Einwahlnummer

Eine Einwahlnummer ist eine spezielle Rufnummer, die gewählt werden muss, damit ein Dienst verbunden werden kann. Es gibt verschiedene Anwendungen.

Callback und Callthrough

Bei Callthrough- und Callback-Gesprächen wird eine Nummer gewählt, über deren Anbieter man sich verbinden lassen kann. Zumeist wird dies als Kostenersparnis bei Auslandstelefonie verwendet.

Telefonkonferenz mit Einwahlnummer

Nicht nur über das Handy sind Telefonkonferenzen möglich, auch in der klassischen Telefonie gibt es diese. Über einen eigenen Telefonkonferenzdienst lassen sich mehrere Teilnehmer zusammenschließen.

Dafür muss lediglich die zuvor ausgemachte Rufnummer gewählt werden. Mit dieser Einwahlnummer (und gegebenenfalls einer PIN) wird der Gesprächsteilnehmer erkannt und mit anderen Teilnehmern in einer gemeinsamen Konferenz verbunden.

Dabei ist es dem Moderator jederzeit möglich Teilnehmer stummzuschalten, auf Lautsprecher oder auszuschließen.

Für gewöhnlich handelt es sich bei dieser Art von Einwahlnummern um Sondernummern, die vom Anbieter ausschließlich für ein Gespräch erstellt werden. Nach Ablauf einer bestimmten Zeit verlieren die Einwahlnummern und die mitgeteilte PIN ihre Gültigkeit.

Dialer

Dialer sind eigene Einwahlprogramme für Einwahlnummern, die damit eine Verbindung ins Internet erstellen. Früher waren sie notwendig um sich mit den alten Modems ins Internet einwählen zu können. Heute werden diese nicht mehr verwendet.

Ein großes Problem waren früher Schadprogramme, die falsche Dialer erzeugten. Mit diesen wählte man sich unbemerkt nicht ins normale Telefonnetz, sondern stattdessen mit einer teuren Mehrwert- oder Auslandsnummer ein. Dadurch entstanden extrem hohe Kosten, die man oft erst bei der nächsten Abrechnung zu sehen bekam.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über die Autorin
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Einwahlnummer

Was ist eine Einwahlnummer?

Eine Einwahlnummer ist eine spezielle Rufnummer, die gewählt werden muss, damit ein Dienst verbunden werden kann. Zum Beispiel ein Callthrough oder Callback. Auch für große Telefonkonferenzen können Einwahlnummern verwendet werden um sie zu organisieren.

Wie funktioniert eine Telefonkonferenz über Einwahlnummer?

Nicht nur über das Handy sind Telefonkonferenzen möglich, auch in der klassischen Telefonie gibt es diese. Über einen eigenen Telefonkonferenzdienst lassen sich mehrere Teilnehmer zusammenschließen. Dafür muss lediglich die zuvor ausgemachte Rufnummer gewählt werden. Mit dieser Einwahlnummer (und gegebenenfalls einer PIN) wird der Gesprächsteilnehmer erkannt und mit anderen Teilnehmern in einer gemeinsamen Konferenz verbunden.

Dabei ist es dem Moderator jederzeit möglich Teilnehmer stummzuschalten, auf Lautsprecher oder auszuschließen. Für gewöhnlich handelt es sich bei dieser Art von Einwahlnummern um Sondernummern, die vom Anbieter ausschließlich für ein Gespräch erstellt werden. Nach Ablauf einer bestimmten Zeit verlieren die Einwahlnummern und die mitgeteilte PIN ihre Gültigkeit.

Was sind Dialer?

Dialer sind eigene Einwahlprogramme für Einwahlnummern, die damit eine Verbindung ins Internet erstellen. Früher waren sie notwendig um sich mit den alten Modems ins Internet einwählen zu können. Heute werden diese nicht mehr verwendet.

Ein großes Problem waren früher Schadprogramme, die falsche Dialer erzeugten. Mit diesen wählte man sich unbemerkt nicht ins normale Telefonnetz, sondern stattdessen mit einer teuren Mehrwert- oder Auslandsnummer ein. Dadurch entstanden extrem hohe Kosten, die man oft erst bei der nächsten Abrechnung zu sehen bekam.