Wertkarten Handytarife

Wertkartentarife eignen sich insbesondere für Kunden, die absolute Kontrolle über ihre Kosten wünschen. Während es bei Vertragstarifen passieren kann, dass man höhere Kosten generiert als vorgesehen, ist der Schaden bei Wertkarten begrentzt - im schlimmsten Fall kann man zwar nicht mehr telefonieren, dafür ist man vor Kostenfallen geschützt. Während es früher üblich war, dass Wertkartentarife keine Grundgebühr haben, lässt sich dies heutzutage nicht mehr pauschalieren. Das Prinzip der Wertkarte ist damit nicht mehr primär eine Frage der Abrechnung, sondern eher des Zahlungsmittels des Kundens (Vorkasse). Wertkartentarife haben zudem keine Bindung - möchte man zu einem anderen Anbieter wechseln, kauft man einfach kein Guthaben mehr nach, womit die SIM-Karte inaktiv wird. Mittlerweile ist der Bedarf an Wertkarten relativ gering, da es ausreichend Vertragstarife mit weitaus günstigeren Konditionen gibt. Der Tarife.at Handytarife Rechner nutzt zur Berechnung des günstigsten Tarifs sowohl Vertragstarife als auch Wertkartentarife - es ist also sehr einfach, die preiswertere Methode zu finden.

  • Artikel teilen: