Der Telekom-Markt in Österreich

Ob für Telefonie, Internet oder Fernsehen – es gibt viele Anbieter am heimischen Telekom-Markt. Nicht alle verfügen über ein eigenes Netz.

Manche Anbieter bieten nur ein Segment aus Mobilfunkinternet und -telefonie an, manche bieten ein Komplettprogramm aus allen Bereichen. Dafür verwenden sie die Netze aus Glasfaser, Kabel, DSL und Mobilfunk.

Die Netze sind zumeist gut ausgebaut, und das obwohl die Topographie Österreichs als Land der Berge alles andere als einfach ist. Wie gut welches Netz bei dir vor Ort ist, findest du hier in unserer SpeedMap.

Netzbetreiber

Doch nicht alle Anbieter verfügen über ihr eigenes Netz. Tatsächlich gibt es nur drei überregionale Netzanbieter in Österreich: A1 Telekom Austria, Magenta Telekom und Hutchison Drei Austria.

Alle anderen Marken mieten sich in ein bestendendes Netz ein. Die drei Netzanbieter stellen aber auch eigene Tarife und sind als die Anbieter A1, Magenta und Drei bekannt.

Nebenmarken, Branded Reseller und MVNOs

Zusätzlich zu den Netzbetreibern gibt es aber auch andere Anbieter. Diese werden in unterschiedliche Gruppen eingeteilt:

  • Nebenmarken: Diese Anbieter wurden entweder von Netzanbietern aufgekauft oder dienen als Diskontschiene. Zu den bekanntesten gehören bob und yesss! (beide A1) und eety (Drei).

  • Branded Reseller: Diese Anbieter nutzen zwar das Netz und den Service eines Netzbetreibers, werden aber unter einer eigenen Marke vermarktet. Die bekanntesten Branded Reseller in Österreich sind Red Bull MOBILE und educom, beide funken im Netz von A1.

  • MVNOs: Die „virtuellen Anbieter“ mieten sich in ein bestehendes Netz ein und nutzen damit vorhandene Netzressourcen. Sie sind aber eigenständige Unternehmen. Bekannte österreichische MVNOs sind zum Beispiel HoT, welches das Magenta-Netz nutzt und spusu, welches am Drei-Netz hängt. Insgesamt macht der Marktanteil aller MVNOs in Österreich fast 12 Prozent (Stand Jänner 2021) aus.

Die drei Netzbetreiber, deren Nebenmarken, die Branded-Reseller als auch die MVNOs fungieren alle als Anbieter und bilden mit ihrer Fülle an Handy-, Festnetz-, Fernseh- und Internettarifen den österreichischen Telekommunikationsmarkt. Welcher Anbieter sich für dich eignet, findest du in unserem Ratgeber Zu welchem Mobilfunk Anbieter soll ich gehen? heraus.

Du suchst den günstigsten Handytarif? Hier findest du ihn.

Streng geprüft

Damit es keinen rechtlichen „Wildwuchs“ in der Telekommunikationsbranche gibt, gibt es die RTR. Diese reguliert den Wettbewerb, vergibt die Mobilfunkfrequenzen und agiert als Kontrolle. Sie ist außerdem die Schlichtungsstelle und zuständig für den Verbraucherschutz in allen Dingen, die Post, Rundfunk und Telekommunikation betreffen.

Es sind in Österreich Mobilfunkfrequenzen zwischen 700 MHz und 3,8 GHz durch die RTR definiert. Die verwendeten Frequenzbänder sind aktuell 800 MHz, 900 MHz, 1800 MHz, 2100 MHz, 2600 MHz und 3400 MHz. Nicht alle ersteigerten Frequenzen müssen auch immer genutzt werden.

Mehr als 18.000 Mobilfunkstationen senden von Dächern, Türmen, Mobilfunkmasten, hohen Gebäuden und Hochspannungsleitungsmasten. Rund 43% der Stationen werden von mehreren Betreibern gemeinsam genutzt. Über diese senden die Betreiber auf den durch RTR vergebenen Mobilfunkfrequenzen.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Der Telekom-Markt in Österreich

Wie viele Mobilfunksender gibt es in Österreich?

Mehr als 18.000 Mobilfunkstationen senden von Dächern, Türmen, Mobilfunkmasten, hohen Gebäuden und Hochspannungsleitungsmasten. Rund 43% der Stationen werden von mehreren Betreibern gemeinsam genutzt.

Welche Mobilfunknetzbetreiber gibt es in Österreich?

Derzeit gibt es drei verschiedene Netzbetreiber: A1 Telekom Austria, Magenta Telekom und Hutchison Drei Austria. Alle Anbieter arbeiten in einem dieser drei Netze.

Warum ist nicht jedes Netz überall gleich stark?

Je nachdem wieviele Mobilfunkstationen in der Nähe sind, kommt es zu unterschiedlichen Empfangsergebnissen. In manchen Gebieten kann ein Netz daher auch schlechter abschneiden, das woanders sehr gut funktioniert.

Welcher Mobilfunkanbieter ist der günstigste?

Leider gibt es auf diese Frage keine allgemein gültige Antwort - je nachdem welche Anforderungen du stellst gibt es verschiedene Optionen. Um dir zu helfen den richtigen und vor allem günstigsten Tarif für dich zu finden gibt es auf tarife.at den Handytarife Vergleich. Dort kannst du ganz einfach nach Tarifen suchen, die an deine Bedürfnisse angepasst sind und mit denen du glücklich wirst.