iOS

iOS ist das Betriebssystem von Apple für iPhones und MacBooks. Es verfolgt ein besonders einfach zu bedienendes Konzept.

Apple nutzt nicht nur die firmeneigene Hardware, sondern verfügt auch über eine nur für Apple-Geräte konzipierte Software.

Du möchtest ein iPhone? Hier findest du iPhones zum besten Preis.

Einfaches Konzept

iOS verfügt über ein gewollt einfaches Bedienkonzept. Es beschränkt sich fast ausschließlich auf den Home-Bildschirm und die Synchronisierung mit der iCloud bzw. iTunes. iOS wird fast ausschließlich über den Multitouchbildschirm gesteuert, nur das Sperren und Ausschalten des Geräts wird mit dem Lockbutton ausgelöst und das Beenden von Apps mit dem Homebutton.

So fällt die Bedienung auch wenig technikaffinen Menschen besonders einfach. Das feste System erlaubt aber wenig Modifikationen. Nur mit einem Jailbreak kann das Betriebssystem verändert werden – dies ist aber eine unerlaubte Modifikation und nicht zu empfehlen.

Ein Jailbreak hebelt durch den Hersteller vorgegebene Schranken im Betriebssystem auf. Dadurch erlischt die Herstellergarantie,die Systemstabilität leidet und die Gefahr sich einen Handyvirus einzufangen ist sehr hoch. Zusätzlich kann man das Gerät so beschädigen, dass es nicht mehr funktionstüchtig ist.

Geschlossenes System

iOS ist darauf ausgelegt, mit allen anderen Apple-Produkten zusammenzuarbeiten. Auch bietet es Möglichkeiten zur bargeldlosen Zahlung, wie etwa Apple Pay. Große Firmen greifen teilweise gerne auf Apple zurück, da alle Apple-Geräte untereinander besonders gut kommunizieren können und beim Neukauf keine Kompatibilitätsprobleme entstehen.

Apps können ausschließlich aus dem App Store geladen oder über einen Entwicklerzugang installiert werden. Wer weitere Apps möchte, kann diese nicht installieren.

Dies bringt eine gewisse Sicherheit, da alle Produkte durch Apple geprüft werden, aber auch eine sehr starke Limitierung ausschließlich auf Apple-Produkte. Erst in den letzten Jahren hat sich Apple ein wenig dem Gesamtmarkt geöffnet, sodass etwa Dateiformate oder ähnliches auch von anderen Systemen erkannt und gelesen werden können.

Entwicklung von iOS

Die Entwicklung an iOS begann 2005. Erstmals vorgestellt wurde es 2007 zusammen mit dem iPhone auf der MacWorld Conference and Expo.

( Artikel veröffentlicht am: 09.08.2021 . Letzte Aktualisierung am: 17.12.2021 )

Jetzt Handytarife finden!



Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema iOS

Welches Betriebssystem wird am Handy am häufigsten genutzt?

Sehr eindeutig Google Android, mit etwas mehr als einem Dreiviertel Marktanteil weltweit. Das restliche Viertel teilen sich Apple iOs, Microsoft Windows Phone, Blackberry OS und andere Systeme.

Welches Handy Betriebssystem soll ich nehmen?

Welches Betriebssystem du nutzt, macht einen großen Unterschied in der Anwendung. Die bekanntesten Systeme sind Android von Google, iOs von Apple und Harmony OS von Huawei. Je verbreiteter ein System ist, desto mehr Apps sind dafür erhältlich.

Rund drei Viertel aller weltweit produzierten Handys laufen mit Android, das restliche Viertel teilen sich die Apple-Software iOS, Harmony und andere Systeme. Android ist ein offenes System, so kannst du die Apps von überall beziehen. Hingegen setzt Apple auf ein geschlossenes System, hier werden Apps ausschließlich über den hauseigenen App Store bezogen.

Wer etwa ein Macbook und eine AppleWatch sein eigen nennt, der tut gut daran im Apple-Universum zu bleiben und sich ein iPhone zu nehmen. iPhones nutzen das Betriebssystem iOS. Die Geräte können besser miteinander kommunizieren und sind aufeinander abgestimmt. Wenn du Android-Marken wie Samsung, ZTE oder Nokia nutzt, bist du mit einem Android-Produkt besser beraten.

Was ist iOS?

iOS ist das Betriebssystem von Apple für iPhones und MacBooks. Es verfolgt ein besonders einfach zu bedienendes Konzept. Apple nutzt nicht nur die firmeneigene Hardware, sondern verfügt auch über eine nur für Apple-Geräte konzipierte Software.

Was sind die Vorteile an iOS?

iOS verfügt über ein gewollt einfaches Bedienkonzept. Es beschränkt sich fast ausschließlich auf den Home-Bildschirm und die Synchronisierung mit der iCloud bzw. iTunes. iOS wird fast ausschließlich über den Multitouchbildschirm gesteuert, nur das Sperren und Ausschalten des Geräts wird mit dem Lockbutton ausgelöst und das Beenden von Apps mit dem Homebutton. So fällt die Bedienung wenig technikaffinen Menschen besonders einfach. Das feste System erlaubt aber wenig Modifikationen. Nur mit einem Jailbreak kann das Betriebssystem verändert werden – dies ist aber eine unerlaubte Modifikation und nicht zu empfehlen.

Kann ich Apple-Produkte nur mit anderen Apple-Produkten nutzen?

Ja, iOS ist darauf ausgelegt, mit allen anderen Apple-Produkten zusammenzuarbeiten - aber eben nur mit diesen. Große Firmen greifen teilweise gerne auf Apple zurück, da alle Apple-Geräte untereinander besonders gut kommunizieren können und beim Neukauf keine Kompatibilitätsprobleme entstehen.

Apps können ausschließlich aus dem App Store geladen oder über einen Entwicklerzugang installiert werden. Wer weitere Apps möchte, kann diese nicht installieren. Dies bringt eine gewisse Sicherheit, da alle Produkte durch Apple geprüft werden, aber auch eine sehr starke Limitierung ausschließlich auf Apple-Produkte. Erst in den letzten Jahren hat sich Apple ein wenig dem Gesamtmarkt geöffnet, sodass etwa Dateiformate oder ähnliches auch von anderen Systemen erkannt und gelesen werden können.