Dual SIM

Handys mit zwei Steckplätzen für SIM-Karten werden auch Dual SIM Handys genannt. Auch wenn ein Handy eine eSIM und eine physische SIM-Karte aufnehmen kann, spricht man von einer Dual-SIM-Funktion, weil ja auch hier zwei SIM-Karten verwendet werden können. Handy mit Dual SIM können die Vorteile von mehreren Tarifen nutzen.

Doppelte Nutzung

Handys mit Dual SIM können mit den zwei Steckplätzen zwei SIM-Karten verwenden, daher auch zwei unterschiedliche Tarife verwenden. Beide SIM-Karten verfügen jeweils über eine eigene Rufnummer. Es wird zwischen zwei Arten von Dual SIM unterschieden:

  • Dual SIM Standby: Hier verfügt das Handy nur über einen einzigen Transceiver, es kann also immer nur eine SIM-Karte aktiv verwendet werden. Wird mit einer Rufnummer gerade telefoniert, ist die andere Rufnummer nicht erreichbar. Es kann aber eine Weiterleitung geben, damit bei der ersten Nummer angeklopft wird.

  • Dual SIM Active: Hier verfügt das Handy über zwei Transceiver, daher sind beide SIM-Karten gleichzeitig sendebereit. Datenverbindungen können aber nicht gebündelt werden. Hier musst du dich entscheiden, ob du mit der einen oder der anderen Karte ins Internet einsteigst.

Was bringt Handy Dual SIM?

Dual SIM hat viele Vorteile. Es erspart ein händisches Umtauschen, wenn man zwei SIM-Karten hat. Wer zwei unterschiedliche Tarife verwenden möchte, für den zahlt sich Dual SIM besonders aus.

Wenn beide Anbieter in unterschiedlichen Mobilfunknetzen funken, verbesserst du deine Erreichbarkeit und hast auch in entlegenen Gebieten eine bessere Chance auf Internetzugang!

Auch lassen sich berufliche und private Gespräche mit einem einzigen Gerät führen, aber trotzdem trennen, ohne dass man ein eigenes Firmenhandy und zusätzlich ein Privathandy mit sich tragen muss.

Besonders wer sich häufig im Ausland befindet, kann hier sinnvollerweise zwei Tarife für die jeweiligen Länder in einem Gerät vereinen. Selbst für einen Urlaub zahlt es sich aber mitunter aus eine Prepaid Wertkarte zu kaufen und im regulären Handy zu verwenden.

Dual SIM verwenden

Zunächst müssen beide SIM-Karten eingelegt und mittels PIN entsperrt werden. Die PINs wird hintereinander abgefragt. Damit du festlegst, welche SIM-Karte du wofür verwenden möchtest, musst du in die Einstellungen deines Smartphones. Im Menü „SIM Einstellungen“ (manchmal auch ,„Dual SIM Verwaltung“ oder ähnliches) kannst du einstellen, welche Karte wofür standardmäßig verwendet werden soll. Natürlich kannst du trotzdem hin- und herwechseln. Auch kannst du beiden SIM-Karten eine eigene Bezeichnung geben.

Doppelte IMEI bei Dual SIM

Dual SIM Handys verfügen nicht nur über eine, sondern über zwei IMEIs. Die IMEI identifiziert dein Handy weltweit mit einer 15-stelligen Seriennummer.

Viele Hersteller setzen auf Dual SIMs

Zahlreiche Hersteller setzen auf Dual SIM – Handys, hier sind alle bekannten Marken zu finden: Apple, Samsung, LG, Huawei, Sony, Xiaomi und viele andere.

Noch mehr SIM-Karten?

Es gibt auch Handys, die nicht nur Dual SIM unterstützen, sondern sogar Tri SIM (für drei SIM-Karten) oder Quad SIM (für vier SIM-Karten). Sie unterstützen die parallele Verwendung aller Karten. Diese Handys sind aber bei uns nicht gebräuchlich, in Asien dagegen werden sie häufig verwendet.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Dual SIM

Handys mit zwei Steckplätzen für SIM-Karten werden auch Dual SIM Handys genannt. Auch wenn ein Handy eine eSIM und eine physische SIM-Karte aufnehmen kann, spricht man von einer Dual-SIM-Funktion, weil ja auch hier zwei SIM-Karten verwendet werden können.

Zunächst müssen beide SIM-Karten eingelegt und mittels PIN entsperrt werden. Die PINs wird hintereinander abgefragt. Damit du festlegst, welche SIM-Karte du wofür verwenden möchtest, musst du in die Einstellungen deines Smartphones. Im Menü „SIM Einstellungen“ (manchmal auch ,„Dual SIM Verwaltung“ oder ähnliches) kannst du einstellen, welche Karte wofür standardmäßig verwendet werden soll. Natürlich kannst du trotzdem hin- und herwechseln. Auch kannst du beiden SIM-Karten eine eigene Bezeichnung geben.

Dual SIM hat viele Vorteile. Es erspart ein händisches Umtauschen, wenn man zwei SIM-Karten hat. Wer zwei unterschiedliche Tarife verwenden möchte, für den zahlt sich Dual SIM besonders aus.

Auch lassen sich berufliche und private Gespräche mit einem einzigen Gerät führen, aber trotzdem trennen, ohne dass man ein eigenes Firmenhandy und zusätzlich ein Privathandy mit sich tragen muss.

Besonders wer sich häufig im Ausland befindet, kann hier sinnvollerweise zwei Tarife für die jeweiligen Länder in einem Gerät vereinen. Selbst für einen Urlaub zahlt es sich aber mitunter aus eine Prepaid Wertkarte zu kaufen und im regulären Handy zu verwenden.

Eine SIM-Karte (Subscriber Identity Module, zu Deutsch „Teilnehmeridentifikationsmodul“) ist eine Chipkarte, die dich identifiziert. Nur so ist es möglich, dass dein Anbieter eine Verbindung zu dir herstellen kann. Damit du dein Handy sinnvoll zum Telefonieren, SMSen oder Surfen verwenden kannst, benötigt es daher eine SIM-Karte. Sie verfügt über einen kleinen Speicher und wird durch PIN und PUK vor fremdem Zugriff geschützt.

Verwandte Begriffe