EU-Ausland

Das EU-Ausland, auch EU-Zone oder Europa Zone 1 genannt, umfasst 28 EU-Staaten und die drei Nicht-EU-Länder Island, Norwegen und Liechtenstein, da diese Teil des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sind.

Die 28 Staaten sind: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.

Die EU-Roaming-Verordnung gilt nicht für San Marino, Andorra, die Isle of Man, die Kanalinseln, Gibraltar, die Vatikanstadt und Überseegebiete in der Karibik. Großbritannien wird nach dem EU-Austritt herausfallen.

Roaming im EU Ausland

Innerhalb der EU-Zone gilt „Roam like at Home“, du darfst also deine Inklusiveinheiten an Minuten und SMS so verbrauchen, wie zu Hause. Nur das Datenvolumen ist etwas eingeschränkt im EU-Ausland nutzbar. Das gilt natürlich nur, wenn dein Tarif auf roamingfähig ist. Mehr dazu kannst du in unserem Ratgeber Roaming erfahren.

Telefonie ins EU Ausland

Seit Mai 2019 dürfen Gespräche nicht mehr als 19 Cent pro Minute kosten, wenn du mit dem Festnetztelefon oder dem Handy von Österreich ins EU Ausland anrufst. Auch der Preis für eine SMS mit 160 Zeichen wird auf maximal 6 Cent begrenzt.

Zu den Preisen kommen aber noch die lokalen Mehrwertsteuern. Für Österreich ergeben sich somit maximale Kosten von 22,8 Cent pro Minute bzw. 7,2 Cent pro SMS.

Auch beim Datenverbrauch gilt 2020 die Deckelung von 3,50 Euro pro Gigabyte. Ab 2021 verringern sich die Kosten auf 3 Euro, ab 2022 auf 2,50.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema EU-Ausland

Das EU-Ausland, auch EU-Zone oder Europa Zone 1 genannt, umfasst 28 EU-Staaten und drei EWR-Länder (Island, Norwegen und Liechtenstein). Die 28 Staaten sind: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.

Die EU-Roaming-Verordnung gilt nicht für San Marino, Andorra, die Isle of Man, die Kanalinseln, Gibraltar, die Vatikanstadt und Überseegebiete in der Karibik. Großbritannien wird mit dem EU-Austritt herausfallen.

Innerhalb der EU-Zone gilt „Roam like at Home“, du darfst also deine Inklusiveinheiten an Minuten und SMS so verbrauchen, wie zu Hause. Nur das Datenvolumen ist etwas eingeschränkt im EU-Ausland nutzbar. Das gilt natürlich nur, wenn dein Tarif auf roamingfähig ist. Mehr dazu kannst du in unserem Ratgeber Roaming erfahren.

Seit Mai 2019 dürfen Gespräche nicht mehr als 19 Cent pro Minute kosten, wenn du mit dem Festnetztelefon oder dem Handy von Österreich ins EU Ausland anrufst. Auch der Preis für eine SMS mit 160 Zeichen wird auf maximal 6 Cent begrenzt.

Zu den Preisen kommen aber noch die lokalen Mehrwertsteuern. Für Österreich ergeben sich somit maximale Kosten von 22,8 Cent pro Minute bzw. 7,2 Cent pro SMS.

Auch beim Datenverbrauch gilt 2020 die Deckelung von 3,50 Euro pro Gigabyte. Ab 2021 verringern sich die Kosten auf 3 Euro, ab 2022 auf 2,50.

Verwandte Begriffe