Häufige Fragen zum Thema Spusu

Klicke auf die Frage, um die Antwort zu sehen

Nein, um Spusu verwenden zu können, darf das Gerät über keine SIM- oder Netzsperren verfügen.

Ja, mit dem Tarif Spusu Wertkarte bietet Spusu auch einen Wertkartentarif an. Die sonstigen Tarife sind zwar Verträge, zeichnen sich allerdings dadurch aus, keine Bindung und keine längeren Kündigungsfrist zu haben.

Ja - bei Spusu handelt es sich um eine Marke der in Wien beheimateten "MASS Response Service GmbH" - es handelt sich also um keinen ausländischen Anbieter, sondern um ein österreichisches Unternehmen, das langjährige Erfahrung im Telekommunikations- und Mobilfunkbereich hat. Spusu gibt es seit Juni 2015.

Spusu verkauft seine Tarife hauptsächlich über das Internet unter spusu.at, zudem gibt es ein Ladengeschäft in der Schlosshoferstraße 4, 1210 Wien.

Öffnungszeiten: Jeden Dienstag und Donnerstag (ausgenommen Feiertage) 14:00 – 18:00.

Nach Bestellung hast du 6 Monate Zeit, um den Vertrag zu aktivieren. Erst wenn du den Vertrag aktiviert hast, wird die Grundgebühr fällig. Im Zuge der Bestellung wird dir einmalig eine Grundgebühr als Vertragsgebühr verrechnet, die du jedoch bei der Aktivierung wieder gutgeschrieben bekommst.

Ja, eine Änderung des Tarifs ist mit Monatswechsel kostenlos möglich. Kontaktiere bitte die Spusu Hotline unter 0670 670 1000, um den Tarifwechsel vorzumerken.

Du kannst deinen Spusu Vertrag jederzeit zum Monatsende aufkündigen.

Spusu nutzt das Mobilfunknetz von "Drei".

Ja, es alle Smartphonetarife bei Spusu mit LTE. Als Bestandskunde wirst du automatisch auf LTE umgestellt.

Nicht verbrauchte Minuten, SMS und Daten stehen dir ab dem Folgemonat als zusätzliche Surfkapazität zur Verfügung. Bei dem Tarif sprich 200 werden alle SMS die nicht genutzt wurden als Minuten gutgeschrieben. s

Ja, du kannst beim Bestellvorgang ganz einfach die Option „Rufnummer portieren" auswählen. Spusu übernimmt alle notwendigen Schritte für dich. Da dein bisheriger Anbieter für die Ausstellung der Nummernübertragungsinformation (NÜVI) 1€ und für die Rufnummernübertragung 9€ verrechnen kann, können Kosten bis zu 10€ entstehen. Bei Prepaid SIM Karten musst du deswegen darauf achten, dass dieser Betrag als Guthaben aufgeladen ist.

Fragen zu ähnlichen Themen:

Nicht glücklich? Zurück zu allen Fragen