Handy-Signatur

Die Handy-Signatur ist ein digitaler Ausweis, eine elektronische Identifikation mit der man sich im Internet zum Beispiel bei einer Behörde authentifizieren kann. Sie ist die persönliche Unterschrift im Internet, die der eigenhändigen rechtlich gleichgestellt ist. Mit der Handy-Signatur lassen sich zahlreiche E-Services wie zum Beispiel elektronische Behördengänge, die Beantragung von Stipendien und Kindergeld, und die Steuererklärung über FinanzOnline erledigen.

Genau wie die Bürgerkarte wird auch die Handy-Signatur in Zukunft Teil des europäischen elektronische Identitätsnachweises (E-ID) werden. Die Umstellung wird automatisch erfolgen, die Registrierung zur Handy-Signatur bleibt also auch danach gültig.

Alle fünf Jahre muss die Handy-Signatur neu beantragt werden.

Handy Signatur aktivieren

Um die Handy-Signatur nutzen zu können benötigst du ein Handy mit einer österreichischen Mobilfunknummer. Es muss übrigens kein Smartphone sein, jedes klassische Handy, Seniorenhandy oder andere Mobilfunktelefon, das SMS empfangen kann, reicht völlig. Jedoch kann nur mit einem Smartphone auch die Handy Signatur App verwendet werden.

Danach musst du dich mit einem amtlichen Lichtbildausweis registrieren. Dies ist online zum Beispiel mit der Bürgerkarte, Online-Banking, dem Online-Benutzerkonto der Österreichischen Post AG oder einem Zugang zu FinanzOnline möglich. Du kannst die Handy-Signatur aber auch bei jeder Registrierungsstelle in ganz Österreich registrieren. Mehr dazu findest du auf der Webseite der Handy-Signatur.

Je nach Registrierungsmethode erhältst du binnen weniger Tage einen Bestätigungsbrief mit Aktivierungscode und Freischalte-PIN per Post oder bekommst diesen vor Ort, mit dem du die Aktivierung dann online abschließen kannst.

Handy Signatur – So funktioniert’s!

Wenn du die Handy Signatur nutzen möchtest, kannst du dies entweder mittels TAN-Code oder über die Handy Signatur App. Mittels Rufnummer funktioniert es so:

  1. Gib deine Mobiltelefonnummer und dein selbstgewähltes Passwort ein.

  2. Du erhältst einen TAN Code per SMS auf das Handy.

  3. Gib den TAN Code in das vorgesehene Feld ein und klicke auf „Signieren“.

Mittels App funktioniert es so: Du kannst du entweder einen QR Code scannen und bestätigst deine Signatur in der App. Oder du öffnest die App und bestätigst die offene Signatur.

Vorteile und Nachteile der Handy-Signatur

Mit der Handy-Signatur lässt sich Zeit und Geld sparen. So ist man nicht an die begrenzten Öffnungszeiten von Ämtern, Banken und Unternehmen gebunden. Darüber hinaus sind viele Amtsgänge auch günstiger, denn es müssen 40 Prozent weniger an Gebühren bezahlt werden. Wer beispielsweise ein Gewerbe anmeldet, bezahlt statt 47,30 Euro nur 28,40 Euro Gebühr.

Es handelt sich um eine verlässliche Identifikation, die hohe sicherheitstechnische Standards erfüllt. In Österreich ist die Firma A-Trust beauftragt, die technische Infrastruktur für die Handysignatur zur Verfügung zu stellen. Die Firma A-Trust ist ein österreichisches Unternehmen und befindet sich im Eigentum verschiedener österreichischer Kammern und Banken. Anteile halten unter anderem die Wirtschaftskammer, der Österreichische Rechtsanwaltskammertag und die Raiffeisen Zentralbank Österreich.

Auf der anderen Seite stellt es natürlich auch ein (überschaubares) Risiko dar, da hier sensible Daten gespeichert werden. Durch sogenanntes Phishing können Cyberkriminelle an die Zugangsdaten gelangen. Damit ist sowohl Identitätsdiebstahl möglich, es können aber auch Daten und Dokumente eingesehen oder gestohlen werden. Daher ist es wichtig, solche sensiblen Daten niemals auf einer Seite einzugeben, der man per Link in einer E-Mail gefolgt ist.

Achtung, Phishing: Kein seriöser Anbieter fragt an, alle Daten noch einmal einzugeben, schon gar nicht über E-Mail oder per Telefon. Auch sollte man die Vergleichscodes immer gut prüfen. Wenn der Code nicht passt, logg dich nicht ein und setze dich schnellstens mit den Behörden in Verbindung.

Rechtliche Grundlage

Bis Juni 2016 basierte die Handy-Signatur auf dem österreichischen Signaturgesetz (SigG), das jedoch durch eine EU-Verordnung ersetzt wurde. Seit 01.07.2016 sorgt die eIDAS (electronic IDentification, Authentication and trust Services) Verordnung dafür, dass die qualifizierte, elektronische Signatur einer handschriftlichen Unterschrift gleichgestellt ist. Der entsprechende Rechtstext verbirgt sich hinter der EU-Verordnung Nr. 910/2014.

Weitere Infos

Auf der Webseite von A-Trust kannst du die Handy-Signatur beantragen und nutzen.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Handy-Signatur

Die Handy-Signatur ist ein digitaler Ausweis, eine elektronische Identifikation mit der man sich im Internet zum Beispiel bei einer Behörde authentifizieren kann. Sie ist die persönliche Unterschrift im Internet, die der eigenhändigen rechtlich gleichgestellt ist. Mit der Handy-Signatur lassen sich zahlreiche E-Services wie zum Beispiel elektronische Behördengänge, die Beantragung von Stipendien und Kindergeld, und die Steuererklärung über FinanzOnline erledigen.

Um die Handy-Signatur nutzen zu können benötigst du ein Handy mit einer österreichischen Mobilfunknummer. Es muss übrigens kein Smartphone sein, jedes klassische Handy, Seniorenhandy oder andere Mobilfunktelefon, das SMS empfangen kann, reicht völlig. Jedoch kann nur mit einem Smartphone auch die Handy Signatur App verwendet werden.

Danach musst du dich mit einem amtlichen Lichtbildausweis registrieren. Dies ist online zum Beispiel mit der Bürgerkarte, Online-Banking, dem Online-Benutzerkonto der Österreichischen Post AG oder einem Zugang zu FinanzOnline möglich. Du kannst die Handy-Signatur aber auch bei jeder Registrierungsstelle in ganz Österreich registrieren. Mehr dazu findest du auf der Webseite der Handy-Signatur.

Je nach Registrierungsmethode erhältst du binnen weniger Tage einen Bestätigungsbrief mit Aktivierungscode und Freischalte-PIN per Post oder bekommst diesen vor Ort, mit dem du die Aktivierung dann online abschließen kannst.

Wenn du die Handy Signatur nutzen möchtest, kannst du dies entweder mittels TAN-Code oder über die Handy Signatur App.

Mittels Rufnummer funktioniert es so:

  1. Gib deine Mobiltelefonnummer und dein selbstgewähltes Passwort ein.
  2. Du erhältst einen TAN Code per SMS auf das Handy.
  3. Gib den TAN Code in das vorgesehene Feld ein und klicke auf „Signieren“.

Mittels App funktioniert es so: Du kannst du entweder einen QR Code scannen und bestätigst deine Signatur in der App. Oder du öffnest die App und bestätigst die offene Signatur.

Mit der Handy-Signatur lässt sich Zeit und Geld sparen. So ist man nicht an die begrenzten Öffnungszeiten von Ämtern, Banken und Unternehmen gebunden. Darüber hinaus sind viele Amtsgänge auch günstiger, denn es müssen 40 Prozent weniger an Gebühren bezahlt werden. Wer beispielsweise ein Gewerbe anmeldet, bezahlt statt 47,30 Euro nur 28,40 Euro Gebühr.

Es handelt sich um eine verlässliche Identifikation, die hohe sicherheitstechnische Standards erfüllt. In Österreich ist die Firma A-Trust beauftragt, die technische Infrastruktur für die Handysignatur zur Verfügung zu stellen. Die Firma A-Trust ist ein österreichisches Unternehmen und befindet sich im Eigentum verschiedener österreichischer Kammern und Banken. Anteile halten unter anderem die Wirtschaftskammer, der Österreichische Rechtsanwaltskammertag und die Raiffeisen Zentralbank Österreich.

Auf der anderen Seite stellt es natürlich auch ein (überschaubares) Risiko dar, da hier sensible Daten gespeichert werden. Durch sogenanntes Phishing können Cyberkriminelle an die Zugangsdaten gelangen. Damit ist sowohl Identitätsdiebstahl möglich, es können aber auch Daten und Dokumente eingesehen oder gestohlen werden. Daher ist es wichtig, solche sensiblen Daten niemals auf einer Seite einzugeben, der man per Link in einer E-Mail gefolgt ist.

Um E-Mails oder andere digitale Dokumente unterschreiben zu können, gibt es die digitale Signatur. Dies erspart die Dokumente ausdrucken zu müssen, eigenhändig zu unterschreiben und wieder einzuscannen. Mit der digitalen Signatur kann elektronisch unterschrieben werden.

Es gibt zahlreiche Versionen von elektronischen Signaturen, die digitale Signatur ist nur eine davon. Dabei wird ein Schlüsselsystem verwendet, mit dem du dich authentifizieren kannst, wie zum Beispiel die Handy-Signatur.