Unterlagen für Vertragsabschluss

Für einen Handy-, Internet- oder Fernseh-Vertrag benötigt dein Anbieter deine Daten und muss deine Angaben überprüfen. Dies gilt für Online-Anmeldung und Anmeldung im Shop gleichermaßen.

Diese Unterlagen brauchst du

Daher solltest du folgende Unterlagen unbedingt zur Hand haben, wenn du einen Vertrag anmeldest:

  • amtlicher Lichtbildausweis (also zum Beispiel deinem Pass oder deinem Führerschein)
  • Bankdaten (IBAN und BIC, selten musst du aus Sicherheitsgründen auch deine Debitkarte oder Bankomatkarte vorweisen)
  • Meldezettel
  • Lohnzettel

Vor jeder Anmeldung wird immer eine Bonitätsprüfung gemacht. Dabei prüft der Anbieter deine Kreditwürdigkeit. Deswegen darf er auch Meldezettel und Lohnzettel verlangen, um sicher zu gehen, dass du in Österreich gemeldet bist und dass du deinen Zahlungsaufforderungen auch nachkommen wirst.

Wenn du unter 18 Jahre alt bist, benötigst du außerdem das schriftliche Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Ohne darfst du leider keinen Vertrag abschließen, egal ob es sich dabei um ein Vertragshandy oder eines mit Wertkarte handelt.

Was tun wenn dich ein Anbieter ablehnt?

Ein Anbieter darf dich bei negativer Bonität ablehnen. Wenn du bei einem Anbieter keinen Vertrag bekommen hast, wirst du auch bei anderen Anbietern keinen Vertrag bekommen. Das liegt daran, dass alle eine Bonitätsprüfung machen.

Das bedeutet aber nicht, dass du kein Handy oder Internet bekommen kannst. Denn du kannst immer noch zum Beispiel auf Wertkartenverrechnung umsteigen. Mehr Infos dazu findest du in unserem Ratgeber Handy trotz schlechter Bonität als auch im Ratgeber Internet trotz schlechter Bonität.

Auch manche Fernseh-Anbieter, wie zum Beispiel Sky, bieten Prepaid Fernsehen an. Dieses findest du hier unter Sky Prepaid an.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Unterlagen für Vertragsabschluss

Welche Dokumente sollte ich für einen Vertragsabschluss mitnehmen?

Unbedingt erforderlich ist ein amtlicher Lichtbildausweis, also zum Beispiel dein Führerschein oder dein Pass. Sinnvoll ist auch die Bankomat- oder Debitkarte mitzuhaben. Solltest du unter 18 Jahre alt sein, benötigst du das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Zur Sicherheit kannst du auch Melde- und Lohnzettel bereithalten.

Mein Anbieter möchte einen Meldezettel und einen Lohnzettel von mir. Darf er die verlangen?

Ja, sollte der Anbieter Bedenken wegen deiner Kreditwürdigkeit haben, darf er sowohl deinen Meldezettel als auch deinen Lohnzettel verlangen.

Meine Eltern wollen für meinen Tarif nicht unterschreiben. Was kann ich tun?

Wenn du unter 18 Jahren bist, benötigst du die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. Ohne darfst du leider keinen Vertrag abschließen. Wenn du über 18 Jahre alt bist, kannst du jeden Tarif abschließen und brauchst auch bei einem Jugendtarif nur deine eigene Unterschrift.