Pooleinheiten

Pooleinheiten sind gemeinsame Inklusiveinheiten für Telefonie, SMS oder Datenvolumen, die beliebig aufgeteilt werden können. Zumeist werden sie monatlich abgerechnet.

Zum Beispiel: Wenn dein Vertrag 2000 Pooleinheiten für Minuten oder SMS beinhaltet, dann heißt das, dass du entweder 2000 Minuten ohne zusätzliche Gebühren telefonieren kannst, oder 2000 SMS verschicken oder die 2000 so in Minuten und SMS aufteilst, wie du möchtest.

Ab in den Pooltarif

Pooleinheiten sind daher vielseitiger einsetzbar als getrennte Inklusiveinheiten von Telefonie, SMS oder Datenvolumen. Häufig sind Minuten und SMS in einem Pool, seltener auch Datenvolumen. Zumeist wird dieses dann in Megabyte verrechnet.

Beispiel: Datenroaming in der EU

Ein wichtiges Beispiel von Pooleinheiten stellt Datenroaming im EU-Ausland dar. Tarife werden dabei etwa so beworben: 10 Gigabyte Datenvolumen, davon 6 Gigabyte in der EU. Tatsächlich inkludiert dieser Tarif also 4 Gigabyte nationales Internet, sowie 6 Gigabyte Pool-Einheiten für EU-Roaming oder österreichweites surfen.

Pooleinheiten im Ausland

Je nach Tarif können Pooleinheiten auch für das Ausland verwendet werden, jedoch häufig nur in einem geringeren Maß. Zum Beispiel wenn dein Vertrag 500 Einheiten für Minuten und SMS beinhaltet, davon 200 in der EU, heißt das, dass du nur 200 Minuten im EU-Ausland ohne weiteren Kosten telefonieren kannst oder eben 200 SMS verschicken. Ab der 201. Minute oder SMS würden dir Gebühren verrechnet.

Wenn du zuvor bereits 400 Minuten im Inland verplaudert hast, gibt es natürlich nur noch 100 Minuten oder SMS im Ausland. Hast du umgekehrt bereits 200 Minuten im EU-Ausland vertelefoniert, und kommst danach nach Hause, kannst du noch weitere 300 Minuten im Inland ohne weitere Gebühren reden oder 300 SMS verschicken.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Pooleinheiten

Pooleinheiten sind Inklusiveinheiten für Telefonie, SMS oder Datenvolumen, die beliebig aufgeteilt werden können. Zumeist werden sie monatlich abgerechnet. Zum Beispiel: Wenn dein Vertrag 2000 Pooleinheiten für Minuten oder SMS beinhaltet, dann heißt das, dass du entweder 2000 Minuten ohne zusätzliche Gebühren telefonieren kannst, oder 2000 SMS verschicken oder die 2000 so in Minuten und SMS aufteilst, wie du möchtest.

Wenn Minuten, SMS und gelegentlich auch Datenvolumen zusammen verrechnet werden, spricht man von Pooleinheiten. Sie sind Inklusiveinheiten für Telefonie, SMS oder Datenvolumen, die beliebig aufgeteilt werden können. Zumeist werden sie monatlich abgerechnet.

Je nach Tarif können Pooleinheiten auch für das Ausland verwendet werden, jedoch häufig nur in einem geringeren Maß. Zum Beispiel wenn dein Vertrag 500 Einheiten für Minuten und SMS beinhaltet, davon 200 in der EU, heißt das, dass du nur 200 Minuten im EU-Ausland ohne weiteren Kosten telefonieren kannst oder eben 200 SMS verschicken. Ab der 201. Minute oder SMS würden dir Gebühren verrechnet.

Wenn du zuvor bereits 400 Minuten im Inland verplaudert hast, gibt es natürlich nur noch 100 Minuten oder SMS im Ausland. Hast du umgekehrt bereits 200 Minuten im EU-Ausland vertelefoniert, und kommst danach nach Hause, kannst du noch weitere 300 Minuten im Inland ohne weitere Gebühren reden oder 300 SMS verschicken.

Achtung: Inklusiveinheiten für das Ausland sind meistens nicht zusätzlich, sondern nur als Teil der im Vertrag enthaltenen Einheiten zu verstehen.