DSL Splitter

DSL Splitter werden verwendet um bei Anschlüssen über die Telefonleitung gleichzeitig Internet, Fernsehen und Festnetztelefon nutzen zu können. Es handelt sich dabei um einen Zwischenstecker, der zwischen Telefondose und Router geschalten ist. Mit All-IP und neueren ISDN – Leitungen wird er meistens nicht mehr benötigt, bei älteren ISDN-Anschlüssen findet er noch Verwendung.

Der Begriff Splitter kommt vom englischen to split, das aufteilen oder aufspalten meint.

Technik des Splitters

Die Telefonleitung (auch DSL – Leitung) überträgt sowohl Internet- als auch Telefonsignale. Bei älteren Anschlüssen muss dies für die Endgeräte, also den Router und das Festnetztelefon, mit dem Splitter aufgeteilt werden. Dies wird über einen Hochpassfilter und einen Tiefpassfilter realisiert. Die Filter fungieren gleichzeitig als Barriere und sortieren die zu Störungen führenden überlappenden Frequenzen aus dem jeweiligen Bereich.

Der Splitter sorgt für Störungsvermeidung und dafür, dass die richtigen Signale beim richtigen Gerät ankommen. Ohne Splitter wäre in der Telefonleitung ein Rauschen zu hören und die Internetübertragung gestört.

DSL ohne Splitter

Ein Splitter ist oftmals nur noch bei älteren ISDN-Leitungen notwendig, bei neueren wird das Signal nicht mehr in ISDN und DSL aufgeteilt, sondern es läuft alles mit ISDN. Bei All-IP benötigt man keinen Splitter, da hier die Datenübertragung volldigital und paketorientiert läuft, das heißt die Telefonie sowieso über das Internet übertragen wird.

DSL Splitter anschließen

Der Splitter gehört zwischen Telefondose und Router geschaltet. Um einen Splitter anzuschließen musst du das Modemkabel deines Routers mit einem Ende an den Router und mit dem anderen an den Splitter anstecken. Vom Splitter geht meist ein bereits verbundenes Telefonkabel weg, das du an die Telefondose schließen musst. Verwende dafür den linken Steckplatz, der mit einem Dreieck gekennzeichnet ist.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema DSL Splitter

DSL Splitter werden verwendet um bei Anschlüssen über die Telefonleitung gleichzeitig Internet, Fernsehen und Festnetztelefon nutzen zu können. Es handelt sich dabei um einen Zwischenstecker, der zwischen Telefondose und Router geschalten ist. Mit All-IP und neueren ISDN – Leitungen wird er meistens nicht mehr benötigt, bei älteren ISDN-Anschlüssen findet er noch Verwendung.

Der Begriff Splitter kommt vom englischen to split, das aufteilen oder aufspalten meint.

Die Telefonleitung (auch DSL – Leitung) überträgt sowohl Internet- als auch Telefonsignale. Früher musste dieses für die Endgeräte, also den Router und das Festnetztelefon, mit dem Splitter aufgeteilt werden. Dies wurde über einen Hochpassfilter und einen Tiefpassfilter realisiert. Die Filter fungieren gleichzeitig als Barriere und sortieren die zu Störungen führenden überlappenden Frequenzen aus dem jeweiligen Bereich.

Der Splitter sorgt für Störungsvermeidung und dafür, dass die richtigen Signale beim richtigen Gerät ankommen. Ohne Splitter wäre in der Telefonleitung ein Rauschen zu hören und die Internetübertragung gestört.

Wenn du keinen alten ISDN-Anschluss hast, benötigst du keinen Splitter. Ein Splitter ist nur noch bei älteren ISDN-Leitungen notwendig, bei neueren wird das Signal nicht mehr in ISDN und DSL aufgeteilt, sondern es läuft alles mit ISDN. Bei All-IP benötigt man keinen Splitter, da hier die Datenübertragung volldigital und paketorientiert läuft, das heißt die Telefonie sowieso über das Internet übertragen wird.

Der Splitter gehört zwischen Telefondose und Router geschaltet. Um einen Splitter anzuschließen musst du das Modemkabel deines Routers mit einem Ende an den Router und mit dem anderen an den Splitter anstecken. Vom Splitter geht meist ein bereits verbundenes Telefonkabel weg, das du an die Telefondose schließen musst. Verwende dafür den linken Steckplatz, der mit einem Dreieck gekennzeichnet ist.