Wholesale

Unter Wholesale („Großhandel“) versteht man in der Telekommunikation die Zusammenschaltung von Großabnehmer-Netzdiensten. Damit werden zum Beispiel Breitbanddienste einem Großkundennetz zugänglich gemacht.

Mobilfunknetz über Wholesale

Wholesale-Kunden sind zum Beispiel Telekommunikationsanbieter mit oder ohne eigene Infrastrukturen, zum Beispiel MVNOs. Diese sogenannten virtuellen Anbieter sind zwar finanziell eigenständige Unternehmen, aber sie verfügen über kein eigenes Mobilfunknetz. Daher mieten sie sich in ein bestehendes Netz ein.

Bekannte österreichische MVNOs sind zum Beispiel HoT, welches das Magenta-Netz nutzt und Spusu, welches am Drei-Netz hängt.

Wiederverkauf über Wholesale

Auch Wiederverkäufer, sogenannte Branded Reseller, sind Wholesale-Kunden. Sie stellen vor allem den Namen und das Marketing zur Verfügung, verfügen aber über keine eigenen Infrastrukturen und benötigen daher für die Bereitstellung der Telekommunikationsdienste einen Mobilfunknetzbetreiber. Dieser stellt sowohl Service als auch Netz zur Verfügung. Dies ist auch für den Netzbetreiber praktisch, denn der Branded Reseller erschließt dafür meist einen neuen Kundenkreis.

In Österreich sind die bekanntesten Branded Reseller im Mobilfunkbereich die Anbieter Red Bull MOBILE und Educom, die beide Netz und Service von A1 nutzen.

Internet über Wholesale

Auch die Mitbenutzung von Netzressourcen wie zum Beispiel bei Glasfaser, Kabelnetz oder Telefonleitung (DSL) kann mittels Wholesale erfolgen.

Andere Formen von Wholesale

Auch andere Formen von Wholesale sind möglich, wie zum Beispiel SMS-Dienste, Roaming-Dienste, Anbindung an Rechenzentren, Outsourcing-Projekte oder Standortvernetzungen.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Wholesale

Die Abkürzung MVNO steht für einen “mobile virtual network operator”. Darunter werden Mobilfunkanbieter verstanden, die kein eigenes Mobilfunknetz betreiben, sondern sich in ein bestehendes Handynetz einmieten. Viele Mobilfunkmarken, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind, fallen in diese Kategorie. Besonders bekannte Beispiele sind etwa HoT oder spusu.

Unter Wholesale („Großhandel“) versteht man in der Telekommunikation die Zusammenschaltung von Großabnehmer-Netzdiensten. Damit werden zum Beispiel Breitbanddienste einem Großkundennetz zugänglich gemacht. Auch andere Formen von Wholesale sind möglich, wie zum Beispiel SMS-Dienste, Roaming-Dienste, Anbindung an Rechenzentren, Outsourcing-Projekte oder Standortvernetzungen.

Wiederverkäufer oder auch Branded Reseller, sind sogenannte Wholesale - Kunden: Sie stellen vor allem den Namen und das Marketing zur Verfügung, verfügen aber über keine eigenen Infrastrukturen und benötigen daher für die Bereitstellung der Telekommunikationsdienste einen Mobilfunknetzbetreiber. Dieser stellt sowohl Service als auch Netz zur Verfügung. Dies ist auch für den Netzbetreiber praktisch, denn der Branded Reseller erschließt dafür meist einen neuen Kundenkreis.

In Österreich sind die bekanntesten Branded Reseller im Mobilfunkbereich die Anbieter Red Bull MOBILE und Educom, die beide Netz und Service von A1 nutzen.