Phablet

Zwischen den späten 2000ern und den frühen 2010ern gab es vermehrt Hybridgeräte, die deutlich größer als ein Handy, aber kleiner als ein Tablet waren. Diese wurden als Phablets bezeichnet, ein Kofferwort aus den Begriffen Smartphone (Phone) und Tablet. Die Bezeichnung Smartlet hat sich dagegen nicht durchgesetzt.

Phablet Größe

Die Bildschirmdiagonale ist meist 5 – 7 Zoll, und standen damit größentechnisch zwischen den meist nur 3 – 4 Zoll maßen und den Tablets mit über 9 Zoll. Heute ist diese Einteilung nicht mehr sinnvoll, da die meisten Handys Displaydiagonalen von rund 5 – 6 Zoll aufweisen.

Das Wort Phablet wird sowohl im Englischen als auch im Deutschen eher als sperrig empfunden und selten benutzt. Es wurde zuerst in Technikblogs verwendet, vor allem als Schmähbezeichnung, weil man es als unästhetisch empfand sich ein so großes Mobiltelefon ans Ohr zu halten. Heute kann man darüber nur noch schmunzeln.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Über den Autor
Mag. Victoria Breitsprecher
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herrn Baron 🐶

Häufige Fragen zum Thema Phablet

Was war das erste Phablet?

Als erstes Phablet gilt das HTC Advantage X7500 von 2007.

Was bedeutet das Wort Phablet?

Das Kofferwort Phablet setzt sich auch der Bezeichnung für das Smartphone, im Englischen auch nur Phone genannt, und der Bezeichnung für das Tablet zusammen.

Gibt es die Unterscheidung zwischen Smartphone und Phablet in Realität noch?

Nein, da Handys meist eine Displaygröße von 5 – 6 Zoll aufweisen, haben sie das Phablet längst eingeholt.

Ab wann gilt ein Handy als Phablet?

Ab einer Bildschirmdiagonale von 5 Zoll wird von einem Phablet gesprochen - wobei dieser Begriff mittlerweile gar nicht mehr verwendet, da Handys üblicherweise eine Normalgröße haben, die früher nur mit einem Phablet in Verbindung gebracht wurde.