RJ45

Der RJ45-Stecker wird vor allem mit Patchkabeln (“LAN-Kabel”) gemeinsam verwendet. Er dient vor allem für Datenübertragung in Computer-Netzwerken. Der RJ45 arbeitet in Frequenzbereichen von bis zu 250 MHz arbeitet und kann sogar bis zu 600 MHz angewendet werden. Er verfügt über 8 Pole.

Im Netzwerkbereich wird mittlerweile jeder vollbestückte achtpolige (8P8C) Modularstecker als RJ-45 Stecker bezeichnet, auch wenn es sich dabei streng genommen um einen RJ48 oder RJ49 handelt. Häufig werden sie auch Ethernetstecker oder ISDN-Stecker genannt.

RJ Stecker

RJ-Stecker stellen genormte Stecker dar, das RJ steht für Registered Jack („genormte Buchse“). Alle 68 Steckverbindungen werden von der amerikanischen Federal Communications Commision (FCC) verwaltet. Die am weitesten verbreiteten Modularstecker in den Bereichen PC, Netzwerk und Telefonie sind RJ-Stecker.

Der RJ-45 dient vor allem für Telekommunikationsverkabelungen. RJ45-Steckverbindungen werden nicht nur in den USA, sondern überall in der Welt bei Telefon- und Netzwerkverbindungen eingesetzt. Es gibt aber auch andere RJ-Stecker, die alle unterschiedliche Formen und eine verschiedene Anzahl von Kontakten haben. Neben dem RJ45 sind etwa der RJ11 oder der RJ25 bekannt, die allerdings beide nur über sechs Pole verfügen.

Zum Teil passen RJ-Stecker aber trotz verschiedener Anzahl von Polen in die gleiche Buchse. Diese theoretische Kompatibilität ist leider weniger wünschenswert – denn Nutzer können unter Umständen die Geräte an die falschen Dosen anschließen und im Extremfall zerstören.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema RJ45

Patchkabel werden auch LAN Kabel, Rangierkabel, Computerkabel oder Netzwerkkabel genannt. Sie sind genormt und in verschiedene Leistungsklassen unterteilt. Sie werden meist dazu verwendet Endgeräte an Netzanschlüsse anzubinden oder verschiedene Geräte zusammenzuschalten. Daher haben sie auch ihren Namen: Patch bedeutet Verbindung oder Zusammenschaltung. Patchkabel sind im Handel meist zwischen 0,3 bis 25 Meter zu bekommen. Sie können allerdings bis zu 100 Meter lang sein. Um Dämpfung und Störeinflüsse gering zu halten, sollten sie aber nie wesentlich länger als benötigt sein.

Mit Patchkabeln kann auch Power over Ethernet (PoE) betrieben werden. Dies meint, dass die Datenübertragung und die Stromversorgung über das gleiche Kabel laufen.

Der RJ45 oder auch Westernstecker wird vor allem mit Patchkabeln gemeinsam verwendet. Er dient vor allem für Datenübertragung in Netzwerken. Der RJ45 arbeitet in Frequenzbereichen von bis zu 250 MHz arbeitet und kann sogar bis zu 600 MHz angewendet werden. Er verfügt über 8 Pole.

Im Netzwerkbereich wird mittlerweile jeder vollbestückte achtpolige (8P8C) Modularstecker als RJ-45 Stecker bezeichnet, auch wenn es sich dabei streng genommen um einen RJ48 oder RJ49 handelt. Häufig werden sie auch Ethernetstecker oder ISDN-Stecker genannt.

RJ-Stecker stellen genormte Stecker dar, das RJ steht für Registered Jack („genormte Buchse“). Alle 68 Steckverbindungen werden von der amerikanischen Federal Communications Commision (FCC) verwaltet. Die am weitesten verbreiteten Modularstecker in den Bereichen PC, Netzwerk und Telefonie sind RJ-Stecker.

Der RJ-45 dient vor allem für Telekommunikationsverkabelungen. RJ45-Steckverbindungen werden nicht nur in den USA, sondern überall in der Welt bei Telefon- und Netzwerkverbindungen eingesetzt. Es gibt aber auch andere RJ-Stecker, die alle unterschiedliche Formen und eine verschiedene Anzahl von Kontakten haben. Neben dem RJ45 sind etwa der RJ11 oder der RJ25 bekannt, die allerdings beide nur über sechs Pole verfügen.

Zum Teil passen RJ-Stecker aber trotz verschiedener Anzahl von Polen in die gleiche Buchse. Diese theoretische Kompatibilität ist leider weniger wünschenswert – denn Nutzer können unter Umständen die Geräte an die falschen Dosen anschließen und im Extremfall zerstören.