Protokoll

Protokolle, auch Netzwerkprotokolle genannt, sind spezielle Regeln nach denen die Kommunikation zwischen Geräten funktioniert. Durch ein Protokoll wird beispielsweise bereits definiert, wie der Aufbau von Nachrichten auszusehen hat oder wie sie übermittelt werden können. Wichtige Protokolle sind zum Beispiel HTTP für Webseiten, oder NFS für Netzwerkfreigaben.

Sie können ganz unterschiedlichen Nutzen haben: Etwa dass Rechner sich verbinden können, Datenpakete übertragen werden, das Dateiformat festgelegt wird, die Übertragung vollständig und in der richtigen Reihenfolge passiert, Unbefugte keinen Zugriff erhalten oder ähnliches.

Protokollgruppen

Es gibt mehrere Gruppen, in die Protokolle unterschieden werden:

Protokolle nach Nutzeranzahl

Es gibt Protokolle, die Daten an einzelne Empfänger (Unicast-Protokolle), mehrere Empfänger (Multicast-Protokolle) oder alle Stationen (Broadcast-Protokolle) übermitteln.

Protokolle nach Datenstrom

Bei Simplex-Protokollen ist eine Station nur Sender und die andere Station nur Empfänger. Vollduplex-Protokolle hingegen ermöglichen den gleichzeitigen Datenaustausch in beide Richtungen.

Weitere Protokolle

Es gibt viele weitere Unterschiedungsmöglichkeiten, etwa nach Hierarchie, wie bei der **Server-Client**-Kommunikation oder der gleichrangigen Peer-to-Peer-Kommunikation. Oder ob sie verbindungslos oder verbindungsorientiert sind. Auch ob die Daten synchron oder asynchron übertragen werden.

Protokollformen

Bekannte Protokolle sind:

  • IP: Das Internet Protokol ordnet Datenpakete der richtigen Adresse zu.

  • TCP: Das Transmission Control Protocol definiert die Art der Übertragung.

  • HTTP: Das Hypertext Transfer Protocol ist ein Dateiübertragungsprotokoll, das hauptsätzlich dafür eingesetzt wird um Webseiten zu laden.

  • FTP: Das File Transfer Protocol ist ein Dateiübertragungsprotokoll, das hauptsätzlich dafür eingesetzt wird, um Daten zwischen Servern oder Server und Client zu übertragen.

  • DHCP: Das Dynamic Host Configuration Protokoll ist ein Kommunikationsprotokoll, das die Zuweisung der Netzwerkkonfiguration an Clients durch einen Server ermöglicht.

  • BGP: Das Border Gateway Protocol ist ein Routingprotokoll, das autonome Systeme miteinander verbindet.

Strenges Protokoll

Das Wort Protokoll wird nicht nur in der Computertechnik verwendet. Es wird auch in der Forschung, der Medizin, in verschiedenen Technikbereichen (wie zum Beispiel der Automobilindustrie), in der Rechtssprechung und ganz allgemein für Niederschrift verwendet.

Dabei beschreibt es überall eine Aufzeichnung, zu welchem Zeitpunkt oder in welcher Reihenfolge welcher Vorgang durch wen oder durch was veranlasst wurde oder wird.

Protokoll stammt aus dem Griechischen von protos – erster und kolla – Leim, weil es ursprünglich das Blatt war, das amtlichen Papyrusrollen vorgeleimt wurde. Dieses enthielt die bibliographischen Daten und erleichterte die Zuordnung, ähnlich einem heutigen Aktendeckel.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Protokoll

Protokolle, auch Netzwerkprotokolle genannt, sind spezielle Regeln mit denen die Kommunikation zwischen Geräten funktioniert. Sie können ganz unterschiedlichen Nutzen haben: Etwa dass Rechner sich verbinden können, Datenpakete übertragen werden, das Dateiformat festgelegt wird, die Übertragung vollständig und in der richtigen Reihenfolge passiert, Unbefugte keinen Zugriff erhalten oder ähnliches.

Das Wort Protokoll wird nicht nur in der Computertechnik verwendet. Es wird auch in der Forschung, der Medizin, in verschiedenen Technikbereichen (wie zum Beispiel der Automobilindustrie), in der Rechtssprechung und ganz allgemein für Niederschrift verwendet. Dabei beschreibt es überall eine Aufzeichnung, zu welchem Zeitpunkt oder in welcher Reihenfolge welcher Vorgang durch wen oder durch was veranlasst wurde oder wird.

Protokoll stammt aus dem Griechischen von protos – erster und kolla – Leim, weil es ursprünglich das Blatt war, das amtlichen Papyrusrollen vorgeleimt wurde. Dieses enthielt die bibliographischen Daten und erleichterte die Zuordnung, ähnlich einem heutigen Aktendeckel.

Bekannte Protokolle sind:

  • IP: Das Internet Protokol ordnet Datenpakete der richtigen Adresse zu.
  • TCP: Das Transmission Control Protocol definiert die Art der Übertragung.
  • HTTP: Das Hypertext Transfer Protocol ist ein Dateiübertragungsprotokoll, das hauptsätzlich dafür eingesetzt wird um Webseiten zu laden.
  • FTP: Das File Transfer Protocol ist ein Dateiübertragungsprotokoll, das hauptsätzlich dafür eingesetzt wird, um Daten zwischen Servern oder Server und Client zu übertragen.
  • DHCP: Das Dynamic Host Configuration Protokoll ist ein Kommunikationsprotokoll, das die Zuweisung der Netzwerkkonfiguration an Clients durch einen Server ermöglicht.
  • BGP: Das Border Gateway Protocol ist ein Routingprotokoll, das autonome Systeme miteinander verbindet.