Datenflatrate

Mit einer Datenflatrate kannst du unbegrenzt surfen. Sie bedeutet, dass du unlimitiertes Datenvolumen in deinem Tarif inkludiert hast. Diese Form der Flatrate bedeutet, dass du immer nur eine Pauschalgebühr zahlst, ganz unabhängig davon, wieviel Interneteinheiten du verbrauchst.

Vorsicht: Es kann vorkommen, dass ab einem gewissen Maß an verbrauchten GB eine Drosselung vorgenommen werden. Das heißt, dass dein Anbieter ab einer bestimmten Menge GB die Geschwindigkeit deutlich verringert.

Zahlt sich eine Datenflatrate aus?

Ob sich eine Datenflatrate auszahlt, kommt ganz auf dein Nutzerverhalten an. Wenn du sehr viel surfst und vor allem Streaming nutzt, kann sich eine Flatrate schon gut auszahlen. Am besten schaust du dir deine letzten Rechnungen an und überprüfst, wieviel Datenvolumen du tatsächlich verbraucht hast.

Wenn dein normaler Verbrauch eher zwischen 5 und 15 GB liegt, wird sich eine Datenflatrate für dich weniger auszahlen. Ist dein Verbrauch deutlich höher oder kommst du mit deinem Tarif nicht ohne Zusatzpaket aus, dann solltest du überlegen, ob dir ein Tarif mit Datenflatrate nicht billiger kommt. In unserem Tarifvergleich auf tarife.at kannst du dir genau ausrechnen lassen, wieviel du für einen Tarif im Monat zahlen musst.

Viele Flatrates für Daten

Achtung, es gibt nicht nur allgemeine Datenflatrates, sondern auch welche, die nur für bestimmte Dienste gelten. Zum Beispiel in Form einer Chat-Flatrate , Musik-Flatrate oder Streaming-Flatrate. Bei diesen wird das Datenvolumen von bestimmten Apps nicht berechnet, du kannst zum Beispiel mit einer Musik-Flatrate so viel Musik hören wie du willst. Andere Apps oder das Surfen im Netz hingegen wird dann trotzdem vom Datenvolumen abgezogen.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Datenflatrate

Eine Flatrate gibt an, dass für den Verbrauch – beispielsweise von Freiminuten oder Daten – kein Limit besteht. Am häufigsten wird in Zusammenhang mit mobilem Internet von einer Flatrate gesprochen, besonders interessant ist dieses Angebot für Verbraucher die einen hohen Bedarf an Datenvolumen haben. Meist sind diese Flatrates aber nur bedingt unlimitiert, da die Anbieter ab einem gewissen Verbrauch die Geschwindigkeit drosseln.

Das kommt darauf an, wie stark du bestimmte Einheiten nutzt. Für einen Vieltelefonierer kann eine Sprach-Flatrate günstiger sein, als wenn die Minuten einzeln abgerechnet werden. Für jemanden, der nur wenig telefoniert, würde sie sich vermutlich nicht auszahlen.

Mit einer Datenflatrate kannst du unbegrenzt surfen. Sie bedeutet, dass du unlimitiertes Datenvolumen in deinem Tarif inkludiert hast. Diese Form der Flatrate bedeutet, dass du immer nur eine Pauschalgebühr zahlst, ganz unabhängig davon, wieviel Interneteinheiten du verbrauchst. Aber Vorsicht, manchmal wird die Datengeschwindigkeit nach einer bestimmten Grenze gedrosselt.

Mit einer Internet Flatrate zahlst du eine Pauschale und kannst so viel Datenvolumen verwenden, wie du möchtest. Zusätzliche Kosten entstehen dir nicht. Diese Art von Flatrate wird oft auch als unlimitiertes Datenvolumen oder Datenflatrate bezeichnet. Ist die Flatrate im Tarif enthalten, wird sie zumeist monatlich mit der Grundgebühr abgerechnet. Gelegentlich ist sie auch als Zusatzpaket erhältlich.