Mobile Daten

Mobile Daten nutzen das Datenvolumen deines Handytarifs. Dabei erfolgt die Verbindung ins Internet über das Mobilfunknetz.

Du suchst einen Handytarif mit genügend Datenvolumen? Hier findest du den besten Tarif für dich mit genauso viel Datenvolumen, wie du benötigst.

Sobald du mit dem Handy oder Tablet im Internet surfst oder eine App runterlädst, empfängt und sendet dein Handy Daten. Das heißt jedes Mal wenn du eine E-Mail abrufst, jedes Mal wenn du Facebook aufrufst oder auch nur, wenn eine App sich aktualisiert, wird Datenvolumen verbraucht. Wenn du dich nicht in einem WLAN-Netz befindest, verbrauchst du somit mobile Daten und nutzt damit das mobile Internet über das Mobilfunknetz.

Mobile Daten aktivieren und deaktivieren

Auf deinem Smartphone können die mobilen Daten entweder eingeschaltet oder ausgeschaltet sein. Damit kannst du steuern, ob du eine Internetverbindung aufbauen kannst oder nicht.

Ob die mobilen Daten aktiviert oder deaktiviert sind, kannst du im Drop-Down-Menü (durch Wischen vom Bildschirmrand herunter) oder in den Einstellungen sehen. Das Symbol besteht aus zwei Pfeilen in entgegengesetzten Richtungen.

  • iPhone: Einstellungen unter “Mobiles Netz” (iPhone)
  • Android: Einstellungen unter “Verbindungen” (Android)
Wenn du zum Beispiel ins Ausland fährst, kann es sich lohnen die mobilen Daten auszuschalten, damit keine teuren Roamingkosten auf dich zukommen. Auch wenn du am Ende deines Datenvolumens bist, kannst du dies nutzen, damit du garantiert nicht überziehst. Trotz deaktivierten mobilen Daten kannst du aber immer noch über WLAN ins Internet.

Alle Daten zum Datenvolumen

Ein Datenvolumen ist das Limit, mit dem du aus dem Internet Daten laden darfst. Jede Information, die abgespeichert oder übertragen wird, besteht aus Bit, die aus dem Internet herunter- oder hinaufgeladen werden. Das heißt jedes Mal wenn du eine E-Mail abrufst, jedes Mal wenn du Facebook aufrufst oder auch nur, wenn eine App sich aktualisiert, wird Datenvolumen verbraucht.

Wie hoch dein Datenvolumen ist, findest du in deinen AGB bzw. Entgeltbestimmungen. Viele Anbieter geben dir auch die Möglichkeit über eine App nachzusehen, wieviel Datenvolumen du bereits verbraucht hast.

Nicht nur wenn du im World Wide Web bist, verbrauchst du Datenvolumen. Sobald du eine App runterlädst, empfängt und sendet dein Handy Daten. Das heißt jedes Mal wenn du eine E-Mail abrufst, jedes Mal wenn du Facebook aufrufst oder auch nur, wenn eine App sich aktualisiert, wird Datenvolumen verbraucht.

Datenverbrauch

Je nachdem wie hoch dein Datenvolumen ist, solltest du daher achtgeben, wie viel du verbrauchst. Wenn du dir diesbezüglich unsicher bist, schau dir doch unseren Ratgeber zu Datenverbrauch und Datengeschwindigkeit durch.

Flatrates für mobile Daten

Manche Anbieter geben eine Flatrate auf bestimmte Dienste, so sind dann alle Instant-Messaging-Dienste (wie WhatsApp) oder Streamingdienste (wie Spotify) vom Datenvolumen ausgenommen. Das heißt, dass du die mobilen Daten nutzen darfst, aber sie nicht von deinem Datenvolumen abgezogen werden. Sie funktionieren dann zum Beispiel auch noch, wenn dein Guthaben aufgebraucht ist.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Mobile Daten

Kann ich Kabelfernsehen von einem Anbieter beziehen und Internet von einem anderen?

Ja, bei den meisten Anbietern ist es durchaus möglich nur ein Paket zu buchen. Doch aufgepasst: Oftmals gibt es Vergünstigungen und Kombi-Angebote, wenn du alles von einem Anbieter beziehst. Im Tarifvergleich auf tarife.at kannst du angeben, ob du bereits Kunde bei einem Anbieter bist, sodass wir für dich wirklich immer den günstigsten Preis finden.

Was ist mein Datenvolumen?

Dein Datenvolumen ist das Limit, mit dem du aus dem Internet Daten laden darfst. Jede Information, die abgespeichert oder übertragen wird, besteht aus Bit, die aus dem Internet herunter- oder hinaufgeladen werden. Das heißt jedes Mal wenn du eine E-Mail abrufst, jedes Mal wenn du Facebook aufrufst oder auch nur, wenn eine App sich aktualisiert, wird Datenvolumen verbraucht. Wie hoch dein Datenvolumen ist, findest du in deinen AGB bzw. Entgeltbestimmungen. Viele Anbieter geben dir auch die Möglichkeit über eine App nachzusehen, wieviel Datenvolumen du bereits verbraucht hast.

Wenn mein Wertkartenguthaben erschöpft ist, kann ich dann trotzdem noch ins Internet?

Nein, da auch das Datenvolumen an Guthaben geknüpft ist. Eine Ausnahme kann eine Musik-Flatrate oder eine Chat-Flatrate sein, bei der bestimmte Musikstreaming-Dienste oder Instant-Messaging Dienste vom Datenvolumen ausgenommen sind. Diese kannst du dann auch nachdem das Guthaben aufgebraucht ist noch nutzen.

Wie schnell ist mein Internet?

Das findest du ganz bequem über den Speedtest auf tarife.at heraus. Falls du auch wissen möchtest, wie schnell andere Anbieter sind, nutze ganz einfach die SpeedMap, die dir nicht nur die theoretischen Höchstwerte, die die Anbieter selbst angeben, zeigen, sondern welche Werte reale Kunden erreicht haben.

Welchen Anschluss sollte ich bei mir zuhause verwenden?

Am besten prüfst du über unsere SpeedMap welcher Anschluss von welchem Anbieter bei dir in welcher Geschwindigkeit möglich ist. Denn wenn es bei dir zum Beispiel gar keinen Kabelanbieter gibt, bleibt dir immer noch die Wahl zwischen DSL und Mobilfunknetz. Je nachdem welche Möglichkeit bei dir besser ausgebaut ist, die solltest du nehmen.

Was ist der Vorteil von mobilem Internet?

Mobiles Internet kannst du einfach überall verwenden. Das heißt egal ob unterwegs im Zug, auf der Terrasse zu Hause, im Garten von Freunden, im Ferienhaus oder sonstwo – du hast über das Mobilfunknetz immer Zugang zum Internet. So bist du völlig ungebunden.

Wofür brauche ich mobiles Internet?

Mobiles Internet ermöglicht es dir von überall, wo es Netzabdeckung gibt (und heutzutage gibt es die fast überall) ins Internet einzusteigen. So kannst du streamen und surfen, wo du willst. In unserem Tarifvergleich auf tarife.at findest du den besten und günstigsten Tarif für mobiles Internet.

Wo kann ich mobiles Internet verwenden?

Überall, wo dein Handy auch funktioniert. Das heißt, überall wo es Netzabdeckung gibt, kannst du über Mobilfunk ins Internet einsteigen. Mit mobilem Internet bist du völlig ungebunden und kannst daher von fast jedem Ort ins World Wide Web.

Was benötige ich für mobiles Internet?

Je nachdem wofür du das Internet nutzen willst, musst du dich entscheiden, wie du es empfangen möchtest. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten: Mit einem integrierten Modem, einem Surfstick oder einem externen Modem. In alle musst du eine SIM-Karte mit einem Datentarif von einem Anbieter einlegen.

  • Surfstick: Den Stick steckst du entweder an dein Tablet oder deinen Laptop. So kannst du das Internet wirklich überall mobil nutzen: Ganz egal ob du dich im Bus, im Park oder bei dir zuhause befindest.
  • Modul: Auch beim integriertem Modem ist dies der Fall. Ein solches wird oft auch LTE-Modul oder 5G-Modul genannt und ist bei vielen Tablets und Laptops zu finden. Hier steckst du die SIM-Karte direkt in das Gerät und benötigst keinen Surfstick mehr.
  • Internetwürfel: Mit einem externen Modem, auch WLAN Box oder Internet Cube genannt, benötigst du nur eine Steckdose. Das Modem wählt sich ins Internet und erzeugt ein WLAN. So kannst du es nicht nur allein nutzen, sondern mit deinem Haushalt teilen.