Wertkarten Handy und Internet Tarife

Wertkarten Handy und Internet Tarife

Der Unterschied zwischen Wertkarte und Vertrag ist allein die Art der Verrechnung. Beim Vertrag zahlt man im Nachhinein (daher im Englischen auch Postpaid genannt), bei der Wertkarte im Vorhinein (Prepaid).

Du suchst einen Wertkartenhandytarif? Hier findest du ihn.

Der Unterschied liegt nur in der Verrechnung? Ist die Wertkarte nicht immer ein wenig das Stiefkind der Telekommunikation und kann weniger? Das war fr├╝her tats├Ąchlich so. Wertkartenhandys hatten fr├╝her ausschlie├člich einen eher teuren Basistarif, und man konnte nur so lange telefonieren, SMSen und surfen, solange Guthaben oben war. War das verbraucht, endete die Wertkarte. Das hat sich mittlerweile stark ge├Ąndert.

Es gibt nun mehrere M├Âglichkeiten eine Wertkarte zu nutzen:

  • Wertkarte mit Grundgeb├╝hr: Wertkartentarife mit einer Grundgeb├╝hr bieten bestimmte Einheiten an. Zum Beispiel mit 500 Minuten und 5 GB. Diese 500 Minuten und 5 GB kannst du aber nur innerhalb eines Monats verbrauchen, danach verfallen sie. Diese Tarife unterscheiden sich oft nicht von Tarifen mit Vertrag. Es gibt sie sowohl f├╝r Handys, als auch f├╝r Internet.

  • Wertkarte mit l├Ąngerer G├╝ltigkeit: Du m├Âchtest eine Aufladung l├Ąnger nutzen, zum Beispiel wenn du ein Ferienhaus hast und nur alle paar Monate dort wenig Internet nutzt? Oder brauchst nur wenig Datenvolumen ├╝ber ein ganzes Jahr f├╝r eine Alarmanlage oder eine andere IoT-Anwendung? Dann ist eine Wertkarte mit l├Ąngerer G├╝ltigkeit passend. Diese Tarife sind leider eher selten bei uns und eher Internet-, als Handytarife. Mehr Infos und aufgelistete Tarife findest du in unserem Ratgeber Internet f├╝r Gelegenheitsnutzer.

  • Wertkarte ohne Grundgeb├╝hr: Es gibt aber Wertkartentarife, die keinen Grundgeb├╝hren verrechnen. Diese werden auch Basistarife genannt. Hier kannst du ein bestimmtes Guthaben aufladen, das du dann meist innerhalb eines Jahres verbrauchen musst. Die Einheiten werden einzeln verrechnet, also jede Minute, SMS und jedes MB kostet extra. Wenn du dein Handy nur unregelm├Ą├čig nutzt, ist diese Variante oft sinnvoller. Bei regelm├Ą├čiger Nutzung sind die Einheiten aber oft teurer, als bei den Tarifen mit einer Grundgeb├╝hr. Wenn du einen Tarif ohne Grundgeb├╝hren suchst, findest du ihn hier.

Abbuchung oder Guthaben aufladen?

Guthaben f├╝r dein Wertkartenhandy kannst du einfach aufladen: Du kannst dir im Supermarkt oder online einen Ladebon kaufen. Oder aber du nutzt die M├Âglichkeit in der App. Auch gibt es Wertkarten mit automatischer Aufladung, wie beim Vertragshandy. Alle M├Âglichkeiten dazu findest du hier in unserem Ratgeber Handy Guthaben aufladen.

Fr├╝her gab es nur Guthabenkarten zum Aufladen, doch mittlerweile bieten viele Anbieter auch eine automatische Aufladung ├╝ber das Konto an. In dem Fall wird das Geld f├╝r deinen Tarif monatlich wie bei einem Vertragstarif abgebucht. Der Unterschied ist nur, dass die Abbuchung im Vorhinein erfolgt, und nicht im Nachhinein.

Vorteile von Wertkarten

Kostenkontrolle durch Wertkarte

Bei einer Wertkarte hat man immer absolute Kostenkontrolle. Es kann immer nur das aufgeladene Guthaben abgebucht werden, weitere Kosten k├Ânnen nicht entstehen. Solltest du kein Guthaben mehr haben, kannst du zwar nicht mehr anrufen, SMS schicken oder ins Internet, aber du kannst noch angerufen werden und SMS empfangen.

Keine Mindestbindung mit der Wertkarte

Die meisten Wertkarten haben zudem keine Mindestbindung. Wenn du einen anderen, besseren Tarif findest, musst du also nicht monatelang warten, bis zu wechseln kannst. Du kannst dir jederzeit eine neue Wertkarten-SIM holen. Sogar die K├╝ndigung kannst du dir damit in den meisten F├Ąllen sparen.

Rufnummer mitnehmen mit Wertkarte

Solltest du deine Rufnummer aber mitnehmen wollen, ist dies nat├╝rlich mit einer Rufnummernmitnahme (mittels N├ťVI) auch kein Problem.

Solltest du je Stress wegen deiner Bonit├Ąt bekommen haben, kannst du trotzdem immer einen Wertkartentarif bekommen. Dadurch, dass alles immer im Voraus bezahlt ist, gibt es keine Sorgen durch den Anbieter.

Prepaid Handy: Telefonieren mit Wertkarte

Das Prepaid Handy ist die h├Ąufigste Verwendung bei Wertkarten. In unserem Tarifvergleich auf tarife.at kannst du speziell ausschlie├člich nach Wertkartentarifen suchen: Hake daf├╝r im Reiter ÔÇťVerrechnungÔÇŁ das K├Ąstchen f├╝r ÔÇťWertkarteÔÇŁ an.

Manchmal werden Wertkartenhandys auch abf├Ąllig als Wegwerfhandys bezeichnet. Das liegt daran, dass man die Nummer sehr leicht wechseln kann. Wenn du eine neue Rufnummer m├Âchtest, brauchst du dir nur einen neuen Tarif zu nehmen. Daher eignen sich Prepaid-Handys auch gut als Zweithandys. Mehr dazu in unserem Ratgeber zur Sicherheit durch Zweithandy.

Prepaid Internet: Surfen mit Wertkarte

Nicht nur Smartphones, auch f├╝r das Internet gibt es eigene Datentarife mit Wertkarte. Diese werden meistens f├╝r Tablets und Laptops, aber auch Spielkonsolen und Computer verwendet. Oft werden die SIM-Karten direkt mit einem integrierten Modem, oder aber mit einem Surfstick (auch USB Modem genannt) verwendet. Diese gibt es bei den Anbietern und im Handel zu kaufen.

In unserem Tarifvergleich findest du Wertkartentarife unter mobiles Internet. Willst du ausschlie├člich Wertkarteninternettarife sehen, kreuze im Reiter ÔÇťVerrechnungÔÇŁ das K├Ąstchen f├╝r ÔÇťWertkarteÔÇŁ an.

Prepaid Flatrates

Eine unlimitierte Anzahl an Minuten, SMS und Datenvolumen wird auch Flatrate genannt. Meist gilt die Flatrate f├╝r eine bestimmte Art von Einheiten: Zum Beispiel nur f├╝r Telefonie, oder auch eine Datenflatrate. Auch k├Ânnen zus├Ątzliche Flatrates inkludiert sein, wie zum Beispiel eine Musik-Flatrate oder eine Chat-Flatrate.

Zum Beispiel kann eine Prepaid Flatrate so aussehen, dass du unlimitierte Minuten, unlimitierte SMS und unlimitiertes Datenvolumen hast. Das hei├čt, dass du soviel vertelefonieren, SMS verschicken und f├╝r Datenvolumen verbrauchen kannst, wie du willst und dir keine weiteren Kosten entstehen.

Wertkarte registrieren

Seit 01.01.2019 muss jede Wertkarte namentlich registriert werden, anonyme Wertkarten gibt es somit keine mehr. Wie die Registrierung funktioniert, findest du in unserem Ratgeber zur Wertkartenregistrierung.

( Artikel ver├Âffentlicht am: 19.12.2014 . Letzte Aktualisierung am: 06.09.2022 )

Jetzt Handytarife finden!



├ťber die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verst├Ąndliche Sprache. Unterst├╝tzung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem B├╝ro-Hund, Herr Baron ­čÉÂ.

H├Ąufige Fragen zum Thema Wertkarten Handy und Internet Tarife

Muss meine Wertkarte registriert sein?

Seit 01.01.2019 muss jede Wertkarte namentlich registriert werden, anonyme Wertkarten gibt es somit keine mehr. Wie die Registrierung funktioniert, findest du in unserem Ratgeber zum Thema Wertkartenregistrierung.

Was ist Prepaid Internet?

Prepaid Internet ist mobiles Internet ├╝ber Internet Stick mit einer Wertkarte (Prepaid), auch Wertkarteninternet genannt. Um mit Prepaidinternet ins Internet einzusteigen ben├Âtigst du den Stick und eine SIM-Karte mit einem passenden Tarif. Guthaben l├Ądst du mittels App oder Ladebon auf.

Wann passt ein Wertkartenhandy f├╝r mich?

Wenn du lieber nicht von einer zu hohen Rechnung negativ ├╝berrascht werden m├Âchtest, nicht so viel Geld zur Verf├╝gung hast oder eine schlechte Bonit├Ąt, dann sind Wertkartenhandys die beste Option f├╝r dich. Auch f├╝r Jugendliche stehen meist g├╝nstigere Wertkartentarife zur Verf├╝gung. Wenn du dein Handy ohnehin im Ausland nicht nutzt und daher kein Roaming brauchst, bist du mit einer Wertkarte gut bedient.