Jugendschutz

Sowohl im Fernsehen, aber ganz besonders auch im Internet sind Inhalte verfügbar, die nicht für die Augen und Ohren von Kindern und Jugendlichen gemacht sind. Um diese vor expliziter Gewaltdarstellung und sexuellen Inhalten zu schützen, gibt es bei vielen Anbietern eigene Jugendschutz-Angebote.

Über Fernsehen und Streaming kann bei Anbietern ein Passwort eingestellt werden, damit nur Erwachsene bestimmte Inhalte sehen dürfen, oder ein eigener Account für Kinder, der nur jugendfreie Inhalte zeigt.

Jugendschutz über Virenwächter oder Anbieter-Pakete

Über das Handy und Internet gibt es die Möglichkeit über Anti-Virus-Software den Zugriff auf bestimmte Seiten zu limitieren, aber auch Anbieter ermöglichen eigene Jugendschutz-Pakete, die zusätzlich auch die Online-Zeit limitieren und zeitsteuern können. Auch Handy-Ortung oder Smartwatch-Ortung ist oft möglich, damit überwacht werden kann, wo sich das eigene Kind befindet.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Jugendschutz

Sowohl eigene Anbieterangebote als auch Anti-Virus-Software ermöglichen einen extra auf Kinder und Jugendliche zugeschnittenen Jugendschutz, damit ungeeignete Inhalte nicht angesehen werden können.

Viele Anbieter schnüren eigene Jugendschutz-Pakete, wo zum Beispiel auch eine Handy- oder Smartwatch-Ortung möglich ist.

Viele Fernseh- und Streaminganbieter ermöglichen, dass nicht jugendfreie Inhalte nur nach Eingabe eines Passwortes gezeigt werden können. Zudem gibt es auch eigene Accounts, die erstellt werden können, und ausdrücklich nur jugendfreies Fernsehen zeigen.