Tethering

Dein Handy kann nicht nur selbst ins Internet, es kann auch als Zugangspunkt fungieren und ein eigenes WLAN-Netz ausstrahlen. Das wird auch Tethering genannt, was im Englischen so viel wie Anleinen oder Anbinden bedeutet. Dabei wird das Datenvolumen deines Handytarifs durch ein anderes Gerät mitbelastet. Das Handy fungiert dann als Router und überträgt das Internetsignal.

Mit Tethering kann jede Verbindung zwischen zwei Endgeräten gemeint sein, bei der eines einen Hotspot erstellt. Die Übertragung erfolgt meist über WLAN, kann aber auch über Bluetooth, Infrarot oder anders erfolgen. Mitunter kann Tethering in manchen Mobilfunkgeräten durch deren Firmware oder andere Software eingeschränkt sein.

Hotspot einrichten

Kurzfristig kannst du mit deinem Smartphone einen mobilen Hotspot via Tethering einrichten. Dabei solltest du aber darauf achten, dass dein Datenvolumen nicht überzogen wird.

Achte darauf, dass du ein sicheres Passwort einrichtest, sonst können andere sich unerlaubt bei dir einloggen.

Hotspot auf iPhone einrichten

  • Einstellungen öffnen.
  • „Mobiles Netz“ oder „Mobile Daten“ oder „Persönlicher Hotspot“ öffnen.
  • Schieberegler auf „Zugriff für andere erlauben“.

Hotspot auf Android Handys einrichten

  • Einstellungen öffnen.
  • „Verbindungen“ oder „Netzwerkverbindungen“ öffnen.
  • „Mobiler Hotspot“ öffnen.
  • Mit Schieberegler einschalten.

Bei vielen Smartphones funktioniert dies auch einfacher über das Drop Down Menü, das sich öffnet, wenn du vom Bildschirmrand am Display herunterwischt.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Tethering

Hotspot auf iPhone einrichten:

  1. Einstellungen öffnen.
  2. „Mobiles Netz“ oder „Mobile Daten“ oder „Persönlicher Hotspot“ öffnen.
  3. Schieberegler auf „Zugriff für andere erlauben“.

Hotspot auf Android Handys einrichten:

  1. Einstellungen öffnen.
  2. „Verbindungen“ oder „Netzwerkverbindungen“ öffnen.
  3. „Mobiler Hotspot“ öffnen.
  4. Mit Schieberegler einschalten.

Bei vielen Smartphones funktioniert dies auch einfacher über das Drop Down Menü, das sich öffnet, wenn du vom Bildschirmrand am Display herunterwischt.

Der Zugangspunkt für Gratis-Internet über WLAN wird als Hotspot (auch Hot Spot, englisch für „heißer Punkt“) oder WLAN-Access-Points („WLAN-Zugangspunkt“) bezeichnet. Hier kann man zumeist kostenlos ins Internet über eine WLAN-Verbindung einsteigen.

Dein Handy kann nicht nur selbst ins Internet, es kann auch als Zugangspunkt fungieren und ein eigenes WLAN-Netz ausstrahlen. Das wird auch Tethering genannt, was im Englischen so viel wie Anleinen oder Anbinden bedeutet. Dabei wird das Datenvolumen deines Handytarifs durch ein anderes Gerät mitbelastet. Das Handy fungiert dann als Router und überträgt das Internetsignal.

Mit Tethering kann jede Verbindung zwischen zwei Endgeräten gemeint sein, bei der eines einen Hotspot erstellt. Die Übertragung erfolgt meist über WLAN, kann aber auch über Bluetooth, Infrarot oder anders erfolgen. Mitunter kann Tethering in manchen Mobilfunkgeräten durch deren Firmware oder andere Software eingeschränkt sein.