Vertragszusammenfassung

Eine Vertragszusammenfassung (VZF) ist eine übersichtliche und leicht verständliche Kurzform deines Mobilfunk-, Fernseh- oder Internetvertrags. Hier sind die wichtigsten Punkte wie Kosten und Leistungen aufgelistet.

Du suchst einen neuen Vertrag? Hier findest du deinen neuen Handytarif zum besten Preis.

Die VZF ist ab Dezember 2020 durch die EU-Richtlinien für alle Anbieter verpflichtend. Zwar bekommst du die Entgeltbestimmungen und AGB wie zuvor in trockenem Juristendeutsch ausgehändigt, aber sie soll dich vor versteckten Klauseln bewahren. Gemäß den Vorgaben durch die RTR und die EU sind hier daher alle wichtigen Preise und Bestimmungen auf ein bis drei Seiten enthalten. Bestehende oder verlängerte Verträge haben kein Recht darauf.

Die VZF muss dir vor Vertragsabschluss zur Verfügung stehen. Sie darf in ausgedruckter oder elektronischer Form (zum Beispiel als PDF-Dokument) bereitgestellt werden.

Kurze Zusammenfassung

Die VZF ist für gebündelte Dienste auf maximal drei einseitig bedruckte A4 Seiten beschränkt, für Einzeldienste darf sie nicht länger als ein einziges A4-Blatt sein.

Gebündelte Dienste sind zum Beispiel Handytarife, mit denen du sowohl telefonieren kannst, als auch Internetzugang hast.

Auch sonst sind die Vorgaben streng. Die Vertragszusammenfassung muss in leicht verständlicher Sprache, in kurzen Sätzen und in leserlicher Größe (in Schriftgröße 12 Punkt) formuliert sein. Ausnahmen gibt es hier nur aus Gründen der Barrierefreiheit (wie zum Beispiel für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen). Enthalten muss sie:

  • Wer?: Name, Adresse und Kontaktmöglichkeit des Anbieters

  • Was?: Tarif mit Auflistung der gegebenenfalls inkludierten Freieinheiten für Minuten, SMS, GB

  • Womit?: Dienste und gegebenenfalls inkludierte Geräte

  • Wie schnell?: Geschwindigkeit des Internets (beim Festnetz sowohl Minimal-, Durchschnitts- als auch Maximalgeschwindigkeit; beim Mobilfunk nur die Maximalgeschwindigkeit)

  • Wieviel?: Preise (wie Grundgebühr, Aktivierungsentgelt, Servicepauschale, Nutzungsentgelt) und Rabatte (wie Online-Rabatt, Treuebonus)

  • Wie lange?: Laufzeit, Verlängerung und Kündigungsfrist, sowie rechtliche Bestimmungen

VZF bei Vertragsabschluss

Wenn du einen neuen Vertrag abschließt oder deinen Tarif wechselst, muss dir dein Anbieter eine VZF erstellen. Für bestehende Verträge gibt es leider keine Verpflichtung für den Anbieter, dir eine Kurzfassung davon zukommen zu lassen. Auch bei einer reinen Vertragsverlängerung gibt es keine Zusammenfassung.

Wo finde ich die Vertragszusammenfassung?

Meist schickt dir dein Anbieter alle Details per Email zu. Diese Email solltest du dir daher gut mit allen anderen Unterlagen aufheben. Solltest du diese verloren haben, kontaktierst du am besten deinen Anbieter.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Vertragszusammenfassung

Was ist eine Vertragszusammenfassung?

Eine Vertragszusammenfassung (VZF) ist eine übersichtliche und leicht verständliche Kurzform deines Mobilfunk-, Fernseh- oder Internetvertrags. Hier sind die wichtigsten Punkte wie Kosten und Leistungen aufgelistet.

Habe ich ein Recht auf eine Vertragszusammenfassung?

Ja, die VZF muss dir vor Vertragsabschluss zur Verfügung stehen. Sie darf in ausgedruckter oder elektronischer Form (zum Beispiel als PDF-Dokument) bereitgestellt werden. Wenn du einen neuen Vertrag abschließt oder deinen Tarif wechselst, muss dir dein Anbieter eine VZF erstellen.

Bekomme ich auch für einen bestehenden Vertrag eine Vertragszusammenfassung (VZF)?

Nein, für bestehende Verträge gibt es leider keine Verpflichtung für den Anbieter, dir eine VZF davon zukommen zu lassen. Auch bei einer reinen Vertragsverlängerung gibt es keine Zusammenfassung.

Wie lang darf eine Vertragszusammenfassung (VZF) sein?

Die VZF ist für gebündelte Dienste auf maximal drei einseitig bedruckte A4 Seiten beschränkt, für Einzeldienste darf sie nicht länger als ein einziges A4-Blatt sein. Ausnahmen gibt es hier nur aus Gründen der Barrierefreiheit (wie zum Beispiel für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen).

Gebündelte Dienste sind zum Beispiel Mobilfunktarife, die sowohl Kommunikation als auch Internetzugang bereitstellen.

Die Vertragszusammenfassung muss in leicht verständlicher Sprache, in kurzen Sätzen und in Schriftgröße 12 Punkt formuliert sein.

Was muss in der Vertragszusammenfassung (VZF) enthalten sein?

Folgendes muss in der VZF enthalten sein:

  • Wer?: Name, Adresse und Kontaktmöglichkeit des Anbieters
  • Was?: Tarif mit Auflistung der gegebenenfalls inkludierten Freieinheiten für Minuten, SMS, GB
  • Womit?: Dienste und gegebenenfalls inkludierte Geräte
  • Wie schnell?: Geschwindigkeit des Internets (beim Festnetz sowohl Minimal-, Durchschnitts- als auch Maximalgeschwindigkeit; beim Mobilfunk nur die Maximalgeschwindigkeit)
  • Wieviel?: Preise (wie Grundgebühr, Aktivierungsentgelt, Servicepauschale, Nutzungsentgelt) und Rabatte (wie Online-Rabatt, Treuebonus)
  • Wie lange?: Laufzeit, Verlängerung und Kündigungsfrist, sowie rechtliche Bestimmungen