Internetanschluss kündigen & Internetanbieter wechseln

Internetanschluss kündigen & Internetanbieter wechseln

Das Wechseln des Internetanbieters ist sogar noch einfacher als beim Handyanbieter. Wir verraten dir in vier einfachen Schritten, wie das am besten geht, und worauf du achten solltest.

Du suchst schnelles Internet? Hier findest du dn besten Tarif dafür.

1. Neuen Internet Tarif finden

Vor der Kündigung solltest du schon wissen, zu welchem Tarif beziehungsweise Anbieter du wechseln möchtest. Denk dran, dass dir viele verschiedene Anschlussmöglichkeiten zur Auswahl stehen: Wenn du zum Beispiel früher immer nur DSL gehabt hast, heißt das nicht, dass das immer so bleiben muss.

Welche Anschlüsse gibt es?

Es gibt mehrere Anschlussmöglichkeiten, die alle unterschiedliche Eigenschaften haben:

  • Kabel: Beim Kabelinternet handelt es sich um ein Festnetzinternet, weil hier das Signal über ein Koaxialkabel empfangen wird, das vor Ort verlegt sein muss. In den Städten ist dieses Netz oft sehr gut ausgebaut, in ländlichen Regionen meist eher nicht. Es ist meist die schnellste und stabilste Verbindung, die verfügbar ist.

  • Telefonleitung: Bei DSL kommst du über den Telefonanschluss der A1 Telekom Austria ins Internet. Auch dies ist eine stabile Verbindung und Festnetzinternet. Die Geschwindigkeit hängt stark vom Ausbau des Netzes vor Ort ab.

  • Glasfaser: Während DSL und Kabel vor allem aus Kupferleitungen mit hohen Dämpfungsraten bestehen, nutzt das Glasfasernetz, der Name verrät es schon, Leitungen aus Glasfaser. Diese überträgt das Signal per Lichtimpuls, statt per Strom. Dies macht Glasfaserübertragungen nicht nur sehr schnell, sondern auch wesentlich weniger störanfällig.

  • Internet über Mobilfunk: Auch über Mobilfunk kannst du eine Verbindung ins Internet erstellen. Über LTE oder 5G fängt dein Router das Signal auf und sendet es über WLAN an dich. Dafür muss es keinen Anschluss vor Ort geben, du musst den Internet Cube lediglich an die Steckdose anschließen. Das Netz findet er von selbst. Diese Verbindung ist zwar nicht so stabil wie Festnetzinternet, aber dafür sehr flexibel. Du kannst den Internetwürfel überall hin mitnehmen.

  • Hybrid Internet: Beim Hybrid Internet verwendest du sowohl Festnetzinternet als auch Mobilfunkinternet. Damit erhältst du nicht nur die Stabilität des Festnetzes, sondern kannst bei Bedarf auf höhere Bandbreiten zugreifen. Ein weiterer Pluspunkt: Die doppelte Zugriffsmöglichkeit macht Hybrid Internet besonders ausfallsicher und daher auch sehr zuverlässig.

Welches Internet sich für deinen Standort und deine Gewohnheiten besonders eignet, findest du im Ratgeber Kabel, LTE, 5G, Glasfaser oder DSL – welches Internet brauche ich?.

Welche Geschwindigkeit kann ich zu Hause erreichen?

Über unsere SpeedMap kannst du prüfen, welche Geschwindigkeiten bei dir zu Hause möglich sind und welche Anschlüsse es gibt.

Achtung: Hier sind nur die Netzbetreiber zu sehen, nicht alle Anbieter getrennt voneinander. Die meisten Anbieter betreiben nämlich kein eigenes Netz, sondern mieten sich in ein bestehendes ein. Wenn du wissen möchtest, welcher Mobilfunkanbieter in welchem Netz agiert, kannst du mehr Info in unserem Ratgeber zu den Mobilfunknetzen nachlesen.

Welche Geschwindigkeit benötige ich?

Je nachdem wieviele Leute sich den Zugang teilen und wie stark sie ihn nutzen, muss die passende Bandbreite gewählt werden.

  • Wer das Internet vor allem für Social Media nutzt, in normaler Auflösung streamt und nur selten große Dateien hoch- oder runterlädt, wählt am besten eine Bandbreite von 20 – 40 Mbit/s im Download.

  • Wer häufig in bester Qualität (zum Beispiel Videos in UHD) streamt oder große Mengen in und von Clouds lädt, wird eher zwischen 40 – 75 Mbit/s Download Speed benötigen.

  • Gamer benötigen mindestens ab 75 Mbit/s im Download Speed. Hier sollte es auch unbedingt ein Kabel- oder DSL-Anschluss sein. Mehr dazu in unserem Ratgeber Internet für Gamer.

Wenn sich mehrere den Zugang teilen, muss man diese Werte in etwa pro Person rechnen. Also zum Beispiel eine Familie mit zwei Jugendlichen, die viel streamen und zocken, sollte einen Zugang mit 125-250 Mbit/s nehmen. Während zwei Wenignutzer auch gemeinsam mit 30 Mbit/s auskommen werden.

Mit oder ohne Router?

Möchtest du einen Router dazu oder kaufst du dir lieber einen eigenen? In unserer Suche kannst du einstellen, ob du Tarife mit Router sehen möchtest. Auch verraten wir dir in der Tarifbeschreibung, wie leistungsfähig dieser ist.

2. Internet Tarife vergleichen

In unserem Tarifvergleich auf tarife.at kannst du im Punkt „Internet für Zuhause“ den besten Tarif für dich finden. Im Reiter „Anschlussart“ kannst du auswählen, ob du Internet über Kabel, DSL oder Mobilfunk möchtest.

Im Reiter „Mein Standort“ kannst du deine Adresse angeben, damit dir nur die Tarife gezeigt werden, deren Anschlussart bei dir zu Hause möglich sind. Wenn du zum Beispiel in einer Region ohne Kabelanschluss wohnst, wird dir dann kein Tarif für Kabelinternet gezeigt.

Achtung – Spartipp: Im Reiter „Bestehende Verträge“ kannst du angeben, wenn du zum Beispiel einen bestehenden Handyvertrag hast. Oft gibt es dadurch Kombinationsangebote, die dir einen Preisnachlass bieten.

Solltest du zum Internetanschluss auch gleich Fernsehen haben wollen, kannst du dies im Punkt „Internet + TV“ suchen. Durch diese Art von Kombination gibt es oft deutliche Vergünstigungen. Auch kannst du hier zusätzlich einen Festnetzanschluss dazuwählen.

Internet Cubes sind auf unserer Seite sowohl im Punkt „Internet für Zuhause“ unter LTE und 5G zu finden, oder aber im Punkt „Internet Cube“.

3. Alten Anbieter kündigen

Üblicherweise liegt die Kündigungsfrist bei einem Monat. Mit unserem Generator kannst du mit wenigen Klicks ein gültiges Kündigungsschreiben verfassen. Wir geben dir auch gleich die Adresse, an die du deine Kündigung schicken kannst.

Bitte sende dein Schreiben nicht an uns, wir dürfen es aus rechtlichen Gründen nicht weitergeben.

Manchmal verlangt der alte Betreiber den mitgelieferten Router zurück. Diesen kannst du dann entweder per Post oder im Shop des alten Anbieters zurückgeben.

4. Den neuen Tarif anmelden

Nach der Kündigung solltest du den neuen Vertrag möglichst rasch abschließen. Im Grunde kannst du dies auch gleich beim Finden des neuen Tarifs machen, da die Kündigungsfrist meist ja nur kurz ist. Außerdem musst du berücksichtigen, dass die Herstellung des neuen Internets oft noch ein paar Wochen dauern kann. Die Überschneidungszeit ist daher nicht lange, und sie ist allemal weniger schlimm, als eine Zeit komplett ohne Internet verbringen zu müssen.

Jetzt Internet finden!

tarife.at findet den besten Internet Tarif für dein Zuhause.

Wie schnell sollte es sein?
Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Internetanschluss kündigen & Internetanbieter wechseln

Kann ich vor Ablauf der Bindungsfrist kündigen?

Ja, aber dein Anbieter wird dir für die Dauer der Bindung die Kosten trotzdem in Rechnung stellen. Wir empfehlen daher erst nach Ablauf der Bindungsfrist zu kündigen. Eine Ausnahme dazu stellt die Außerordentliche Kündigung dar: Diese greift aber nur, wenn dein Anbieter deinen Vertrag zu deinen Ungunsten abändert. Nur dann darfst du sofort kündigen.

Wie finde ich den besten Internettarif?

Bei unserem Tarifvergleich auf tarife.at findest du immer den besten Tarif, auch wenn es um das richtige Internet geht. Ganz egal ob mobiles Internet oder Internet für dein Zuhause – du gibst an, wie dein Tarif aussehen soll und wir prüfen hunderte Varianten, um die günstigste für dich aufzulisten.

Wie kann ich mein Internet oder Fernsehen kündigen?

Bei Fernseh- und Internetverträgen kann die Kündigungsfrist sehr unterschiedlich aussehen. Gerade bei PayTV gibt es oft ganz eigene Fristen. So kannst du zum Teil oft nur nach zwölf Monaten und danach nur noch halbjährlich kündigen, häufig ist die Kündigungsfrist ein bis drei Monate, manchmal auch noch länger. Die Kündigungsfrist findest du in den AGB. Ein gültiges Kündigungsschreiben kannst du auf unserer Seite tarife.at für Handys, Fernsehen oder Internet mit wenigen Klicks erstellen.