Betriebssystem

Das Betriebssystem leitet das ganze System eines Handys oder Computer. Es steuert alle Anwendungen und Systemressourcen. Welches Betriebssystem installiert ist, macht daher einen großen Unterschied in der Anwendung.

Du suchst ein Handy mit einem bestimmten Betriebsystem? Hier findest du dein Wunschhandy.

Handy Betriebssysteme gibt es viele, die bekanntesten sind:

Welches Betriebssystem du hast, kannst du in den Einstellungen unter „Info zum Gerät“ herausfinden. Dort steht, neben vielen anderen Informationen zu deinem Smartphone, auch welches Betriebssystem verwendet wird. Dieses ist nicht veränderbar.

Platzhirsch Android

Der Großteil der Hersteller setzt auf Android OS. Etwas über drei Viertel aller weltweit produzierten Handys läuft daher mit Android. Dies wurde von Google entwickelt und darf als freie Software kostenlos verwendet werden. Über den Google Play Store als auch den eigenen Hersteller-Store können Apps heruntergeladen werden. Die gibt es zahlreich, da hier die meisten Benutzer zu finden sind. Neben Android machen sich alle anderen Betriebssysteme mit insgesamt nicht ganz einem Viertel am Weltmarkt eher als Exoten aus.

Android setzte in seinen Bezeichnungen bisher vor allem auf Süßspeisen, so heißt die Version 5 Lollipop, 6 Marshmallow, 7 Nougat, 8 Oreo und 9 Pie. Ab Version 10 wurde die süße Benennung aber zu Gunsten der Vereinfachung eingestellt.

Inselbetriebsystem Apple iOs

Stärkster Konkurrent ist iOS, die iPhone-Software von Apple. Nicht ganz ein Viertel aller produzierten Handys läuft mit iOs. Das Apple-System ist stark in sich geschlossen, hier werden Apps ausschließlich über den hauseigenen App Store bezogen. Durch diese Insellösung gilt iOs als besonders sicher gegen Handyviren. Der Apfel als Symbol ist omnipräsent bei allen Apple Produkten.

Microsoft, Blackberry und andere Betriebssysteme

Die restlichen Betriebssysteme machen weltweit gemeinsam weniger als 2% des Marktanteils aus und sind demnach nur Randphänomene. Hier sind unter anderem Windows Mobile von Microsoft zu nennen und Blackberry OS. Der Nachteil an einem solchen Betriebssystem ist, dass viele Apps gar nicht erhältlich sind.

( Artikel veröffentlicht am: 07.04.2020 . Letzte Aktualisierung am: 20.12.2021 )

Jetzt Handytarife finden!



Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Betriebssystem

Welches Betriebssystem wird am Handy am häufigsten genutzt?

Sehr eindeutig Google Android, mit etwas mehr als einem Dreiviertel Marktanteil weltweit. Das restliche Viertel teilen sich Apple iOs, Microsoft Windows Phone, Blackberry OS und andere Systeme.

Kann ich das Betriebssystem meines Handys ändern?

Nein, das Betriebssystem ist vom Hersteller vorgegeben. Du solltest es regelmäßig updaten, aber ändern kannst du es nicht.

Welches Betriebssystem hat mein Handy?

Das kannst du in den Einstellungen unter „Info zum Gerät“ herausfinden. Dort steht, neben vielen anderen Informationen zu deinem Smartphone, auch welches Betriebssystem verwendet wird.

Welches Handy Betriebssystem soll ich nehmen?

Welches Betriebssystem du nutzt, macht einen großen Unterschied in der Anwendung. Die bekanntesten Systeme sind Android von Google, iOs von Apple und Harmony OS von Huawei. Je verbreiteter ein System ist, desto mehr Apps sind dafür erhältlich.

Rund drei Viertel aller weltweit produzierten Handys laufen mit Android, das restliche Viertel teilen sich die Apple-Software iOS, Harmony und andere Systeme. Android ist ein offenes System, so kannst du die Apps von überall beziehen. Hingegen setzt Apple auf ein geschlossenes System, hier werden Apps ausschließlich über den hauseigenen App Store bezogen.

Wer etwa ein Macbook und eine AppleWatch sein eigen nennt, der tut gut daran im Apple-Universum zu bleiben und sich ein iPhone zu nehmen. iPhones nutzen das Betriebssystem iOS. Die Geräte können besser miteinander kommunizieren und sind aufeinander abgestimmt. Wenn du Android-Marken wie Samsung, ZTE oder Nokia nutzt, bist du mit einem Android-Produkt besser beraten.