Tablet

Kleiner als ein Laptop, größer als ein Handy: Ein Tablet ist ein kleiner, tragbarer Computer, der wie ein Handy per Touchscreen-Oberfläche bedient wird. Gelegentlich werden auch Stifte verwendet.

Betriebssysteme auf Tablets

Wie bei Smartphones sind die am häufigsten benutzten Betriebssysteme Android, iOS und Windows. Bei einem Tablet lassen sich Apps installieren. Das sind Programme, die für viele verschiedene Aufgaben konzipiert sind, zum Beispiel für Emails, Webbrowser oder Spiele. Eine App kann aus dem Appstore geladen werden.

Verbindungen

Tablets haben zumeist WLAN und einen SIM-Kartenslot, der ermöglicht, dass man auch mobiles Internet über den integrierten LTE-Router oder 5G-Router beziehen kann. Auch über Bluetooth und seltener auch über USB kann eine Verbindung erstellt werden, zum Beispiel für eine Tastatur.

Einsatz von Tablets

Tablets können vielseitig eingesetzt werden. Mit ihnen ist Video-Telefonie über WLAN möglich, sie dienen als E-Reader und können für Medieninhalte eingesetzt werden, zum Beispiel zum Streaming von Videos oder auch für Spiele.

Klassische Telefonie über Mobilfunk wie bei einem Handy ist allerdings mit einem Tablet nicht möglich.

Tablet oder Laptop – beides mit 2in1-Geräten

Es gibt viele Tablets, die auch als Laptop nutzbar sind, man unterscheidet Convertibles („Umwandelbare“) und Detachables („Auseinandernehmbare“):

  • Bei Convertibles ist die Tastatur fest verbunden. Wenn sie nicht benötigt wird, ist sie komplett umklappbar und das Gerät ist wieder wie ein Tablet nutzbar.
  • Bei Detachables kann man das Display von der Tastatur abnehmen. Sobald man die Tastatur benötigt, dockt man sie wieder an.

Handyviren auf Tablets

Unbedingt sollte man eine Anti-Virus-Software gegen Viren installieren. Ein Handyvirus ist nicht auf Smartphones begrenzt und kann auch ein Tablet infizieren und großen Schaden anrichten. Bekannte Anti-Virus-Programme sind zum Beispiel von Kaspersky, Emsisoft, Avast, Avira oder Bitdefender.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Tablet

Wichtig ist bei einem Tablet vor allem die Auflösung, damit das Bild nicht schwammig ist. Full HD (1920 x 1080 Pixel) ist sinnvoll, bei unter 1280 x 720 Pixel Auflösung ist ein Kauf nicht mehr ratsam. Grundsätzlich gilt: Je mehr Prozessorkerne eine CPU besitzt, und je höher die Taktrate, desto besser. Sinnvoll sind Tablets mit mindestens zwei Prozessorkernen zu je 1 GHz. Auch sollte der RAM, der Arbeitsspeicher groß genug sein, damit alle Apps flüssig laufen. Empfehlenswert sind 1-2 GB RAM. Dagegen sind Grafikkarte und Speicher bei einem Tablet eher vernachlässigbar. Natürlich gilt auch hier: Je mehr, desto besser, aber dafür sind Tablets in der Regel nicht gebaut. 10 GB Speicher bzw. eine Taktrate von 400 MHz reichen üblicherweise.

Das kommt darauf an, wofür du das Gerät nutzen möchtest? Wenn du nur regelmäßig schreibst und ansonsten eher ein Tablet verwendest, wäre ein 2in1-Gerät sinnvoll. Das sind Tablets, die auch als Laptop nutzbar sind. Man unterscheidet Convertibles („Umwandelbare“) und Detachables („Auseinandernehmbare“):

  • Bei Convertibles ist die Tastatur fest verbunden. Wenn sie nicht benötigt wird, ist sie komplett umklappbar und das Gerät ist wieder wie ein Tablet nutzbar.
  • Bei Detachables kann man das Display von der Tastatur abnehmen. Sobald man die Tastatur benötigt, dockt man sie wieder an.

Es gibt viele verschiedene Arten von Viren, die elektronische Geräte befallen können. So ist es möglich, dass Handyviren auch auf Tablets übergreifen, weil das Betriebssystem sehr ähnlich läuft. Um Viren aller Art keine Chance zu bieten, solltest du daher auf allen Computern, Smartphones und Tablets unbedingt eine Anti-Virus-Software installieren.