IRDETO

Irdeto ist ein Verschlüsselungssystem für Smart Cards. Um den ORF mit einer Smartcard zu empfangen, benötigst du ein IRDETO-fähiges CI+ Modul.

Es wird nur noch von wenigen Anbietern verwendet, da das System mit gehackten Karten einfach zu knacken ist. Während bei fortgeschritteneren Systemen die Kommunikation komplett verschlüsselt ist, werden bei Irdeto nur die Controlwörter zur Berechnung des Schlüssels verschlüsselt übertragen. Irdeto ist bis auf wenige Anpassungen identisch mit dem Verschlüsselungssystem BetaCrypt.

Der Name IRDETO ist von der niederländischen Herstellerfirma Irdeto Access abgeleitet. Die wiederum hat ihre Bezeichnung vom Firmengründer Pieter den Toonder, auch Ir. Den Toonder geschrieben. (Ir. entspricht dem österreichischen Dipl.-Ing.)

Verschlüsselungssysteme werden im Englischen als CAS (Conditional Access System) oder CA-Systems bezeichnet.

Smart Card

Für verschlüsselte Programme des PayTV als auch für den ORF benötigst du eine Smartcard. Diese bekommst du direkt bei deinem Fernseh-Anbieter oder beim Kauf eines Geräts. Hier beim ORF kannst du eine bestellen.

Brauche ich ein CI+ Modul?

Nicht unbedingt. Wenn du einen Receiver oder einen Smart TV hast, die IRDETO lesen können, benötigst du kein Modul, sondern kannst die Karte direkt ins Gerät stecken.

Es gibt auch Geräte, die ORF DIGITAL DIREKT - tauglich sind. Diese kannst du direkt über die Hotline des ORF freischalten lassen und brauchst gar kein zusätzliches Modul, da es bereits im Gerät verbaut ist. In beiden Fällen musst du dein CI-Modul, oder dein ORF DIGITAL DIREKT fähiges Empfangsgerät, hier beim ORF aktivieren.

Da es eine große Zahl von unterschiedlichen Systemen von Modulen gibt, solltest du gut darauf achten, dass Fernsehgerät oder Receiver, aber auch die Smartcard mit dem Modul kompatibel sind.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema IRDETO

Nicht unbedingt. Wenn dein Receiver bereits ORF DIGITAL DIREKT – tauglich ist, kannst du ihn auch direkt freischalten lassen.

Das Programm des ORF ist durch eine CI-Modul entschlüsselbar, sowie das Programm von Sky.

Bei der Smart Card oder auch Chipkarte handelt es sich um eine Kunststoffkarte mit einem Computerchip drin, die einer Kreditkarte ähnelt. Es gibt sie sowohl für den Fernsehempfang als auch im Bereich der Sicherheit.

Wenn du verschlüsselte Programme empfangen möchtest, benötigst du eine Smartcard und ein CI-Modul. Dabei wird die Smartcard entweder in ein CI Modul gesteckt, oder diese ist schon darin inkludiert. Das CI Modul muss in den CI Schacht deines Receivers oder deines Smart TVs.

Mit der Smartcard werden die verschlüsselten Programme, wie zum Beispiel der ORF oder aber auch PayTV Programme entschlüsselt – so kannst du sie ansehen. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Verschlüsselungsmethoden: Der ORF zum Beispiel nutzt IRDETO.

Du bekommst deine Smartcard von deinem Anbieter, oder kannst eine bereits vorhandene freischalten lassen.

Irdeto ist ein Verschlüsselungssystem für Smart Cards. Um den ORF mit einer Smartcard zu empfangen, benötigst du ein IRDETO-fähiges CI+ Modul.

Es wird nur noch von wenigen Anbietern verwendet, da das System mit gehackten Karten einfach zu knacken ist. Während bei fortgeschritteneren Systemen die Kommunikation komplett verschlüsselt ist, werden bei Irdeto nur die Controlwörter zur Berechnung des Schlüssels verschlüsselt übertragen. Irdeto ist bis auf wenige Anpassungen identisch mit dem Verschlüsselungssystem BetaCrypt.

Der Name IRDETO ist von der niederländischen Herstellerfirma Irdeto Access abgeleitet. Die wiederum hat ihre Bezeichnung vom Firmengründer Pieter den Toonder, auch Ir. Den Toonder (Ir. entspricht dem österreichischen Dipl.-Ing.) geschrieben.