HDR

HDR ist ein Bildverfahren, dass 4K – UHD um höhere Kontraste und tiefere Farbdarstellung erweitert. So erscheint das Bild bei gleicher Auflösung dennoch schärfer und dynamischer.

HDR steht für High Dynamic Range, zu Deutsch etwa „hoher Dynamikumfang“ oder „Hochkontrast“.

Mehr Kontrast mit HDR

Während bei der klassischen SDR Darstellung mit 8 Bit nur 256 Abstufungen gezeigt werden können, gibt es bei HDR10 mit 10 Bit 1.024 Helligkeitsabstufungen. Bei Dolby Vision (mit 12 Bit) sogar 4.096. So erscheinen helle Bildpunkte heller und dunkle wesentlich dunkler. Besonders bei der Darstellung von Schwarz, macht dies einen großen Unterschied.

HDR Filme schauen

Ein HDR Fernseher reicht nicht aus, auch die Inhalte müssen natürlich HDR-tauglich sein. Bei Netflix und Amazon Prime gibt es HDR-Inhalte. Wer in 4K-HDR streamt, sollte über einen Internetzugang ab 50 Mbit/s verfügen.

HDR Rendering

Auch Grafikkarten unterstützen HDR: Das hardwarebasierte Echtzeitrendern mit hohem Dynamikumfang wird High Dynamic Range Rendering (HDRR) genannt. So werden Sequenzen mit wechselnden hellen und dunkeln Szenen besonders dynamisch. Die Grafikeffekte mit Lichteinfall wirken besonders realistisch.

Hyperrealismus

Durch die Übersättigung von Farben wird HDR auch in der Kunst verwendet. Bilder und Videos werden meist gezielt mittels Tone Mapping so übersättigt, dass sie hyperrealistisch und dadurch viel intensiver als die Wirklichkeit erscheinen.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema HDR

Welche Geschwindigkeit braucht mein Internet?

Wer nur ab und zu im Internet surft und auf Facebook ist, dem reicht gewöhnlich eine Downloadgeschwindigkeit von 20-40 Mbit pro Sekunde. Wer viel HD streamt, der wird sich besser um einen Anschluss zwischen 40 und 60 Mbit pro Sekunde bemühen. Auch wenn du viel auf eine Cloud lädst, wirst du eher in dem Bereich sein wollen, damit der Upload schnell genug ist. Wenn nicht nur einzelne den Internetzugang nutzen, sondern eine ganze Familie streamt, surft und spielt, benötigt man eine Geschwindigkeit von 60 bis 100 Mbit pro Sekunde. Auch wer extrem hochauflösende Spiele spielt oder in 4K / UltraHD streamt, benötigt das oder sogar mehr.

Besteht ein großer Unterschied zwischen HD und UHD?

Weniger als die Hälfte der Menschen können den Unterschied zwischen HD und Ultra HD wahrnehmen, da das menschliche Auge gar nicht so viele Informationen verarbeiten kann. Allerdings kann es eine subjektive Verbesserung durch einen höheren Kontrastumfang und einen größeren Farbraum geben, der allerdings nichts mit der Bildauflösung selbst zu tun hat.

Was ist HDR?

HDR ist ein Bildverfahren, dass 4K – UHD um höhere Kontraste und tiefere Farbdarstellung erweitert. So erscheint das Bild bei gleicher Auflösung dennoch schärfer und dynamischer. HDR steht für High Dynamic Range, zu Deutsch etwa „hoher Dynamikumfang“ oder „Hochkontrast“.

Während bei der klassischen SDR Darstellung mit 8 Bit nur 256 Abstufungen gezeigt werden können, gibt es bei HDR10 mit 10 Bit 1.024 Helligkeitsabstufungen. Bei Dolby Vision mit 12 Bit sogar 4.096. So erscheinen helle Bildpunkte heller und dunkle wesentlich dunkler. Besonders bei der Darstellung von Schwarz, macht dies einen großen Unterschied.