E-Mail-Adresse

Ähnlich wie die Adresse für Briefe auf Papier, ist auch die E-Mail-Adresse eine Angabe um dem Empfänger eine Nachricht zustellen zu können. Damit es keine Verwechslungen gibt, darf es jede E-Mail-Adresse nur einmal geben.

E-Mail-Adressen bestehen aus mehreren Teilen: Dem sogenannten Lokalteil, dem @-Zeichen und dem Domainteil. Zum Beispiel wäre in der E-Mail-Adresse Mustermann@tarife.at der Name „Mustermann“ der Lokalteil, „tarife.at“ der Domainteil. E-Mail-Adressen dürfen nur Buchstaben und Zahlen enthalten, Umlaute sind nicht erlaubt.

E-Mail-Adresse über den Anbieter

Viele Internet-Anbieter, auch Provider genannt, stellen ihren Kunden eine oder mehrere E-Mail-Adressen zur Verfügung. Natürlich ist dabei der Lokalteil, also die Namensbezeichnung frei wählbar. Solange dein Vertrag aufrecht ist, kannst du diese Mailadresse nutzen. Sobald du den Anbieter wechselst, gehen diese Adressen verloren. Du solltest zuvor unbedingt eine E-Mail-Weiterleitung einrichten, sonst kannst du E-Mails, die an deine alte Adresse gesendet werden, nicht mehr lesen.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema E-Mail-Adresse

Jede E-Mail-Adresse besteht aus zwei Teilen, die durch ein @-Zeichen, auch Affenklammer genannt, getrennt sind. Der erste Teil wird Lokalteil genannt und besteht meist aus einem Namen. Der zweite Teil ist der Domainteil, der meist aus einem Firmennamen (Hostname) und einem Ländercode (Top-Level-Domain) besteht. Diese sind immer durch einen Punkt getrennt.

Zum Beispiel wäre in der E-Mail-Adresse Mustermann@tarife.at der Name „Mustermann“ der Lokalteil, „tarife.at“ der Domainteil. Genauer ist „tarife“ vor dem Punkt der Hostname und „at“ nach dem Punkt ist die Top-Level-Domain.

Ungewünschte E-Mails von dubiosen E-Mail-Adressen werden meist SPAM genannt. Diese bestehen oft aus nerviger Werbung, können aber mitunter gefährlich sein und Computer- oder Handyviren übertragen. Daher sollte man E-Mails von unbekannten Adressen am besten nicht öffnen.

Nicht nur Menschen haben E-Mail-Adressen, es gibt auch funktionsgebundene Mailadressen, die zum Beispiel Büros gehen und meistens info@tarife.at oder ähnlich lauten. Diese werden auch Role-Accounts genannt.

Nein, auf dein Postfach kannst du über ein E-Mail-Programm (zum Beispiel Windows Outlook), Webmail (das heißt über die Webseite deines E-Mail-Anbieters) oder eine App von überall zugreifen, vorausgesetzt, du hast Internetempfang. Dies gilt weltweit, es gibt nur wenige Länder, wo ein Zugriff dann aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist.

Mittels E-Mail-Programm (zum Beispiel Windows Outlook), Webmail (das heißt über die Webseite deines E-Mail-Anbieters) oder App kannst du auf dein E-Mail-Postfach zugreifen und deine E-Mails lesen.