Set Top Box

Set Top Boxen oder auch TV-Boxen sind Zusatzgeräte für den Fernseher, die zusätzliche Programme für den Smart-TV ermöglichen. Sie ermöglicht Streaming, Kabelfernsehen und weitere Funktionen.

Im Gegensatz zum normalen Fernsehen, wo die Filme nach einem festen Zeitplan laufen, funktioniert Streaming zeitunabhängig. Du kannst entscheiden wann du was sehen möchtest. Dies wird auch Video-On-Demand genannt. Auch ist es möglich Filme zu pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt genau von der Stelle weiterzusehen. Um zu streamen benötigst du einen Breitband-Internetanschluss.

Kleine schlaue Boxen

Sie sind eher klein, meistens ist ihr Umriss nicht größer als der einer Handfläche. Man schließt sie mittels HDMI-Anschluss direkt an den Fernseher an. Set Top Boxen benötigen in der Regel einen Internetzugang - wahlweise über ein Netzwerkkabel, oder WLAN. Weiters gibt es auch Set Top Boxen, die direkt einen Tuner integrieren - etwa in Fall von Kabelfernsehen. Hier wird die Set Top Box direkt mit dem Koaxialkabel des Kabelanbieters verbunden.

Streaming über Set Top Box

Über die Set Top Box kommt man in ein Hauptmenü, das einem mehrere Apps zeigt. Darüber kann man Filme, Serien oder andere Videoinhalte streamen. Auch Musikstreaming ist möglich. Bei manchen kann man sogar kleinere Spiele spielen.

Sinnvoll zur Set Top Box ist auch ein Abo eines Streaminganbieters wie zum Beispiel Netflix , Amazon-Prime , Disney-Plus , Hulu oder Apple-TV-plus , oder aber ein Fernsehpaket eines Anbieters wie Magenta TV, Sky-Q oder A1 Xplore TV.

Kabelfernsehen über die Set Top Box

Auch das Kabelfernsehen nutzt eine Set Top Box. Diese kann trotzdem auch Streaming ermöglichen, dient aber vor allem auch dazu um Fernsehpakete mit vielen Sendern nutzen zu können.

Bekannte Set Top Boxen

Bekannte Set Top Boxen sind zum Beispiel die A1-Xplore-TV Box, die Magenta Entertain Box oder der Amazon-Fire-TV Stick. Aber auch Spielekonsolen werden manchmal unter diesem Begriff mitgemeint, vor allem in ihrer Funktion beim Streaming.

Jetzt Fernseh Tarif finden

tarife.at findet den besten Fernseh Tarif für dich

Häufige Fragen zum Thema Set Top Box

PayTV ist Bezahlfernsehen. Es meint Fernsehen, für dessen Empfang Kosten verrechnet werden. Nicht gemeint ist damit das öffentlich-rechtliche Fernsehen, für das Rundfunkgebühren über die GIS eingehoben wird.

Set Top Boxen oder auch TV-Boxen sind Geräte, die zusätzliche Programme für den Smart-TV ermöglichen. Sie ermöglicht Streaming , Kabelfernsehen und weitere Funktionen.

Es gibt zahlreiche Anbieter von Set Top Boxen. Die bekanntesten sind zum Beispiel die A1-Xplore-TV Box, die Magenta Entertain Box oder der Amazon-Fire-TV Stick.

Du benötigst einen Fernseher und einen Kabelanschluss oder einen Breitband-Internetanschluss. Sinnvoll zur Set Top Box ist auch ein Abo eines Streaminganbieters wie zum Beispiel Netflix, Amazon-Prime, Disney+ oder Apple-TV+, oder aber ein Fernsehpaket eines Anbieters wie Magenta TV, Sky-Q oder A1 Xplore TV.

Mit Dongle können verschiedene Geräte für unterschiedlichste Funktionen gemeint sein:

  • Sicherheit: Damit können bestimmte Programme oder Geräte aus Sicherheitsgründen nur betrieben werden, sobald ein Dongle an der Hardware aufgesteckt wird. Dieser dient als Kopierschutz und Hardware – Schlüssel und dient dazu, dass nur bestimmte Personen Zugang erhalten. Diese Art von Dongles sind sehr teuer und werden auch als Hardlock bezeichnet.
  • Empfang: WLAN Adapter sind kleine Geräte, die sich mit einem bestehenden WLAN – Netz verbinden können. Sie ermöglichen anderen Geräten Zugang zu einem Netzwerk. Oft werden sie auch WiFi-Dongle genannt. Die Bezeichnung stammt noch aus den Anfängen dieser Technik.
  • Streaming: Auch kleine Set Top Boxen wie der Amazon Fire TV Stick oder Chromecast werden als Dongle bezeichnet. Mit ihnen ist Streaming und Screensharing möglich. Auch diese Art von Dongles verbinden sich mit einem WLAN-Netz.
  • Datenübertragung: Mit USB Sticks ist eine Übertragung und Speicherung von Daten möglich. Gelegentlich sind auch Speichersticks mit Dongle gemeint.

Beim Screen Sharing oder Mirroring kannst du Inhalte von einem Gerät zu einem anderen senden, um diese dort zu sehen oder zu hören. Praktisch ist dies zum Beispiel um ein gespeichertes Video vom Smartphone auf dem Fernseher sehen zu können, ohne lästiges Umspeichern oder Kabelverbindungen. Zumeist benötigst du eine WLAN-Verbindung – dafür müssen beide Geräte im gleichen Netzwerk sein. Dafür muss das Netzwerk nicht zwingend mit dem Internet verbunden sein. Selten funktioniert die Verbindung auch über Bluetooth.

Sticks gibt es von verschiedensten Herstellern. Zu den bekanntesten zählt der Amazon Fire TV Stick und der Google Chromecast Stick. Du kannst sie entweder bei Amazon selbst, oder zum Beispiel auch hier bei Media Markt kaufen.

Mit einem Streaming Stick kannst du über das Internet streamen. Dafür benötigst du zum Stick noch einen Fernseher und ein Breitband-Internetzugang. Streaming ist ähnlich wie Fernsehen, aber im Gegensatz zum fest vorgegeben Inhalten eines Fernsehsenders, kannst du hier selbst entscheiden welche Filme oder Serien wann gespielt werden.

Sticks sind meist App-basiert und damit sehr intuitiv und einfach nutzbar. Hier musst du kein Handbuch wälzen oder lang nachdenken, du drückst einfach auf den Film, der dir gefällt, und schon wird er auch abgespielt.