CI-Modul

Ein CI-Modul ist eine Steckkartenvorrichtung, die vor allem zur Entschlüsselung von Bezahlfernsehen oder -radiosender dient. Es wird dazu verwendet, um zum Beispiel ORF oder Sky anschauen zu können.

Es ist als Common Interface also wortwörtlich eine "allgemeine Schnittstelle" von DVB-Empfangsgeräten für Fernsehen, Radio und weitere Dienste. Um es zu verwenden wird das CI-Modul in einen CI-Schacht gesteckt. Es gibt zwei Formen: In die einen passt eine Smartcard und oft ist auch ein Chip verbaut, damit auf ein verschlüsseltes System zugegriffen werden kann. Die anderen benötigen keine extra Karte mehr um auf das verschlüsselte System zugreifen zu können.

Da es eine große Zahl von unterschiedlichen CI-Systemen gibt, solltest du gut darauf achten, dass Fernsehgerät oder Receiver, aber auch die Smartcard mit dem Modul kompatibel sind. In der Kritik steht das System, da viele Kunden sich durch das willkürliche Sperren von Funktionen (wie zum Beispiel der Vorspulfunktion während der Werbung) durch den Inhalteanbieter bevormundet fühlen.

Die ORF-Programme verwenden das Verschlüsselungsprogramm IRDETO. Wenn dein Receiver bereits ORF DIGITAL DIREKT - tauglich ist, kannst du ihn direkt freischalten lassen und brauchst gar kein Modul. Wenn nicht, benötigst du ein Modul, das für IRDETO geeignet ist. Dieses kann entweder direkt bei ORF DIGITAL freigeschaltet werden oder benötigt, wenn es mit einer Karte betrieben wird, eine ORF Digital Sat - Karte zur Entschlüsselung der ORF-Programme.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif