Netzanbieter

Anbieter für Mobilfunk gibt es zahlreiche in Österreich. Aber nicht alle Anbieter verfügen tatsächlich über ein eigenes Netz. Tatsächlich gibt es nur drei Mobilfunknetzbetreiber: A1 Telekom Austria, Magenta Telekom und Hutchison Drei Austria. Alle anderen Anbieter mieten sich in eines der drei bestehenden Mobilfunknetze ein.

Dass es in Österreich verhältnismäßig wenig Mobilfunknetzbetreiber gibt, liegt unter anderem daran, dass erst 1996 das staatliche Monopol für den Telekommunikationsmarkt endete. Zuvor war ausschließlich die PVT (Österreichische Post- und Telegraphenverwaltung) für Mobilfunk zuständig, die nach der Privatisierung zur A1 Telekom Austria wurde.

Im Netz der Mobilfunker

Diese Netzbetreiber werden oft auch Netzanbieter oder Mobilfunknetzbetreiber genannt. Damit du Handytelefonie, SMS und Internet über Mobilfunk nutzen kannst, musst du Empfang in ein Mobilfunknetz haben. Jedes Handy hält nämlich ständigen Kontakt in ein Netz, das über Sendemasten ausgestrahlt wird. Bist du außerhalb des Empfangsbereichs (auch Funkzelle genannt), steht auf deinem Display “kein Netz” und du kannst weder telefonieren, noch SMS versenden oder empfangen, noch kannst du dein mobiles Datenvolumen nutzen.

Anbieter für Mobilfunk

Auf dem österreichischen Mobilfunkmarkt gibt es eine große Auswahl an Anbietern. In unserem Tarifvergleich siehst du die Anbieter ihrem jeweiligen Netz zugeordnet. Es gibt unterschiedliche Arten von Anbietern:

  • Netzbetreiber: Diese stellen ein Netz aus unterschiedlichen Mobilfunkfrequenzen zur Verfügung und betreiben es. A1, Magenta und Drei sind die drei Netzanbieter, die sowohl ein Netz betreiben als auch Mobilfunktarife anbieten.

  • Nebenmarken: Häufig betreiben große Mobilfunknetzbetreiber günstigere Nebenmarken, die meist als Mobilfunk Discounter auftreten. Bekannte Nebenmarken sind zum Beispiel bob oder yesss!, die A1 gehören.

  • Branded Reseller: Branded Reseller arbeiten mit Netzbetreibern in Kooperation zusammen, doch im Gegensatz zu Nebenmarken gehören sie den Betreibern nicht. Das Netz und der Service wird zur Verfügung gestellt, doch tritt dieser Anbieter unter einem anderen Markennamen auf. Bekannte Branded Reseller sind zum Beispiel die Anbieter Red Bull MOBILE und Educom, die beide Netz und Service von A1 nutzen.

  • MVNOs: MVNOs werden auch virtuelle Netzanbieter genannt und sind meist Mobilfunkdiscounter. Sie betreiben zwar kein eigenes Netz, und mieten sich in ein bestehendes Mobilfunknetz ein, sind aber eigenständige Unternehmen. Bekannte österreichische MVNOs sind zum Beispiel HoT, welches das Magenta-Netz nutzt, und Spusu, welches am Drei-Netz hängt.

Empfang deines Netzanbieters

In unserer SpeedMap kannst du die Abdeckung der Netze überprüfen. In welchem Netz dein Mobilfunker agiert, zeigt diese Tabelle:

Mobilfunkanbieter Netzbetreiber
A1A1 Telekom Austria
bobA1 Telekom Austria
DreiHutchison Drei Austria
EducomA1 Telekom Austria
EetyHutchison Drei Austria
GeOrgA1 Telekom Austria
gooodA1 Telekom Austria
HELP MobileHutchison Drei Austria
HoTMagenta Telekom
KabelplusHutchison Drei Austria
Krone/KurierA1 Telekom Austria
Lidl ConnectHutchison Drei Austria
LIWEST MobilMagenta Telekom
MagentaMagenta Telekom
MTELA1 Telekom Austria
Rapid MobilMagenta Telekom
Red Bull MOBILEA1 Telekom Austria
S-BudgetMagenta Telekom
SIMfonie (Wien Energie)A1 Telekom Austria
SpusuHutchison Drei Austria
Tchibo MobilHutchison Drei Austria
VOLMobilMagenta Telekom
yesss!A1 Telekom Austria

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Netzanbieter

Derzeit gibt es drei verschiedene Netzbetreiber: A1 Telekom Austria, Magenta Telekom und Hutchison Drei Austria. Alle Anbieter arbeiten in einem dieser drei Netze.

Warum es in Österreich nur so wenig Mobilfunknetzbetreiber gibt, liegt unter anderem daran, dass erst 1996 das staatliche Monopol für den Telekommunikationsmarkt endete. Zuvor war ausschließlich die PVT (Österreichische Post- und Telegraphenverwaltung) zuständig, die nach der Privatisierung zur A1 Telekom Austria wurde.

Anbieter für Mobilfunk gibt es zahlreiche in Österreich. Aber nicht alle Anbieter verfügen tatsächlich über ein eigenes Netz. Tatsächlich gibt es nur drei Netzanbieter: A1 Telekom Austria, Magenta Telekom und Hutchison Drei Austria. Alle anderen Anbieter mieten sich in eines der drei bestehenden Mobilfunknetze ein.

Welcher der beste Netzanbieter für dich ist, kommt ganz auf deinen Standort an. In unserer SpeedMap siehst du, wo du den besten Empfang in welchem Netz hast. Denk daran, dass es in Österreich nur drei Netzanbieter gibt und alle Anbieter innerhalb dieser Netze agieren.

In unserem Tarifvergleich auf tarife.at kannst du prüfen, welcher Tarif der günstigste ist. Gleichzeitig kannst du auswählen, wie dein Wunschtarif dabei aussehen soll und ob du ein Handy oder einen Router dazu möchtest. Wir listen alle Anbieter in Österreich auf, ganz egal ob sie ein eigenes Mobilnetz betreiben (wie A1, Magenta und Drei) oder innerhalb dieser bestehenden Netze agieren.

Unter Wholesale („Großhandel“) versteht man in der Telekommunikation die Zusammenschaltung von Großabnehmer-Netzdiensten. Damit werden zum Beispiel Breitbanddienste einem Großkundennetz zugänglich gemacht. Auch andere Formen von Wholesale sind möglich, wie zum Beispiel SMS-Dienste, Roaming-Dienste, Anbindung an Rechenzentren, Outsourcing-Projekte oder Standortvernetzungen.