MAC Adresse

Eine MAC-Adresse ist die physische Adresse oder Geräteadresse jeden Handys, Tablets oder anderem Geräts in einem Netzwerk. Sie besteht aus 48 Bit und verfügt immer über eine Herstellerkennung. MAC-Adressen dienen der eindeutigen, langfristigen Identifikation in einem Netzwerk. Eine MAC-Adresse sieht dabei etwa wie folgt aus: E4-B9-7A-DE-00-94.

MAC-Adresse steht für Media Access Control Adresse, zu Deutsch Medienzugriffssteuerungsadresse. Sie ist unabhängig von der verwendeten Übertragungstechnik.

MAC-Adresse vs. IP Adresse

Jedes sogenannte Netzwerkinterface verfügt über eine weltweit eindeutige MAC-Adresse. Wenn dein Notebook zum Beispiel einen WLAN-Adapter und einen LAN-Kabel Anschluss hat, hat es auch 2 unterschiedliche MAC-Adressen. Die MAC-Adresse ist statisch, sie ändert sich also nach der Produktion des Geräts nicht mehr. Dadurch kann jedes beliebige Netzwerk dein Gerät eindeutig identifizieren. Im Gegensatz dazu sind IP-Adressen vollkommen dynamisch. Du kannst also zum Beispiel in deinem WLAN zu Hause eine komplett andere IP-Adresse bekommen als in der Wohnung eines Freundes, im Büro oder einem Hot-Spot.

Auch Netzwerkgeräte arbeiten intensiv mit MAC-Adressen. Ein Switch zum Beispiel kennt den Begriff “IP-Adresse” schlichtweg nicht, er arbeitet ausschließlich anhand von MAC-Adressen. Erst Router, die sich im OSI-Layer auf Ebene 3 befinden, können mit IP-Adressen arbeiten.

Aufgabe der MAC-Adresse

Wichtigste Funktion der MAC-Adresse ist die Zustellung eines Frames auf dem OSI Layer 2 (Sicherungsschicht). Das bedeutet, dass Geräte in einem Netzwerk direkt adressiert werden können. Dabei wird die Sicherungsschicht mit der nächsthöheren Schicht verbunden.

Es ist damit zum Beispiel möglich, in einem Netzwerk nur bestimmten Geräten Zugriff auf das Internet zu gewähren. Dies wird auch MAC Filter genannt. Dies dient auch der Sicherheit, denn immerhin schützt es vor dem Zugriff durch fremde Geräte. Doch Achtung: Hacker können mittels MAC Spoofing eine falsche Adresse vortäuschen.

Aufbau der MAC-Adresse

Eine MAC-Adresse besteht aus 48 Bit. Die Bits bestehen aus zweistelligen hexadezimalen Zahlen, die durch einen Doppelpunkt oder Bindestrich getrennt werden.

Die erste Hälfte ist fest durch die IEEE vorgegeben und wird OUI (Organizationally Unique Identifier, „organisatorisch eindeutige Kennung“) genannt. Dabei hat jeder Hersteller eine eigene Kennung. Dabei definieren die ersten zwei Bits die Art der Adresse, also zum Beispiel ob es eine Broadcast-Adresse oder eine weltweit eindeutige Einzeladresse ist. Danach reicht die Herstellerkennung der Netzwerkkarte oder der Hardware bis zur Hälfte der MAC-Adresse (also bis zum 24. Bit).

Danach folgt die Adresse, die der Hersteller immer einmalig vergibt. Dadurch ist jede MAC-Adresse einzigartig und eindeutig. Es gibt zwei Darstellungsformen, die kanonische (die durch Punkte getrennt wird) und die seltenere Bit-reversed, bei der die Bitfolge umgekehrt ist.

MAC-Adresse auslesen

Die MAC-Adresse findet man meist in den Einstellungen. Wir verraten euch, wie man sie bei Android, iPhone, iPad, Windows- und Apple-Computer findet.

MAC-Adresse bei Android

So findest du die MAC-Adresse bei Android:

  • Öffne die Einstellungen
  • Öffne „Über das Telefon“
  • Die MAC-Adresse wird angezeigt. Gelegentlich ist sie im Unterpunkt Netzwerke versteckt.

MAC-Adresse beim iPhone und iPAD

So findest du die MAC-Adresse bei iPhone und iPad:

  • Öffne die Einstellungen
  • Öffne Allgemein
  • Öffne Info
  • Öffne WLAN-Adresse. Die MAC-Adresse wird angezeigt.

MAC-Adresse bei Windows

So findest du die MAC-Adresse beim Windows-Computer:

  • Drücke „Windowstaste + R“ um das Ausführende Fenster zu öffnen.
  • Gib „cmd“ ein und bestätige mit Enter.
  • Gib „ipconfig/all“ und bestätige mit Enter. Die MAC-Adresse wird dir unter „physikalische Adresse“ aufgelistet.

MAC-Adresse bei Apple

So findest du die MAC-Adresse beim Apple-Computer:

  • Öffne über das Lupensymbol die Suche.
  • Gib „Terminal“ ein und bestätige mit Enter.
  • Gib „ifconfig“ ein und bestätige mit Enter. Die MAC-Adresse wird dir unter „ether“ aufgelistet.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema MAC Adresse

Eine MAC Adresse ist die physische Adresse oder Geräteadresse jeden Handys, Tablets oder anderem Gerät in einem Netzwerk. Sie besteht aus 48 Bit und verfügt immer über eine Herstellerkennung. MAC Adressen dienen der Identifikation in einem Netzwerk.

MAC-Adresse steht für Media Access Control Adresse, zu Deutsch Medienzugriffssteuerungsadresse. Sie ist unabhängig von der verwendeten Übertragungstechnik. Wichtigste Funktion der MAC Adresse ist die Zustellung eines Frames auf dem Layer 2 (Sicherungsschicht). Das bedeutet, dass Geräte in einem Netzwerk direkt adressiert werden können. Dabei wird die Sicherungsschicht mit der nächsthöheren Schicht verbunden.

Es ist damit zum Beispiel möglich, in einem Netzwerk nur bestimmten Geräten Zugriff auf das Internet zu gewähren. Dies wird auch MAC Filter genannt. Dies dient auch der Sicherheit, denn immerhin schützt es vor dem Zugriff durch fremde Geräte. Doch Achtung: Hacker können mittels MAC Spoofing eine falsche Adresse vortäuschen.

Eine MAC Adresse besteht aus 48 Bit. Die Bits bestehen aus zweistelligen hexadezimalen Zahlen, die durch einen Doppelpunkt oder Bindestrich getrennt werden.

Die erste Hälfte ist fest durch die IEEE vorgegeben und wird OUI (Organizationally Unique Identifier, „organisatorisch eindeutige Kennung“) genannt. Dabei hat jeder Hersteller eine eigene Kennung. Dabei definieren die ersten zwei Bits die Art der Adresse, also zum Beispiel ob es eine Broadcast-Adresse oder eine weltweit eindeutige Einzeladresse ist. Danach reicht die Herstellerkennung der Netzwerkkarte oder der Hardware bis zur Hälfte der MAC-Adresse (also bis zum 24. Bit).

Danach folgt die Adresse, die der Hersteller immer einmalig vergibt. Dadurch ist jede MAC Adresse einzigartig und eindeutig. Es gibt zwei Darstellungsformen, die kanonische (die durch Punkte getrennt wird) und die seltenere Bit-reversed, bei der die Bitfolge umgekehrt ist.

  • Öffne die Einstellungen
  • Öffne „Über das Telefon“
  • Die MAC Adresse wird angezeigt. Gelegentlich ist sie im Unterpunkt Netzwerke versteckt.
  • Öffne die Einstellungen
  • Öffne Allgemein
  • Öffne Info
  • Öffne WLAN-Adresse. Die MAC Adresse wird angezeigt.
  • Drücke „Windowstaste + R“ um das Ausführende Fenster zu öffnen.
  • Gib „cmd“ ein und bestätige mit Enter.
  • Gib „ipconfig/all“ und bestätige mit Enter. Die MAC Adresse wird dir unter „physikalische Adresse“ aufgelistet.
  • Öffne über das Lupensymbol die Suche.
  • Gib „Terminal“ ein und bestätige mit Enter.
  • Gib „ifconfig“ ein und bestätige mit Enter. Die MAC Adresse wird dir unter „ether“ aufgelistet.