Audio

Audio bezeichnet alles, was man hören kann, zum Beispiel Sprachaufnahmen oder Songs. Das Wort Audio stammt aus dem Lateinischen (von audire – hören) und bedeutet „ich höre“. Während ein Video vornehmend auf das Sehen ausgerichtet ist, aber Ton beinhalten kann, ist eine Audioaufnahme rein akustisch.

Dezibel

Für das menschliche Ohr hörbar sind Schallwellen im Bereich zwischen 16 Hz und 10-20 kHz. Die Lautstärke, auch Pegel genannt, wird in Dezibel gemessen. Ein Fernseher in üblicher Lautstärke ist meist etwa 65 Dezibel laut.

Vorsicht beim Musikhören: Schon ab 85-90 Dezibel kann das Gehör irreparablen Schaden nehmen, wodurch sich das Hörvermögen unwiederbringlich mindern kann. Die Schmerzgrenze liegt bei 100-120 Dezibel, da fängt es an wirklich weh zu tun. Ab 150 Dezibel nimmt das Gehör mit Sicherheit Schaden, von dem es sich nicht mehr erholt.

Audio - Stecker

Bekannte Schnittstellen für Audiosignale sind in der Heimelektronik die Klinken-Stecker, Cinch-Stecker und HDMI. Über Bluetooth können zum Beispiel Kopfhörer kabellos verbunden werden.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Audio

Das Wort Audio stammt aus dem Lateinischen (von audire – hören) und bedeutet „ich höre“.

Als Audio werden Sprachaufnahmen, Songs oder andere hörbare Tonfolgen genannt. Während ein Video vornehmend auf das Sehen ausgerichtet ist, aber Ton beinhalten kann, ist eine Audioaufnahme rein akustisch.

Schon ab 85-90 Dezibel kann das Gehör irreparablen Schaden nehmen, wodurch sich das Hörvermögen unwiederbringlich mindern kann. Die Schmerzgrenze liegt bei 100-120 Dezibel, da fängt es an wirklich weh zu tun. Ab 150 Dezibel nimmt das Gehör mit Sicherheit Schaden.