Streaming Anbieter in Österreich

Fernsehen ist irgendwie unser aller Hobby. Egal ob laue Sommernacht oder kuscheliges Regenwetter – fürs Film und Serien suchten passt jede Jahreszeit. Wir verraten dir alles übers Streaming: Welche reinen Streaminganbieter es in Österreich gibt, welches Angebote diese bereitstellen, was sie kosten und welche Technik du benötigst.

Was ist Streaming?

Beim Streaming als Video on Demand (VoD) handelt es sich um Filme und Serien, die über das Internet angeschaut werden können. Wie bei einer klassischen Videothek, kannst du dir Filme ausborgen, musst dafür aber nicht einmal deine Couch verlassen. Wann ein Film startet, entscheidest du. Anders als beim Fernsehen läuft hier kein fixes Programm, sondern du kannst dir aussuchen, was du sehen möchtest.

Wenn du willst, kannst du also eine ganze Serie staffelweise ganz durchsehen – man nennt das oft auch binge watching (vom englischen binge – Gelage). Oder du schaust dir eine Serienfolge Tag für Tag in deiner Mittagspause an, ganz wie du willst und Zeit hast.
Eine Ausnahme sind Live Streams, die in Echtzeit übertragen, zum Beispiel Sportveranstaltungen. Doch selbst diese können im Nachhinein und zeitverzögert angeschaut werden.

Außerdem gibt es auch Fernseh-Streaming, bei dem du klassische Fernsehsender statt über Kabel, Satellit oder terrestrisches Fernsehen über das Internet empfängst. Hier gibt es je nach Anbieter zum festen Fernsehprogramm auch Replay-Funktionen, bei denen du Sendungen wiederholen kannst.


Technik zum Streamen

Du kannst über dein Smartphone, Tablet, deinen Computer oder auch deinen Fernseher streamen. In jedem Fall benötigst du unbedingt einen stabilen Internetzugang mit mindestens 30 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit. Denn Streaming wird nicht über den Rundfunk empfangen, sondern bekommt sein Signal über das Internet. Hier findest du den passenden Tarif für dein Internet zu Hause. Natürlich auch für unterwegs oder für dein Handy.

Handy, Tablet und Computer können per App oder im Browser (wie zum Beispiel Google Chrome) auf die Filme zugreifen. Dafür musst du dir entweder die App deines Anbieters aus dem Appstore laden oder auf die Webseite deines Anbieters gehen.

Beim Fernseher benötigst du häufig eine Set Top Box, wie zum Beispiel den Amazon Fire TV Stick. Das sind kleine Zusatzgeräte, die es dem Fernseher ermöglichen auf die Streamingangebote zuzugreifen. Manche haben diese Funktion allerdings schon im Gerät verbaut.

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, welches Internet du fürs Streamen benötigst, schau doch in unseren Ratgeber zum Thema Bandbreite.


Streaming Anbieter finden

Es gibt mehr und mehr Streaminganbieter, die in Österreich Fuß fassen. Die Zahlungsmodalitäten und das Angebot sind dabei sehr unterschiedlich. Meist schließt du ein monatliches Abo ab, das dir ein unbegrenztes Streamingangebot ermöglicht. Hier kannst du so viel sehen wie du willst. Andere rechnen pro gesehenem Film ab. Manche haben auch Mischformen.

Wenn du wissen möchtest, welcher Anbieter gerade welchen Film oder Serie streamt, schau unter werstreamt.es nach. Dort siehst du, welche Filme und Serien es wo spielt.

Streaming Anbieter im Vergleich

Streamingdienst Filme Serien Kosten
Amazon Prime6.100 (28.900) 1.800 (5.300)69 Euro jährlich oder 7,99 Euro monatlich
Apple TV+10304,99 Euro monatlich
Disney+70020069 Euro jährlich oder 6,99 Euro monatlich
filmfriend1.00075kostenlos
Flimmit1.9001007,50 Euro monatlich oder 75 Euro jährlich
Maxdome15.4002.100nach Bedarf, kein Abo
Netflix3.0001.600zwischen 7,99 und 15,99 Euro monatlich
Netzkino2.000 Filme0kostenlos oder 3,75 Euro im Monat
(Zahlen gerundet, Stand Oktober 2020)

Amazon Prime Österreich

Um Amazon Prime Video nutzen zu können, benötigst du ein Amazon Konto und eine Amazon Prime Mitgliedschaft. Hier hast du den Bonus, dass du zusätzlich zum Streamingangebot auch noch Versand- und Preisvorteile bei Amazon Artikeln bekommst. Zudem steht dir Amazon Prime Music für Musikstreaming zur Verfügung.

  • Angebot: Auf Amazon gibt es vor allem Spielfilme, etwas geringer fällt die Auswahl bei Serien aus. Es stehen mit Prime insgesamt rund 6.100 Filme und 1.800 Serien zur Verfügung. Das Angebot wechselt regelmäßig und es gibt hauseigene Amazon Prime Produktionen. Insgesamt stehen bei Amazon allerdings etwa 28.900 Filme und 5.300 Serien zur Verfügung, die kostenpflichtig gekauft oder geliehen werden können.

  • Kosten: Amazon Prime kostet 69 Euro jährlich oder 7,99 Euro monatlich. Für Studenten gibt es Amazon sogar nur um 34 Euro pro Jahr.

  • Nutzer: Mit deinem Nutzerprofil kannst du auf bis zu drei Geräten gleichzeitig streamen.

Hier findest du das Angebot von Amazon Prime.

Apple TV+

Apples eigener Streamingdienst heißt Apple TV+. Er kann nur auf Apple oder Airplay fähigen Geräten bezogen werden.

  • Angebot: Es sind etwa 40 Filme und Serien verfügbar, die alle Eigenproduktionen sind. Nur etwa ein Fünftel des Angebots sind Filme.

  • Kosten: Apple TV+ kostet 4,99 Euro im Monat. Beim Kauf eines Apple Geräts bekommst du den Zugang ein Jahr geschenkt. Auch Studenten, die über ein Apple Music Abo verfügen, dürfen Apple TV+ gratis nutzen.

  • Nutzer: Mit deinem Nutzerprofil kannst du auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig streamen.

Hier findest du das Angebot von Apple TV+.

Disney+

Disneys Streamingdienst Disney+ richtet sich vor allem an Familien mit Kindern. Filme und Serien auf jugendfreie Inhalte (FSK-12) begrenzt.

  • Angebot: Es sind rund 700 Filme und 200 Serien zu sehen, die allesamt Eigenproduktionen (Disney Originals) sind. Hierzu gehören auch die Filme von 21th Century Fox, das Marvel Cinematic Universe (MCU) oder Star Wars, deren Rechte von Disney gekauft wurden.

  • Kosten: Disney+ kostet entweder monatlich 6,99 Euro oder jährlich 69,99 Euro.

  • Nutzer: Du kannst bis zu sieben Nutzerprofile erstellen und mit diesen auf bis zu vier Geräten gleichzeitig streamen.

Hier findest du das Angebot von Disney+.

filmfriend

filmfriend ist eine Streamingseite, auf der man sich mit einer Ausweisnummer registrieren muss. Das Unternehmen steht in Kooperation mit über 140 öffentlichen Bibliotheken und Hochschulbibliotheken.

  • Angebot: Es sind rund 1.000 Filme und 75 Serien verfügbar. Der Schwerpunkt liegt auf europäischen, insbesondere deutschen Produktionen.

  • Kosten: filmfriend ist kostenlos.

  • Nutzer: Du benötigst eine Ausweisnummer um dich für einen Account zu registrieren. Mit einem Account kannst du auf jeweils einem Gerät streamen.

Hier findest du das Angebot von filmfriend.

Flimmit

Flimmit ist eine ORF-Tochter und dementsprechend ist das Angebot auch stark ORF-Produktions-lastig. Als Teil der Initiative EuroVoD ist Flimmit Mitveranstalter des Online-Filmfestivals STREAMS.

  • Angebot: Die Titelauswahl ist stark regional eingeschränkt, man bedient hier die Nische der österreichischen und europäischen Produktionen. Dafür stehen etwa 1.900 Filme und über 100 Serien zur Auswahl.

  • Kosten: Das monatliche Abo kostet 7,50 Euro, ein 3-Monats-Abo 19,90 Euro und ein Jahresabo 75 Euro. Zusätzlich zu den enthaltenen Filmen gibt es aber auch welche, die man kaufen oder ausleihen kann.

  • Nutzer: Mit deinem Nutzerprofil kannst du immer nur auf einem Gerät streamen.

Hier findest du das Angebot von Flimmit.

Maxdome

Maxdome bot früher ein Abo, doch dies wurde mit September 2020 eingestellt. Verblieben ist der maxdome store, über den Filme geliehen oder gekauft werden können.

  • Angebot: Das Angebot des maxdome Store liegt bei rund 2.100 Serien und 15.500 Filmen.

  • Kosten: Du zahlst pro Film oder Staffel einer Serie eine bestimmte Gebühr. Je nach Aktualität und Umfang schwanken die Preise. Auch macht es einen Unterschied ob du dir einen Film nur leihst (etwa 5 Euro) oder kaufst (etwa 10-15 Euro).

  • Nutzer: Mit deinem Nutzerprofil kannst du immer nur auf einem Gerät streamen.

Hier findest du das Angebot von Maxdome.

Netflix

Netflix ist einer der bekanntesten Streaminganbieter weltweit, nicht nur in Österreich. In den USA ist Netflix für ein Drittel des Datenstroms im Internet verantwortlich. Viele Produktionen sind in der Originalsprache und in verschiedenen Übersetzungen erhältlich.

  • Angebot: Auf Netflix stehen rund 3.000 Filme und 1.600 Serien zur Auswahl. Ein Teil davon sind Eigenproduktionen (Netflix Originals). Netflix punktet besonders im Bereich Serien.

  • Kosten: Je nachdem wieviel Personen gleichzeitig streamen können sollen, kostet Netflix monatlich zwischen 7,99 Euro und 15,99 Euro.

  • Nutzer: Du kannst bis zu fünf Nutzerprofile erstellen, von denen gleichzeitig auf bis zu vier Geräten gestreamt werden kann.

Hier findest du das Angebot von Netflix.

Netzkino

Netzkino startete ursprünglich als YouTube-Kanal, mauserte sich aber zum Streaminganbieter mit eigener Plattform. Du kannst über alle Plattformen auf PC, Smart TV oder der eigenen App streamen.

  • Angebot: Auf Netzkino kannst du rund 2.000 Filme streamen. Serien sind nicht im Programm. Über NetzkinoPlus gibt es ein erweitertes Programm mit Erotikfilmen.

  • Kosten: Das Angebot ist kostenlos und finanziert sich über Werbung. Wer werbefrei sehen will, kann sich das Abo NetzkinoPlus um 3,75 Euro monatlich buchen, das jederzeit kündbar ist.

  • Nutzer: Du kannst mit deinem Login immer nur auf einem Gerät streamen.

Hier findest du das Angebot von Netzkino.


Fernsehen mit Streaming Angebot

Einige Streaming-Anbieter haben nur Fernseh-Sender, andere haben auch ein zusätzliches VoD-Angebot. Auch viele Internetanbieter haben ein eigenen Fernsehprogramm.

Sky X

Das Streaming-Angebot von Sky nennt sich Sky X. Hier benötigt man die eigene Sky Streaming Box für den Empfang oder greift auf die App Sky Go zu. Zusätzlich zum VoD-Angebot gibt es eine Vielzahl an Fernsehsendern, die in verschiedenen Paketen gebucht werden können.

  • Angebot: Sky X bietet in den unterschiedlichen Themenpakete eine unterschiedliche Anzahl an Sendern. So gibt es bei Fiction & Live 38 Premiumfernsehkanäle, bei Sport und Live 64 Premiumsender und bei Kombi und Live 77 Premiumsender. Zusätzlich sind bei jedem Paket 19 FreeTV-Sender enthalten. Im Video on Demand Angebot gibt es rund 2.000 Filme und Serien, wovon etwa ein Viertel auf Serien entfällt.

  • Kosten: Hier können unterschiedliche Themenpakete gebucht werden. Die beiden Pakete Fiction & Live TV und Sport & Live TV sind um jeweils 9,99 Euro pro Monat erhältlich. Nach einem halben Jahr steigt der Preis auf 19,99 Euro pro Monat. Das Kombinationsangebot kostet im ersten halben Jahr 15,99 Euro pro Monat, danach 34,99 Euro.

  • Nutzer: Bei Sky kannst du nur ein Nutzerprofil erstellen. Es können damit maximal zwei Personen gleichzeitig streamen. Bei Sky ist die Anzahl der Geräte begrenzt: Hier können nur vier Geräte registriert werden, eine Änderung ist nur einmal im Monat möglich.

Hier findest du das Angebot von Sky X.

Zattoo

Zattoo ist ein Schweizer Streamingportal, bei dem du Fernsehsender live und zeitversetzt streamen kannst. In der Zattoo-App finden sich die Streaming-VoD-Angebote von Partnern wie Netzkino, Studio Hamburg, YOMO, Lighthouse und SPIEGEL TV.

  • Angebot: Zattoo bietet 61 Sender, davon bis zu 42 in HD.

  • Kosten: Das Paket Premium kostet 11,99 Euro im Monat, Ultimate kostet 14,99 Euro im Monat. Du kannst mit Kreditkarte (MasterCard und Visa) und PayPal bezahlen. Beim Ultimate Paket hast du die Möglichkeit 7 Tage Replay zu nutzen und Aufnahmen zu machen. Zusätzlich sind Sender in HD erhältlich.

  • Nutzer: Mit einem Account können bei Zattoo Premium zwei Personen gleichzeitig streamen, bei Zattoo Ultimate bis zu vier. Die Anzahl der Geräte ist unbegrenzt.

Hier findest du das Angebot von Zattoo.

Fernsehen über den Internetanbieter

Auch Internetanbieter haben häufig ein zusätzliches Fernsehprogramm, doch meist handelt es sich dabei vielmehr um ganze Fernsehsender, die gestreamt werden. Außerdem sind die Angebote im vollen Umfang zumeist nur in Kombination mit einem Internettarif erhältlich.


Nicht vollständig nutzbar

Manche Streaminganbieter sind in Österreich noch nicht oder nicht komplett nutzbar. Darunter fallen zum Beispiel:

  • alleskino
  • Hulu
  • Joyn

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif