DAB+

DAB+ ist ein digitaler Standard zur Übertragung von terrestrischem Radio. Es folgt dem analogen Standard UKW nach. Auch Zusatzinformationen parallel zum Programm wie Infos wie Nachrichtenschlagzeilen oder Musiktitelanzeigen. Ein DAB+ Radio benötigt keinen Internetempfang.

DAB steht für Digital Audio Broadcasting, zu Deutsch digitale Audioübertragung.

Empfang von DAB+

Um DAB+ empfangen zu können, benötigst du nur ein empfangsbereites DAB+fähiges Digitalradio. Kosten verursacht es keine, es ist allerdings wie jedes Empfangsgerät GIS pflichtig. Idealerweise sollte ein DAB+ Radio möglichst in Fensternähe stehen, wenn es nicht Verbindung zu einer Antennenanlage hat.

Ein DAB+ fähiges Digitalradio findest du zum Beispiel im Elektrofachhandel hier bei Media Markt. Die meisten Geräte sind hybrid nutzbar für DAB+ und UKW, manche auch zusätzlich für Internetradio.

Seit August 2020 sind etwa 83% der Bevölkerung in Österreich mit DAB+ versorgt. Eine UKW-Abschaltung ist noch nicht geplant.

DAB+ Technik

DAB+ wird, wie das klassisch-analoge Radiosignal auch, rein terrestrisch übertragen. Das heißt, es wird über Sendemasten ausgestrahlt. Die Signale haben daher nur eine begrenzte Reichweite und können auch nur regional empfangen werden.

Sowohl viele Autoradios als auch Stereoanlagen zu Hause können mit DAB+ nachgerüstet werden.

Vorteile von DAB+

Mit DAB+ können auf einem Frequenzblock mehrere Programme ausgestrahlt werden. Dies wird auch Multiplexing oder Ensemble genannt. So können insgesamt viel mehr Programme gesendet und daher auch viel mehr Spartenprogramme angeboten werden.

Die Klangqualität ist durch das digitale Signal besonders hoch. Programme und Frequenzen können mit einem automatischen Sendersuchlauf gefunden werden.

Bei einer längeren Autofahrt, muss keine neue Frequenz eingegeben werden. Ein DAB+ Autoradio merkt sich den überregionalen Sender und schaltet automatisch um.

Nachteile von DAB+

Gegenüber Wettereinflüssen wie Sturm und Schneefall ist auch DAB+ nicht gefeit: Hierdurch können, wie beim Analogradio, Störungen auftreten. Auch Elektrogeräte, dicke Mauern und LEDs können Störquellen sein.

Anders als beim Internetradio können mit DAB+ nur regional gesendete Programme empfangen werden. Internationale Sender bekommt man mit DAB+ leider nicht rein.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema DAB+

DAB+ ist ein digitaler Standard zur Übertragung von terrestrischem Radio. Es folgt dem analogen Standard UKW nach. Auch Zusatzinformationen parallel zum Programm wie Infos wie Nachrichtenschlagzeilen oder Musiktitelanzeigen. Ein DAB+ Radio benötigt keinen Internetempfang.

Um DAB+ empfangen zu können, benötigst du nur ein empfangsbereites DAB+fähiges Digitalradio. Kosten verursacht es keine, es ist allerdings wie jedes Empfangsgerät GIS pflichtig. Idealerweise sollte ein DAB+ Radio möglichst in Fensternähe stehen, wenn es nicht Verbindung zu einer Antennenanlage hat.

Ein DAB+ fähiges Digitalradio findest du zum Beispiel im Elektrofachhandel hier bei Media Markt. Die meisten Geräte sind hybrid nutzbar für DAB+ und UKW, manche auch zusätzlich für Internetradio.

DAB+ wird, wie das klassisch-analoge Radiosignal auch, rein terrestrisch übertragen. Das heißt, es wird über Sendemasten ausgestrahlt. Die Signale haben daher nur eine begrenzte Reichweite und können auch nur regional empfangen werden.

Mit DAB+ können auf einem Frequenzblock mehrere Programme ausgestrahlt werden. Dies wird auch Multiplexing oder Ensemble genannt. So können insgesamt viel mehr Programme gesendet und daher auch viel mehr Spartenprogramme angeboten werden.

Die Klangqualität ist durch das digitale Signal besonders hoch. Programme und Frequenzen können mit einem automatischen Sendersuchlauf gefunden werden. Bei einer längeren Autofahrt, muss keine neue Frequenz eingegeben werden. Ein DAB+ Autoradio merkt sich den überregionalen Sender und schaltet automatisch um.

Gegenüber Wettereinflüssen wie Sturm und Schneefall ist auch DAB+ nicht gefeit: Hierdurch können, wie beim Analogradio, Störungen auftreten. Auch Elektrogeräte, dicke Mauern und LEDs können Störquellen sein. Anders als beim Internetradio können nur regional gesendete Programme empfangen werden. Internationale Sender bekommt man mit DAB+ leider nicht rein.