HD Sender

HD ist ein hochauflösendes Bildformat und steht für High Definition (zu Deutsch „hohe Auflösung“). Sender, die dieses Bildformat übertragen, nennt man HD-Sender. Um dieses gestochen scharfe Bild am Fernseher sehen zu können, benötigt man ein HD-TV-Gerät. Es gibt viele Sender, die sowohl in SD (Standard Definition, zu Deutsch „Normalauflösung“) als auch in HD übertragen. Besonders Kabelanbieter bringen eine große Auswahl an verschiedenen Sendern, wovon ein großer Teil oft auch in HD überträgt.

Je höher die Auflösung, desto besser das Bild

Man unterscheidet Full HD mit einer Videoauflösung von 1920 × 1080 Pixeln (1080p) und Ultra HD mit einer Videoauflösung von 3840 × 2160 Pixeln. Je höher die Auflösung , desto besser das Bild. Tatsächlich können aber weniger als die Hälfte der Menschen den Unterschied zwischen Full HD und Ultra HD wahrnehmen, da das menschliche Auge gar nicht so viele Informationen verarbeiten kann. Es gibt trotzdem noch schärfer auflösende Formate wie das Kinoformat DCI (4K) (Digital Cinema Initiatives) und das japanische SHV (Super Hi-Vision), das mitunter als 8k bezeichnet wird.

HD ready, Full HD, UHD - was steckt dahinter?

Ganz einig ist man sich mit der Auflösungsbezeichnung nicht immer. So wird 4K zumeist mit Ultra HD gleichgesetzt, aber manchmal auch mit dem Kinoformat DCI zu 4096 × 2160 Pixeln. Mitunter werden auch geringer auflösende Formate mit 1280 × 720 Pixeln (720p) bzw. 1920 × 1080 Pixeln (1080i) als HD statt SD angegeben. Vor allem bei Fernsehern wurden Geräte mit dieser Auflösung als „HD ready“ vermarktet.

Wann ist HD wirklich HD? HD ready ist kein echtes HD (High Definition), sondern noch ein SD-Format (Standard Definition). Full HD bietet eine fast doppelt so hohe Auflösung wie SD. Ultra HD ist sogar vier Mal so auflösend wie Full HD.
Bezeichnung Auflösung in Pixel Bildformat
SD (HD ready)720 × 57616:9
Full HD1920 × 108016:9
Ultra HD / 4K3840 × 216016:9
DCI4096 × 216017:9 oder 21:9
SHV / 8K7680 × 432016:9

P ist schöner als i

Achtung bei Angaben wie 1080p oder 1080i. Der Unterschied liegt in der Bildtechnik. 1080p bezeichnet das Vollbild (progessive), 1080i das Halbbild (interlaced). Der Unterschied liegt darin, ob das Bild im Zeilensprungverfahren aufgebaut wird oder als Vollbild. Die Vollbildtechnik gibt ein schöneres und gleichmäßigeres Bild wieder.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema HD Sender

Ja, es gibt Sender, die ihr Programm in unterschiedlicher Auflösung senden, sowohl in HD als auch in SD. Bei den meisten Sendern ist es dadurch gekennzeichnet, dass neben dem Namen des Senders noch „HD“ steht.

Der Unterschied liegt in der Auflösung des Bildes. HD ready ist kein echtes HD (High Definition), sondern noch ein SD-Format (Standard Definition). Full HD bietet eine fast doppelt so hohe Auflösung wie SD. Ultra HD ist sogar vier Mal so auflösend wie Full HD.

Der Unterschied liegt in der Bildtechnik. 1080p bezeichnet das Vollbild (progessive), 1080i das Halbbild (interlaced). Der Unterschied liegt darin, ob das Bild im Zeilensprungverfahren aufgebaut wird oder als Vollbild. Die Vollbildtechnik gibt ein schöneres und gleichmäßigeres Bild wieder.

Bezeichnung Auflösung in Pixel Bildformat
SD (HD ready)720 × 57616:9
Full HD1920 × 108016:9
Ultra HD / 4K3840 × 216016:9
DCI4096 × 216017:9 oder 21:9
SHV / 8K7680 × 432016:9

Ja, SHV löst das Bild vier Mal feiner auf als Full HD. Dafür benötigt es auch die 16fache Menge an Pixeln zu Full HD.

Das liegt am menschlichen Auge, weniger als die Hälfte der Menschen können den Unterschied zwischen HD und Ultra HD wahrnehmen. Zwischen UHD und SHV sind es sogar noch weniger, die die höhere Auflösung erkennen können.