Vlog

Ein Vlog ist ein Blog in Videoform. Daher auch der Name: Es handelt sich um eine Abkürzung von Video-Blog. Wie beim Blog handelt es sich um eine Art öffentliches Tagebuch. Hier werden in chronologischer Reihenfolge Videoeinträge gepostet.

Vlog Awards

Die Tätigkeit des Erstellens und Postens eines Vlogs wird vloggen genannt, die vloggende Person Vlogger. Die meisten Vlogger richten sich an ein eher jüngeres Publikum. Daher ist die Sprache meist ungezwungen und die Videos haben eher weniger strenge Richtlinien.

Trotzdem finden Vlogs immer stärkere Beachtung und es gibt mittlerweile sogar eigene Awards, wie zum Beispiel The BOBS, die Pressefreiheit fördern.

Spezial-Vlogs

Es gibt die verschiedensten Vlogs, zu den Themen Mode (fashion vlog), Essen (food vlogs), Kosmetik (beauty vlogs), Games, Gesundheit, Politik und vielen weiteren Bereichen – ganz wie beim Blog auch.

Eine spezielle Form des Vlogs ist aber auch der Geovlog, bei dem zu einem Video zusätzlich noch geografische Daten wie Längengrad- und Breitengrad angegeben werden. Diese Videos werden unter anderem auch als Beweise für die Besteigung besonders hochanfordernder Gipfel wie etwa dem K2 verwendet. Die Metadaten werden aber meist erst im Nachhinein hinzugefügt.

Selbst vloggen

Wenn du selbst vloggen möchtest, solltest du über eine gute Kamera oder Handykamera verfügen. Danach kannst du die Videos auf eine Plattform hochladen – die bekannteste dafür ist wohl YouTube.

Wie das Mikroblogging (wie etwa Twitter) zum Blog, gibt es auch ein Mikrovlogging zum Vlog auf speziellen Plattformen: Die bekanntesten sind Tiktok und Instagram, wo es nur kurze, meist einminütige Videos gibt.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Über den Autor
Mag. Victoria Breitsprecher
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herrn Baron 🐶

Häufige Fragen zum Thema Vlog

Was ist ein Blog?

Ein Webblog oder Blog ist ein chronologische Reihenfolge von kurzen Text- und Bildeinträgen, die öffentlich einsehbar ist. Auch tarife.at hat einen eigenen Blog: In unserem tarife.at blog findest du stets die interessantesten Neuigkeiten aus der Mobilfunk- und Technikwelt.

Was ist ein Vlog?

Ein Vlog ist ein Blog in Videoform. Daher auch der Name: Es handelt sich um eine Abkürzung von Video-Blog. Wie beim Blog handelt es sich um eine Art öffentliches Tagebuch. Hier werden in chronologischer Reihenfolge Videoeinträge gepostet.

Die Tätigkeit des Erstellens und Postens eines Vlogs wird vloggen genannt, die vloggende Person Vlogger. Die meisten Vlogger richten sich an ein eher jüngeres Publikum. Daher ist die Sprache meist ungezwungen und die Videos haben eher weniger strenge Richtlinien. Trotzdem finden Vlogs immer stärkere Beachtung und es gibt mittlerweile sogar eigene Awards, wie zum Beispiel The BOBS, die Pressefreiheit fördern.

Welche Vlogs gibt es?

Es gibt die verschiedensten Vlogs, zu den Themen Mode (fashion vlog), Essen (food vlogs), Kosmetik (beauty vlogs), Games, Gesundheit, Politik und vielen weiteren Bereichen – ganz wie beim Blog auch. Eine spezielle Form des Vlogs ist aber auch der Geovlog, bei dem zu einem Video zusätzlich noch geografische Daten wie Längengrad- und Breitengrad angegeben werden. Diese Videos werden unter anderem auch als Beweise für die Besteigung besonders hochanfordernder Gipfel wie etwa dem K2 verwendet. Die Metadaten werden aber meist erst im Nachhinein hinzugefügt.

Wo kann ich selbst vloggen?

Wenn du selbst vloggen möchtest, solltest du über eine gute Kamera oder Handykamera verfügen. Danach kannst du die Videos auf eine Plattform hochladen – die bekannteste dafür ist wohl YouTube.

Wie das Mikroblogging (wie etwa Twitter) zum Blog, gibt es auch ein Mikrovlogging zum Vlog auf speziellen Plattformen: Die bekanntesten sind Tiktok und Instagram, wo es nur kurze, meist einminütige Videos gibt.