ADSL

ADSL ist eine Anschlusstechnik für Breitband-Internet. Es handelt sich um eine DSL - Variante, das heißt einen Übertragungsstandard via Kupferleitung per Telefonkabel. Häufig wird bei den verschiedenen DSL-Versionen auch von XDSL gesprochen. Dabei steht ADSL für Asymmetric Digital Subscriber Line, übersetzt: Asymmetrischer digitaler Teilnehmeranschluss.

ADSL kann sowohl bei analogen, als auch bei digitalen Telefonanschlüssen eingesetzt werden, als auch als entbündeltes DSL (reiner Datenanschluss).

ADSL Speed

Die Datengeschwindigkeit von ADSL, der sogenannte Speed, liegt bei bis zu 24 Mbit/s Download Speed und bis zu 3,5 Mbit/s Upload Speed. Da hier deutlich höhere Geschwindigkeiten herunter als hinaufgeladen werden könne, spricht man von einer asymmetrischen Datenübertragung.

Dies schlägt die Geschwindigkeit von ISDN, das nur über zwei gebündelte Kanäle zu je 64 kbit/s Speed verfügt.

Eine asymmetrische Datenübertragungsrate meint, dass die Downloadgeschwindigkeit um ein Vielfaches höher ist als die Uploadgeschwindigkeit. Wären beide gleich groß, wäre die Datenübertragungsrate symmetrisch.

Internet und Telefonie gleichzeitig

Da gewisse Frequenzbereiche der Anschlussleitungen ohnehin nicht für die Telefonie genutzt werden, ermöglicht ADSL ins Internet zu gehen und trotzdem gleichzeitig über den selben Anschluss telefonieren zu können. Gerade für Privathaushalte und Kleinbetriebe ist dies praktisch, denn vor ADSL war es technisch nebeneinander nicht möglich. Deswegen stieg ADSL zu einer der häufigsten Anschlusstechniken auf.

Jetzt Internet finden!

tarife.at findet den besten Internet Tarif für dein Zuhause.

Wie schnell sollte es sein?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema ADSL

Wie schnell ist ADSL?

Mit ADSL sind Datenraten von bis zu 24 Mbit/s im Download und bis zu 3,5 Mbit/s im Upload möglich.

Was ist eine asymmetrische Datenübertragungsrate?

Eine asymmetrische Datenübertragungsrate meint, dass die Downloadgeschwindigkeit um ein Vielfaches höher ist als die Uploadgeschwindigkeit. Wären beide gleich groß, wäre die Datenübertragungsrate symmetrisch.

Wofür steht ADSL?

ADSL ist eine Anschlusstechnik für Breitband-Internet und steht für Asymmetric Digital Subscriber Line, übersetzt: Asymmetrischer digitaler Teilnehmeranschluss.

Übersicht zu den DSL-Varianten
DSL-Variante Max. Download Max. Upload
ADSL8 Mbit/s1 Mbit/s
ADSL2+24 – 25 Mbit/s1 – 3,5 Mbit/s
HDSL1,5 – 2 MBit/s1,5–2 MBit/s
SDSL3 Mbit/s3 Mbit/s
VDSL50 Mbit/s 10 Mbit/s