Kabelfernsehen & Digital TV

    • simpliTV

      simpliTV SAT Plus

      Empfang via Satellit · Ohne Bindung

      Bietet HD-Freischaltung beliebter TV Sender (u.A. ORF, Puls4, Pro7, RTL etc.)
      Effektivpreis inkludiert ORF DIGITAL DIREKT Anmeldung
      Inkl. Streaming von mehr als 50 Sendern für Smart-TV, Smartphone oder Laptop
      Aktion: 6 Monate SAT gratis testen - spare 60€
      Diese Aktion ist im Effektivpreis berücksichtigt!

      Maximal 2 Empfangsgeräte möglich

      € 9,26 Effektiv/Monat
      • Im Effektivpreis inkl.:
      • 10 € Grundgebühr
      • Alle Zusatzkosten
      • 60 Sender
      • davon 60 in HD
      • 4,625€ pro zusätzlichem Empfangsgerät
    • simpliTV

      simpliTV Antenne Plus ohne Bindung

      Empfang via Antenne · Ohne Bindung

      Mehr als 40 Sender inklusive HD
      Benötigt keine aufwändige Verkabelung
      Weitere TV Sender je nach regionaler Verfügbarkeit
      Inkl. Streaming von mehr als 40 Sendern für Smart-TV, Smartphone oder Laptop

      Maximal 2 Empfangsgeräte möglich

      € 14,46 Effektiv/Monat
      • Im Effektivpreis inkl.:
      • 13 € Grundgebühr
      • Alle Zusatzkosten
      • 40 Sender
      • davon 18 in HD
      • 4,42€ pro zusätzlichem Empfangsgerät
    • Magenta

      Magenta TV S

      Empfang via Kabel · Ohne Bindung

      Magenta ersetzt die bisherigen Marken "T-Mobile" und "UPC"
      mit 7-Tage-Replay und zeitversetztem Fernsehen

      Ermöglicht die Nutzung von Sky
      Zugriff auf On-Demand Inhalte / Mediathek
      Inklusive funktionsreicher Set-Top-Box
      Maximal 6 Empfangsgeräte möglich

      € 28,62 Effektiv/Monat
      • Im Effektivpreis inkl.:
      • 26,95 € Grundgebühr
      • Alle Zusatzkosten
      • 100 Sender
      • davon 40 in HD
      • 6,9€ pro zusätzlichem Empfangsgerät
    • Magenta

      Magenta TV M

      Empfang via Kabel · Ohne Bindung

      Magenta ersetzt die bisherigen Marken "T-Mobile" und "UPC"
      mit 7-Tage-Replay und zeitversetztem Fernsehen

      Ermöglicht die Nutzung von Sky
      Zugriff auf On-Demand Inhalte / Mediathek
      Inklusive funktionsreicher Set-Top-Box
      Maximal 6 Empfangsgeräte möglich

      € 30,62 Effektiv/Monat
      • Im Effektivpreis inkl.:
      • 28,95 € Grundgebühr
      • Alle Zusatzkosten
      • 140 Sender
      • davon 60 in HD
      • 6,9€ pro zusätzlichem Empfangsgerät
    • Magenta

      Magenta TV L

      Empfang via Kabel · Ohne Bindung

      Magenta ersetzt die bisherigen Marken "T-Mobile" und "UPC"
      Nur für "Internet Fiber 1000" verfügbar!

      Ermöglicht die Nutzung von Sky
      Zugriff auf On-Demand Inhalte / Mediathek
      Inklusive funktionsreicher Set-Top-Box
      Maximal 6 Empfangsgeräte möglich

      € 33,62 Effektiv/Monat
      • Im Effektivpreis inkl.:
      • 31,95 € Grundgebühr
      • Alle Zusatzkosten
      • 200 Sender
      • davon 100 in HD
      • 6,9€ pro zusätzlichem Empfangsgerät
tarife.at

Fernsehen ist unser aller Lieblingsbeschäftigung. Da ist blöd, wenn man kein geeignetes Programm findet und durch die ewig gleiche Handvoll Kanäle des Free TV zappt. Wenn du mehr Fernsehspaß möchtest, findest du mit uns genau das richtige Paket für dich.

Übertragungsarten für Fernsehen

Es gibt Sender innerhalb als auch außerhalb Österreichs, die mit unterschiedlichen Übertragungstechniken arbeiten:

  • Kabelfernsehen wird über ein erdgebundenes Kabel zur Verfügung gestellt.
  • DSL-Fernsehen nutzt das Telefonkabel für die Übertragung.
  • Antenne wird auch terrestrisches Fernsehen oder DVB-T2 genannt und nutzt die Übertragung über eine Zimmerantenne.
  • Satellitenfernsehen ist die Übertragung via Satellit aus dem Weltall.
  • Streaming ist Fernsehen über das Internet.
Egal welche Übertragungsform du nutzt – ganz normal Fernsehen kannst du mit jeder. So kannst du wie gewohnt vor dem Fernseher entspannen und die Sender sehen, die du möchtest.

Kabelfernsehen

Kabelfernsehen ist die Möglichkeit über Kabelzugang eine sehr große Anzahl von Sendern zu empfangen. Gerade Kabelfernsehen bietet die größte Anzahl an Sendern. Es stehen dir, je nach ausgewähltem Tarif, oft weit über hundert verschiedene Programme zur Verfügung.

Beim Kabelfernsehen nutzt du ein Koaxialkabel (oder auch Koaxkabel genannt), über das sowohl Bild als auch Ton vom Anbieter zu dir nach Hause übertragen wird. Über dieses Koaxialkabel ist außerdem sowohl Breitbandinternet als auch Festnetztelefonie möglich. Dafür muss aber auch bei dir vor Ort Kabel verfügbar sein.

Um mit dieser erdgebundene Möglichkeit fernzusehen, benötigst du eine Set-Top-Box bzw. einen Digitalreceiver. Natürlich brauchst du auch einen Kabelfernsehtarif von einem Anbieter. Je nach gewähltem Paket steht dir eine unterschiedliche Anzahl an Fernsehsendern zur Verfügung, viele davon in hoher Auflösung, das heißt zum Beispiel als HD-Sender oder sogar in UHD.

DSL Fernsehen

DSL Fernsehen ist eine Form des IP TV. Hier wird das Telefonkabel dazu genutzt, um das Fernsehsignal via Internet zu übertragen. Es gibt zahllose Anbieter für IP-TV, leider auch viele illegale im Netz. Wir präsentieren euch natürlich nur legale IP-TV Anbieter.

Für den Empfang benötigt man ein Breitbandinternet und eine IP-TV Box, die die Signale in Fernsehsignale umwandelt. Dabei sollte die Datenrate mindestens 16 Mbit/s ausmachen, empfohlen wird für einen durchschnittlichen Haushalt eine Bandbreite von 30-50 Mbit/s. Eine IP-TV Box ist eine Form von Set-Top-Box , die es ermöglicht, dass der Fernseher via Internet Zugriff auf Video oder Audioinhalte hat.

Terrestrisches Fernsehen (DVB-T2)

Beim terrestrischen Fernsehen empfängst du dein Fernsehprogramm über eine Haus- oder Zimmerantenne. Dieses wird als modulierte elektromagnetische Wellen ausgestrahlt und kann analog oder digital empfangen werden. Beim digitalen Empfang handelt es sich dabei um DVB-T (Digital Video Broadcasting – Terrestial, übersetzt ins Deutsche: „Digitale Videoübertragung – Antennenfernsehen“) bzw. DVB-T2. Mittels terrestrischem Fernsehen kannst du (abhängig vom Standort) in Österreich bis zu 15 freie Sender empfangen, aber auch viele zusätzliche Programme.

Satellitenfernsehen

Satellitenfernsehen besteht aus Rundfunkprogrammen, die über Satelliten übertragen werden. Um die Programme zu empfangen benötigst du eine Parabolantenne („Satschüssel“), die auf einen Satelliten ausgerichtet ist und einen Receiver, der das Signal verarbeitet. Ganz wichtig ist die „freie Sicht“ der Satschüssel zum Satelliten.

In 35.786 Kilometern Höhe über dem Äquator kreisen diese Satelliten auf der sogenannten geostationären Umlaufbahn. In dieser Höhe und Entfernung drehen sie sich mit der Erde so mit, dass sie aus unserer Sicht stets die gleiche Position behalten.

Zumeist wird bei uns der Satellit Astra anvisiert. Über diesen kannst du rund 60 deutschsprachige Sender unverschlüsselt empfangen, aber auch zahlreiche verschlüsselte Programme.

Streaming und VoD

Beim Streaming oder Streamen werden Musik- oder Videoinhalte per Datenstrom (englisch Stream) geladen und nur für die Dauer des Abspielens kurzfristig gespeichert. Eine dauerhafte Kopie entsteht dabei nicht. Video- und Audio-Streams werden meist über Smart-TV oder Smartphone konsumiert.

Es gibt mehrere Formen: Live Stream und Video on Demand (VoD). Beim Live-Stream verfolgst du ein Ereignis, zum Beispiel ein Ländermatch, in Echtzeit. Der Stream bietet dir dann eine Live-Übertragung über das Internet. Des Weiteren gibt es aber auch Video On Demand. Dabei stellen dir Streaming-Portale gegen eine Gebühr ihr Streaming-Angebot zur Verfügung. Dieses kannst du ansehen, wann du möchtest, es ist nicht zeitgebunden. Oft gibt es auch Live-Streams, die nach ihrer Übertragung noch über VoD angesehen werden können.

Um zu streamen brauchst du einen Smart TV, ein Tablet oder ein Handy, und einen Breitbandinternetanschluss von zumeist etwa 30-50 Mbit/s.

Streamen kannst du nicht nur zu Hause mit dem Fernseher, sondern auch unterwegs mit Handy oder Tablet. Oder du nutzt beides: So kannst du zum Beispiel auch ein Fußballspiel auf dem Tablet verfolgen, während deine Kinder das Kinderprogramm auf dem Fernseher schauen.

Senderanzahl

Die Anzahl der Sender, die du zusätzlich wünscht, kannst du dir einstellen. Wir zählen hier nicht nur die frei empfangbaren Sender – denn die bekommst du auch ohne uns – sondern auch die Premiumsender. Möchtest du nur ein paar zusätzliche Sender, oder doch über hundert Sender für die volle Fernsehdröhnung? Du entscheidest!

Empfangsgeräte für TV

Um Fernsehen zu können, benötigst du einen Fernseher. Dabei kommen unterschiedlichste Techniken zum Einsatz. Zusätzlich benötigt man für den Empfang ein Empfangsgerät wie einen digitalen Receiver, ein CI-Modul oder eine Antenne.

Es gibt unterschiedliche Bauweisen von Fernsehapparaten:

  • die “Röhre”: Röhrenfernseher
  • LCD: LCD-Fernseher
  • Plasma: Plasmafernseher
  • LED: OLED bzw. LED-Fernseher
Moderne Fernseher sind meist LCD oder LED Fernseher. Sie sind Smart TVs, die mit dem Internet verbunden werden können. Mit diesen kannst du nicht nur fernsehen, sondern auch im Internet surfen und streamen.

Empfang über Receiver oder CI+ Modul

Je nachdem auf wieviel Geräten du gleichzeitig fernsehen möchtest, kannst du einen Tarif wählen, bei dem du nur ein Gerät oder auch mehrere gleichzeitig nutzen kannst. Dies ist auch eine Kostenfrage, denn je mehr Empfangsgeräte benutzt werden können, desto höher sind meist die Gebühren.

Willst du, dass ein Empfangsgerät in den Tarif inkludiert ist, aktiviere den Reiter „Empfangsgerät inkludiert“ und aktiviere wahlweise Receiver oder CI+ Modul.

  • Receiver sind Empfangsgeräte für Rundfunkprogramme, das ein Signal über Kabelfernsehen, Satellitenfernsehen oder Terrestrisches Fernsehen (etwa über Zimmerantenne) erhält und zu Bild und Ton umsetzt. Dabei kann dieser entweder als eigenständiges Gerät vorhanden oder bereits in den Fernseher als Tuner integriert sein.

  • CI+ Module sind kleine Geräte, die in den Fernseher oder Receiver gesteckt und häufig mit einer Smart Card verwendet werden. Sie ermöglichen das entschlüsseln von verschlüsselten Programmen.

Wenn dein Fernseher über einen integrierten Receiver verfügt, kannst du das CI-Modul direkt in deinen Fernseher installieren. Als Faustregel gilt: Wenn das Fernsehkabel direkt in den Fernseher führt, verfügt dein Fernseher über einen Receiver. Wenn du hingegen einen eigenen Receiver hast, muss das CI-Modul in diesem verwendet werden. Meistens ist dieser an der Front oder Seite des Geräts, oft auch hinter einer Blende zu finden.
Steck das CI+ Modul in den Schacht deines Fernsehers oder Receivers.
Wenn du Sendungen nicht nur ansehen, sondern auch aufnehmen möchtest, benötigst du einen Videorecorder. Dieser speichert die gewünschten Sendungen ab und du kannst sie später immer wieder ansehen, wann du möchtest. Im Reiter „Videorekorder inkl.“ kannst du dir die Tarifangebote mit Aufnahmegerät auflisten lassen. Außerdem kannst du auch entscheiden, ob das Empfangsgerät zu Sky kompatibel sein soll.

Bindung

Die Mindestbindung oder Bindungsfrist ist die Dauer des Vertrages, über die dein Internetvertrag aufrecht erhalten werden muss. Es gibt sowohl Internet mit als auch ohne Bindung. Die Bindungsfrist sagt dir, bis wann du deinen Vertrag laufen lassen musst. Meistens sind es 12 oder 24 Monate nachdem du den Vertrag abgeschlossen hast. Es gibt aber auch Tarife ohne Bindungsfrist, die du jederzeit kündigen kannst. Hier bist du ungebunden und kannst jederzeit auf einen anderen Anbieter umsteigen.

Achtung: Verwechslungsgefahr! Die Mindestbindung ist nicht die Kündigungsfrist. Die Kündigungsfrist sagt dir, wie lange du noch zahlen musst, wenn du bereits gekündigt hast. Diese ist bei Fernsehanbietern stark unterschiedlich. Achte in den AGB darauf, wie lange die Kündigungsfrist dauert.

Anbieter für Fernsehen

Wir zeigen dir Anbieter, die österreichweit operieren. Regionale Anbieter können wir in unserem Vergleich leider noch nicht berücksichtigen.

  • A1: Bei A1 gibt es Xplore TV, als Streaming oder DSL Fernsehen. Hier kannst du über 180 Sender empfangen. Mehr dazu findest du in unserem Ratgeber A1 Xplore TV.

  • Magenta: Mit Magenta TV steht dir das Kabelfernseh- und Streamingangebot von Magenta zur Verfügung. Hier stehen mehr als 200 Kanäle zur Auswahl, viele davon in HD. Mehr dazu findest du in unserem Ratgeber Magenta TV.

  • simpliTV: Bei simpliTV steht dir Antennenfernsehen, Satellitenfernsehen und Streaming zur Auswahl. Insgesamt stehen dir hier mehr als 60 Sender in HD und UHD zur Verfügung.

Wir listen dir hier unsere Anbieter mit Fernseh-Streamingangebot auf. Suchst du weitere Anbieter für Video on Demand, die in Österreich empfangen werden können, schau doch in unseren Ratgeber Streaming Anbieter in Österreich.

Bestandskunden Bonus

Wer bereits einen Vertrag mit einem Anbieter hat, der erhält häufig einen Bonus bei Abschluss eines weiteren Vertrags. Zum Beispiel wenn du einen Internetvertrag bei deinem Anbieter hast und nun auch einen Fernsehvertrag suchst. Kreuze den Anbieter an, damit dieser Bonus eingerechnet werden kann.

Effektivpreis

Der starke Preisdruck führt dazu, dass manche Anbieter ihre Kosten mit Zusatzkosten versuchen zu verschleiern. Denn zur Grundgebühr gibt es meist noch weitere Kosten, die in der Werbung eher ungenannt bleiben oder nur in Schriftgröße 3 am Rand stehen. Faktoren wie Aktivierungsgebühr, Servicepauschale, Gutschriften, Starterpakete und Rabatte. Insgesamt sind es sogar über 25 Faktoren, die alle einen ganz erheblichen Unterschied ausmachen können.

Wir listen daher in unserem Vergleich alle Angebote nach dem Effektivpreis auf. Dafür zählen wir alle Kosten, Rabatte und Boni zusammen, die in den ersten 24 Monaten nach Vertragsabschluss entstehen. So lassen sich die echten Kosten fair vergleichen.

GIS

Sobald ein betriebsbereites Empfangsgerät wie Fernseher oder Radio in einem Haushalt aufgestellt sind, müssen Rundfunkgebühren an die GIS bezahlt werden. Leider auch, wenn man gar keine ORF Karte hat und keinen ORF sieht.

Die GIS kennt zwei Arten von Rundfunkgebühren:

  • Fernsehempfang & Radioempfang
  • reiner Radioempfang

Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Landesabgaben, darum unterscheiden sich die Gebühren geringfügig. Sie macht aber für den Fernsehempfang insgesamt etwa zwischen 21 und 27 Euro monatlich und für den Radioempfang etwa zwischen 6 und 8 Euro im Monat aus. Für die genauen Gebühren in deinem Bundesland schau hier in die Übersicht der GIS.

Die Rundfunkgebühren sind für jeden Standort nur einmal zu entrichten, unabhängig davon wie viele Geräte betrieben werden.

GIS für Ferienhaus und Nebenwohnsitz

Für ein Ferienhaus kann man auch eine eingeschränkte Meldung der GIS beantragen. Du kannst für deinen Zweitwohnsitz nur für die Monate Rundfunkgebühren zu bezahlen, an denen dieser auch genutzt wird. Mindestens sind jedoch 4 Monate im Jahr GIS zu bezahlen.

GIS Befreiung

Wer nur ein geringes Einkommen hat, oder sonstige körperliche oder soziale Hilfsbedürftigkeit vorweisen kann, kann sich auch von den Rundfunkgebühren durch die GIS befreien lassen. In diesem Fall kann man gleichzeitig auch einen Sozialtarif für das Handy beantragen. Mehr dazu in unserem Ratgeber Voraussetzungen & Antrag für Sozialtarife stellen.


Häufige Fragen zum TV-Tarife Vergleich

Was ist "Video on Demand"?

Klassisches Fernsehen wird auch als “lineares Fernsehen” bezeichnet: Jeder Zuseher bekommt zur gleichen Zeit den gleichen Inhalt geliefert. Den Gegensatz dazu stellt Video on Demand dar, oftmals auch als VoD abgekürzt. Hier bist du selbst der Programmchef und bestimmst, wann du welchen Inhalt sehen möchtest. Je nach Anbieter kannst du hier beispielsweise bereits angefangene Sendungen von Beginn an starten, bereits gelaufene Sendungen nachsehen oder aus einem ganzen Katalog an Filmen oder Serien wählen. Üblicherweise benötigst du für Video on Demand ein Gerät mit Internetanschluss.

Was sind "Spezialtarife"?

Manche Anbieter bieten über tarife.at besonders günstige Tarife an, die sie sonst nicht über andere Verkaufskanäle anbieten. Du findest diese Tarife also nur über tarife.at und nicht im Geschäft. Dadurch können Mobilfunkanbieter spezielle Angebote an jene Kunden richten, die Preise vergleichen und nicht das erstbeste Angebot im Geschäft annehmen. Spezialtarife sind nur erhältlich, wenn du über tarife.at auf die Webseite des Mobilfunkanbieters geleitet wirst. In jedem Fall schließt du den Vertrag direkt mit dem jeweiligen Mobilfunkanbieter ab, tarife.at bekommt von dir keine Vertrags- oder Kundendaten!


Wie aktuell sind die Tarifdaten?

Unsere Tarifdaten werden ständig durch unser Daten-Team überwacht und aktualisiert. Wir führen pro Tag tausende Preiskontrollen durch, um stets die aktuellsten Tarife sicherstellen zu können. Dabei unterstützt uns eine automatisierte Überwachung, die uns bei Änderungen durch einen Mobilfunkanbieter innerhalb von wenigen Minuten informiert.

Wieso soll ich meine bestehenden Verträge angeben?

Wenn du einen neuen Handytarif oder ein neues Internet für Zuhause suchst, bieten dir einige Anbieter einen Vergünstigung, wenn du bereits ein anderes Produkt bei ihnen abgeschlossen hast. Wenn du also beispielsweise bereits dein Internet von einem Anbieter hast, und bei dem gleichen Anbieter auch noch einen Handytarif abschließt, bekommst du einen Vorteil. Dieser Vorteil ist oftmals eine Ersparnis auf die monatliche Grundgebühr, oder dass du kostenlos mehr Datenvolumen zu deinem neuen Handytarif bekommst. Wenn du im Vergleich angibst, welche Verträge du bereits abgeschlossen hast, können wir diese Rabatte für dich im Vergleich berücksichtigen!

Was ist der Effektivpreis?

Neben der monatlichen Grundgebühr gibt es eine Vielzahl an weiteren Kosten, die auf den ersten Blick nicht sofort ersichtlich sind. Dazu zählen etwa die SIM-Pauschale, die Aktivierungsgebühr, ein Anschlussentgelt etc. Im Gegenzug bieten Mobilfunkanbieter häufig Aktionen und Rabatte an, durch die du Geld sparen kannst. Damit du genau weißt, wie teuer ein Tarif tatsächlich ist, berechnen wir den Effektivpreis. Dieser Effektivpreis berücksichtigt alle Kosten und Gutschriften, die in den ersten 2 Jahren für dich anfallen. Dafür werden sämtliche Kosten addiert, und anschließend durch 24 dividiert.