Handytarife mit 5G Vergleich

5G Handys nutzen den neusten Mobilfunkstandard 5G, der auch New Radio genannt wird. Dieser wird seit 2019 in Österreich ausgebaut. Die neuen 5G Netze bieten die schnellste Übertragung über Mobilfunk. Meist handelt es sich hier um hochwertige Tarife, die viele Zusatzfunktionen haben.

Superschnelles 5G

Mit 5G sind superschnelle Datenraten von bis zu 10 Gbit/s möglich, die Latenzzeiten sind nur noch eine Millisekunde oder darunter. So sind Übertragungen von hochauflösenden Formaten in Echtzeit möglich.

Mit 5G werden aber nicht nur die Geschwindigkeiten erhöht, auch das Internet der Dinge wird unterstützt. So soll sogar autonomes Fahren mit der zuverlässigen Verbindung bei geringer Latenz möglich werden.

5G nutzen

Um 5G sinnvoll nutzen zu können, muss sowohl dein Tarif, als auch dein Handy 5G-fähig sein. Ist zum Beispiel nur dein Handy 5G-fähig, aber dein Tarif unterstützt kein 5G, dann kannst du das 5G-Netz genauso wenig nutzen, wie jemand der einen 5G fähigen Tarif hat, aber kein 5G-fähiges Handy.

Es müssen sowohl Handy als auch Tarif kompatibel zu 5G sein, sonst ist eine Verarbeitung der Übertragung nicht möglich. 5G Handys findest du hier in unserem Handyvergleich.

5G Luxustarife

Bis 5G alltäglich wird, dauert es noch, daher sind die Tarife besonders hochwertig und bieten meist viele Inklusiveinheiten. Hier prunken die Anbieter meist mit allen Features, die sie haben.

Zum Beispiel mit WiFI Calling, bei dem ein Gespräch auch bei schlechtem Empfang über das WLAN weitergeführt werden kann. Oder auch Visual Voicemail, bei dem Nachrichten der Mailbox mittels App verwaltet werden können. Auch Multi SIM-Funktionen gibt es, bei dem ein Tarif durch eine Zusatzkarte auch mit einem weiteren Gerät, etwa einem Tablet, mitgenutzt wird. Praktisch ist auch eine eSIM statt der physischen SIM.

5G – Frequenzen

Die verwendeten Mobilfunkfrequenzen liegen zum einen im Bereich von Frequenzen zwischen 600 MHz und 6 GHz, zum anderen von 24 GHz und darüber – also im Millimeterwellenbereich. Gerade in diesem Bereich sind große Datenmengen besser zu übertragen. Bei 5G und Strahlung gehen die Meinungen oft hoch. Dabei sind Schädigungen durch 5G ein Mythos. Zudem werden zur Sicherheit die Empfehlung der WHO zum SAR - Wert und die Sicherheitsabstände immer eingehalten. Mehr dazu in unserem Ratgeber 5G Gesundheit und Strahlung. Damit dein Handy auch funktioniert, muss es über ein Handynetz kommunizieren können. Dafür benötigt es einen Übertragungsstandard. Beim Mobilfunk gibt es hier mehrere Generationen von Standards, die nebeneinander verwendet werden:

  • 2G oder auch GSM
  • 3G oder auch UMTS
  • 4G oder auch LTE Advanced
  • 5G oder auch New Radio

5G in Österreich

In Österreich wurde das sogenannte 1. Pionierband durch die RTR 2019 versteigert. Es umfasst den Frequenzbereich 3,4 – 3,8 GHz. Die Frequenzblöcke 700 MHz, 1500 MHz sowie 2100 MHz wurden 2020 in einer zweiten Frequenzbandauktion versteigert. Dabei konnten sich alle Netzanbieter Frequenzen sichern.

In Österreich gibt es über 25 Anbieter für Mobilfunk, aber nur drei Netze. Denn nicht jeder funkt in seinem eigenen Netz, sondern die meisten Anbieter mieten sich in ein bestehendes Netz ein. Die drei bestehenden Netzanbieter sind A1 Telekom Austria, Magenta Telekom und Hutchison Drei Austria.

Häufige Fragen zu "Handytarife mit 5G Vergleich"

Wie aktuell sind die Tarifdaten?

Unsere Tarifdaten werden ständig durch unser Daten-Team überwacht und aktualisiert. Wir führen pro Tag tausende Preiskontrollen durch, um stets die aktuellsten Tarife sicherstellen zu können. Dabei unterstützt uns eine automatisierte Überwachung, die uns bei Änderungen durch einen Mobilfunkanbieter innerhalb von wenigen Minuten informiert.

Wieso soll ich meine bestehenden Verträge angeben?

Wenn du einen neuen Handytarif oder ein neues Internet für Zuhause suchst, bieten dir einige Anbieter einen Vergünstigung, wenn du bereits ein anderes Produkt bei ihnen abgeschlossen hast. Wenn du also beispielsweise bereits dein Internet von einem Anbieter hast, und bei dem gleichen Anbieter auch noch einen Handytarif abschließt, bekommst du einen Vorteil. Dieser Vorteil ist oftmals eine Ersparnis auf die monatliche Grundgebühr, oder dass du kostenlos mehr Datenvolumen zu deinem neuen Handytarif bekommst. Wenn du im Vergleich angibst, welche Verträge du bereits abgeschlossen hast, können wir diese Rabatte für dich im Vergleich berücksichtigen!

Was ist der Effektivpreis?

Neben der monatlichen Grundgebühr gibt es eine Vielzahl an weiteren Kosten, die auf den ersten Blick nicht sofort ersichtlich sind. Dazu zählen etwa die SIM-Pauschale, die Aktivierungsgebühr, ein Anschlussentgelt etc. Im Gegenzug bieten Mobilfunkanbieter häufig Aktionen und Rabatte an, durch die du Geld sparen kannst. Damit du genau weißt, wie teuer ein Tarif tatsächlich ist, berechnen wir den Effektivpreis. Dieser Effektivpreis berücksichtigt alle Kosten und Gutschriften, die in den ersten 2 Jahren für dich anfallen. Dafür werden sämtliche Kosten addiert, und anschließend durch 24 dividiert.