WAP

WAP ist ein Standard, der es möglich macht mit einem Handy auch mit niedrigster Download-Geschwindigkeit von wenigen kBit/s im Internet surfen zu können. Früher war dies wegen langsamer Datenraten und kleinen Displays notwendig, denn Datenvolumen war teuer und Webseiten luden ohne WAP ewig lange. Heute gilt WAP aber als überholt, die wenigsten Seiten unterstützen es noch.

WAP steht für Wireless Application Protocol, zu Deutsch kabelloses Applikationsprotokoll. Es wurde 1997 veröffentlicht.

Keine Bilder, keine Videos

Alle Daten laufen bei WAP über das WAP-Gateway, wo sie komprimiert werden und an das Handy weitergeleitet. Dies spart Datenvolumen und beschleunigt die Wartezeit. Dafür fehlen aber üblicherweise alle Videos und Bilder.

WAP-Push für Klingeltöne

Mit WAP 1.2 kam die Erneuerung WAP-Push. Damit können Download-Links verschickt werden, die direkt über WAP geladen werden. Damit wurden vor allem zu Beginn dieses Jahrtausends Klingeltöne heruntergeladen, aber leider auch Handyviren.

WAP wird als Basistechnologie für MMS genutzt. Sowohl das Senden als auch das Empfangen einer Multimedia-Nachricht basiert auf WAP. Die Information, dass eine solche Nachricht zum Herunterladen bereitsteht, wird als WAP-Push an das Mobiltelefon gesendet.

Fun fact: Ihr stolpert beim Googeln ständig über Rapmusik, obwohl ihr nach einem Übertragungsprotokoll sucht? Nicht wundern: Es gibt einen Song namens WAP von den Rapperinnen Cardi B. & Megan Thee STallion. Dieser hat mit schnellem Download nichts zu tun.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema WAP

WAP ist ein Standard, der es möglich macht mit einem Handy auch mit niedrigster Download-Geschwindigkeit von wenigen kBit/s im Internet surfen zu können. Früher war dies wegen langsamer Datenraten und kleinen Displays notwendig, denn Datenvolumen war teuer und Webseiten luden ohne WAP ewig lange. Heute gilt WAP aber als überholt, die wenigsten Seiten unterstützen es noch.

WAP steht für Wireless Application Protocol, zu Deutsch kabelloses Applikationsprotokoll. Es wurde 1997 veröffentlicht.

Mittels WAP-Push können Download-Links verschickt werden, die direkt über WAP geladen werden. Damit wurden vor allem zu Beginn dieses Jahrtausends Klingeltöne heruntergeladen, aber leider auch Handyviren.

WAP wird als Basistechnologie für MMS genutzt. Sowohl das Senden als auch das Empfangen einer Multimedia-Nachricht basiert auf WAP. Die Information, dass eine solche Nachricht zum Herunterladen bereitsteht, wird als WAP-Push an das Mobiltelefon gesendet.

Es spart Datenvolumen und beschleunigt die Wartezeit. Alle Daten laufen bei WAP über das WAP-Gateway, wo sie komprimiert werden und an das Handy weitergeleitet. Um Datenvolumen zu sparen, fehlen daher üblicherweise alle Videos und Bilder einer Webseite.