5Giganetz

Das 5Giganetz ist sowohl eine Werbekampagne von A1, bezeichnet aber gleichzeitig auch das Netz des Unternehmens selbst. Es kombiniert dabei die Technologien Glasfaser sowie DSL für Internet für Zuhause, sowie 4G und 5G für Mobilfunk. Mit dem 5Giganetz sollen Geschwindigkeiten von bis zu 10 GigaBit/s möglich sein. Das A1-Netz wird regelmäßig für dessen Qualität sowie Stabilität ausgezeichnet und liegt auch im europäischen Vergleich im Spitzenfeld.

A1 investiert jährlich rund 450 Mio. Euro in den Netzausbau und die österreichische Infrastruktur. Seit Jänner 2020 sind über 350 5G-Sender für das 5Giganetz im Einsatz. Damit hat A1 das größte 5G-Netz in Österreich.

Ausbau von 5G Technologie

Aufgrund der ständig wachsenden Datenmengen gewinnt auch der Ausbau von 5G an Bedeutung, um schnelle Internetverbindungen zu gewährleisten. Zum Beispiel wird dies für schnelleres Streaming, aber auch Zukunftstechnologien wie autonomes Fahren immer wichtiger. Bereits 2018 gab es in Österreich erstmals mehr vernetzte Geräte als Einwohner. Die Zahl der vernetzten Geräte steigt dabei rasend schnell an, in Zukunft werden noch wesentlich mehr vernetzte Geräte erwartet.

Auch wenn 5G die fünfte Generation des Mobilfunks darstellt, basiert sie technologisch auf der seit über 100 Jahren bekannten Funktechnologie. Diese bildet auch die Basis für Radio- sowie Fernsehsender. Seit etwa 100 Jahren gibt es Radiosender, seit rund 70 Jahren Fernsehsender und seit ca. 40 Jahren den Mobilfunk.

Das Internet der Dinge (IoT) macht vieles möglich: Telemedizin, autonom gesteuerte Fahrzeuge und Vernetzung im Smart Home. 5G wird aber auch die Art und Weise unseres Medienkonsums ändern, so wird sowohl in Büros, Schulen und Privathaushalten Augmented Reality, Echtzeit-Spiele oder Videoanrufe mit vielen Personen gleichzeitig genutzt werden.

Internet in Echtzeit

Mit 5G werden die Latenzzeiten stark gesenkt. Dieser sogenannte Ping ist die Zeit von der Anforderung eines Datenpakets bis zu dessen Empfang: Je niedriger der Ping, desto schneller läuft es. Mit 5G wird die Latenz bis auf eine Millisekunde gesenkt - damit funktioniert das Internet in Echtzeit.

Ausbau des 5Giganetz

Mit der Frequenzauktion ist der Startschuss zum 5Giganetz gefallen, wobei A1 das Frequenzpaket mit dem größten Spektrum ersteigern konnte. Zur Zeit haben 90% aller Gemeinden einen oder mehrere Glasfaser-Zugangspunkte. 5G-Netze bauen auf das Glasfasernetz auf und stellen den nächsten großen Schritt im Ausbau der digitalen Infrastruktur dar. Wobei sich das Glasfaser-Netz in Österreich über 54.000 Kilometer erstreckt. Dabei ist der Breitbandausbau noch nicht abgeschlossen.

Im Laufe des Jahres 2020 sollen alle Landeshauptstädte an das 5G-Netzwerk angeschlossen werden. Bis 2025 soll das 5G-Netz flächendeckend in Österreich verfügbar sein.

Im ersten Schritt wurden und werden bestehende Mobilfunksendeanlagen mit 5G ausgerüstet. Dies betrifft vor allem die Sender auf Sendemasten oder Dachstandorte. Zur Versorgung von „Hotspots“ mit großem Datenaufkommen (wie zum Beispiel Spitäler oder Einkaufszentren) wird dieses Netz später dann um sogenannte Small Cells ergänzt, wenn zusätzliche Kapazitäten benötigt werden. Small Cells sind hocheffizient, aber haben nur wenige Sendeleistung und damit eine ganz geringe Reichweite von wenigen 100 Metern.

Umweltfreundliches 5Giganetz

Der österreichische Gesundheitsschutz ist streng: Handys dürfen einen Grenzwert von 2W/kg SAR nicht überschreiten und auch bei Routern müssen die Grenzwerte der Feldstärke im Nahbereich eingehalten werden.

Mit 5G kann der Energieverbrauch je übertragenem Bit um das Tausendfache gesenkt werden. Das Netz wird nachhaltiger und günstiger im Betrieb.

Tarife im 5Giganetz

A1 bietet sowohl Festnetzinternet über Glasfaser an, als auch mobil im 5G-Netz. Beide sind sowohl allein, als auch in Kombination erhältlich. Zusätzlich dazu gibt es mit A1 Xplore TV auch ein eigene Fernsehpakete.

Gigaschnell ins Internet

Die 5Giganet-Tarife sorgen mit leistungsstarken Routern für schnelles Internet, wobei garantiert mindestens 90% der inkludierten Bandbreite verfügbar ist.

Mobil im 5Giganetz

Mit den 5GigaMobil-Tarifen für das Handy kommt man nicht nur schnell ins Internet, das Datenvolumen ist für alle Tarife bei A1 unlimitiert. Diese sind mit 5G fähigen Geräten erhältlich. Mit 5Giga Priority wird man gegenüber anderen Kunden im 5Giganetz bevorzugt, wodurch man eine höhere Surfgeschwindigkeiten erreicht.

Jetzt Internet finden!

tarife.at findet den besten Internet Tarif für dein Zuhause

Häufige Fragen zum Thema 5Giganetz

A1 investiert jährlich rund 450 Mio. Euro in den Netzausbau und die österreichische Infrastruktur. Seit Jänner 2020 sind 350 Sender für 5G im Einsatz für das 5Giganetz. Damit hat A1 das größte 5G-Netz für Österreich.

Das Glasfaser-Netz in Österreich erstreckt sich über 54.000 Kilometer. Zur Zeit haben etwa 90% aller Gemeinden einen oder mehrere Glasfaser-Zugangspunkte.

Das 5Giganetz ist sowohl eine Werbekampagne von A1, bezeichnet aber gleichzeitig auch das Netz des Unternehmens selbst, sowohl unterwegs im Newradio (5G) als auch im Festnetz über Glasfaser. Mit dem 5Giganetz sollen Geschwindigkeiten von bis zu 10 GigaBit/s möglich sein.