Smartphone

Smartphones sind Mobiltelefone. Im Gegensatz zu alten Tastenhandys verfügen sie über ein Touchscreen-Display.

Du suchst ein neues Smartphone? Hier in unserem Handyvergleich findest du Handys zum günstigsten Preis, gleich mit dem besten Tarif.

Smartphones sind nicht nur zum Telefonieren geeignet, sondern bieten darüber hinaus auch eine breite Palette an weiteren Funktionen: Anwendungen wie Internetfunktion, Digitalkamera, GPS -Navigation, Kalenderfunktion sowie zahllose Apps.

Üblich sind alphanumerische Tastaturen und computerähnliche Betriebssysteme. Smartphone kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „schlaues Telefon“.

Verbindung per Smartphone

Verbinden können sich Smartphones über WLAN, Bluetooth, Near Field Communication (NFC), über USB-Kabel, aber vor allem über die üblichen Standards wie GSM (2G), UMTS (3G), LTE (4G) und New Radio (5G).

Neben der Mobiltelefonie ist eine Kommunikation via SMS, MMS, E-Mail, Instant-Messaging (zum Beispiel WhatsApp) und Videotelefonie möglich. Zusätzlich kann das Handy auch als Mediaplayer, Radio und für Spiele verwendet werden.

Kann ich mit einem Handy alleine schon telefonieren?

Nein, nur das Handy allein kann keine Telefonie bereitstellen. Damit ein Handy Empfang hat, muss es sich innerhalb der Funkzelle befinden, also dem Gebiet, das durch den Sendemast versorgt wird. Es muss in ständiger Verbindung mit der Basisstation stehen. Handys kommunizieren nicht direkt miteinander, sondern immer über eine Basisstation.

Dafür benötigt dein Handy eine SIM-Karte. Nur damit kann dich dein Anbieter zuordnen und eine Verbindung zu dir herstellen. Soll ein Gespräch hergestellt werden, so fragt das Handy bei dieser Basisstation per Funk an, ob das andere Handy erreichbar ist. Das Signal wird vom Sendemast per Richtantenne oder Kabel an den Zentralcomputer des Providers (Anbieter) gesendet. Dieser weiß in welcher Funkzelle sich welches Handy befindet und kann Telefonie, SMS oder eine Datenverbindung weiterleiten.

Ist Handy ein englisches Wort?

Das Wort Handy ist kein Lehnwort aus der englischen Sprache, sondern ein sogenannter Scheinanglizismus. Das heißt, es hört sich zwar englisch an, ist aber ein Kunstwort der deutschen Sprache. Tatsächlich spricht man im Englischen von einem cell phone, mobile phone oder nur von einem mobile.

Seit wann gibt es Smartphones?

Ende der 1990er kamen Mobiltelefone mit PDA-Funktionen auf den Markt, die als erste Smartphones gelten. Der Begriff Smartphone wurde erstmals im Jahr 1999 von dem schwedischen Unternehmen Ericsson geprägt. Es dauerte aber bis 2007, dass mit der Markteinführung des iPhones durch Apple Smartphones nennenswerte Marktanteile gewannen. Das meistverbreitete Betriebssystem von Smartphones ist Android, das mit rund drei Viertel die meisten aller Handys weltweit betreibt.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Smartphone

Kann ich mein Handy anders als mit der PIN versperren?

Nicht nur mit der PIN kannst du dein Smartphone sperren. Auch dein Fingerabdruck, die Gesichtserkennung via Kamera, eine Handvenenerkennung oder ein eingegebenes Muster kann als Entsperrcode dienen.

Warum heißt das Handy im Englischen mobile?

Das Wort Handy ist kein Lehnwort aus der englischen Sprache, sondern ein sogenannter Scheinanglizismus. Das heißt, es hört sich zwar englisch an, ist aber ein Kunstwort der deutschen Sprache. Tatsächlich spricht man im Englischen von einem cell phone, mobile phone oder nur von einem mobile.

Was ist der Unterschied zwischen einem klassischen Mobiltelefon und einem Smartphone?

Die markantesten Unterschiede sind Touchscreens, alphanumerische Tastaturen und computerähnliche Betriebssysteme über die die Smartphones verfügen. Smartphones sind nicht nur zum Telefonieren wie klassische Mobiltelefone geeignet, sondern bieten darüber hinaus auch eine breite Palette an Anwendungen, wie Internetfunktion, Digitalkamera, GPS-Navigation, Kalenderfunktion sowie zahllose Apps (Anwendungen von Drittanbietern).

Was bedeutet Smartphone?

Smartphone kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „schlaues Telefon“.

Wie kann ich Handyortung vermeiden?

Stalking-Apps und Handyortung sind schnell auf einem Smartphone installiert. Lasse es daher nie unversperrt herumliegen. Gib es auch keinen Freunden oder anderen Menschen, die eine solche App installieren und die Warn-SMS schnell löschen könnten.

Auch Passwörter für den Computer und Accounts (wie zum Beispiel der iCloud oder das Samsung-Konto) solltest du daher mit niemandem teilen. Dies bedeutet immer ein Sicherheitsrisiko und in einer gesunden Beziehung zwischen Erwachsenen benötigt niemand die Kontrolle über den anderen.

Wenn du berechtigte Annahme hast, dass deine eifersüchtige Ex Zugriff auf dein Handy hatte und wohlmöglich eine solche Stalking-App installiert hat, kannst du bei deinem Mobilfunkanbieter nachfragen, ob es zu einer missbräuchlichen Handyortung gekommen ist. Oder aber du setzt dein Handy auf einen Hard Reset, bei dem alle Daten, aber auch eventuelle Spionageprogramme gelöscht werden.