Handytarife für Selbstständige

Handytarife für Selbstständige

Als Selbstständiger oder EPU hast du viele Verpflichtungen. Da sollte das Handy eine Erleichterung, und keine Bürde darstellen. Wir verraten dir, wie du zum perfekten Handytarif kommst, und ob du zu einem Privatkunden, oder zu einem Business-Tarif greifen solltest.

Selbständige stehen oft vor der Wahl, ob sie einen Privatkundentarif oder einen Businesstarif abschließen sollten. Da es sich bei Selbständigen um “natürliche Personen” handelt, ist es kein Problem, auch für das Geschäftsleben einen Privatkundentarif abzuschließen. Bei juristischen Personen, wie etwa GmbHs, geht das üblicherweise nicht so einfach. Stellt sich also die Frage, welche Vorteile ein Privatkundentarif bietet, oder ob du lieber doch zum Business Tarif greifen solltest.

Privatkunden Tarife

Ein großes Argument für Privatkunden Tarife ist ihre Vielzahl - du kannst quasi jeden verfügbaren Tarif von allen Anbietern wählen. Die Tarife werden Brutto beworben und verrechnet, die Umsatzsteuer kannst du dir aber zurückholen, sofern du über eine Umsatzsteuer-ID verfügst. Die Tarife sind daher effektiv sogar 20% günstiger, als beworben. Du darfst diese Tarife im Rahmen des üblichen Gebrauchs auch für deine geschäftlichen Tätigkeiten verwenden. Verboten ist allerdings etwa, solche Tarife automatisiert zu nutzen, also beispielsweise zum Versenden von automatisierten SMS an deine Kunden.

Ein Nachteil ist, dass du auch beim Kundensupport als normaler Privatkunde geführt wirst. Üblicherweise haben Business-Kunden kürzere Reaktionszeiten und besonders ausgebildete Mitarbeiter. Wenn du darauf verzichten kannst, und dein Handy nur für “normale Zwecke” nutzt, stellen Privatkunden-Tarife eine günstige Möglichkeit dar. Wenn du allerdings spezielle Funktionen benötigst, wie etwa das kostenlose Telefonieren zu anderen Mitarbeitern in der Firma, bist du bei Business Tarifen besser aufgehoben.

Privatkunden-Tarife, die du auch als Selbständiger abschließen kannst, findest du in unserem Handytarife Vergleich

.
Vorteile
  • Mehr Anbieter & Tarife
  • Auch Discounter möglich
  • Oftmals günstiger
Nachteile
  • Nur Privatkunden-Support
  • Oft nicht für GmbHs möglich
  • Keine erweiterten Firmenfunktionen

Business Tarife

Business Tarife richten sich insbesondere an Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern. Sie verfügen üblicherweise über mehr Auslandstelefonie, das Datenvolumen kann oftmals auf mehrere Mitarbeiter aufgeteilt werden. Business Tarife werden als “Netto” angegeben, die Umsatzsteuer kommt also beim Preis noch dazu, kann dann aber von dir wieder als Vorsteuer abgezogen werden. Insbesondere größere Firmen bekommen üblicherweise individuelle Angebote von Mobilfunkbetreibern, die sich nicht über Tarifvergleiche nebeneinanderhalten lassen. Als Ein-Personen-Unternehmen profitierst du aber nur in geringem Ausmaß von den Vorzügen eines Business Tarifs.

Hier findest du Angebote von Businesstarifen:

Unlimitiert sprechen und surfen

Communication is key – Kommunikation ist für jeden Selbstständigen immens wichtig. Umso bedeutender ist es, dass du für deine Geschäftspartner und Kunden erreichbar bist. Hier solltest du unbedingt einen Tarif wählen, der unlimitierte Minuten beinhaltet. Dies ist meist die beste Variante, denn Gesprächsminuten sind sehr preisgünstig zu haben.

Beim Datenvolumen hingegen ist es sehr unterschiedlich. Brauchst du unlimitiertes Datenvolumen unterwegs? Hier kann es sich mitunter auszahlen zwei getrennte Tarife zu verwenden, einen für Telefonie und einen für das Datenvolumen. Mit einem Dual SIM Handy kein Problem – du steckst einfach beide SIM Karten ins Handy. Oder nutzt eine eSIM und eine physische SIM-Karte.

Bist du hingegen fest an deinem Standort und kannst deinen Handytarif vielleicht mit einem Internettarif vor Ort koppeln? Hier kannst du mitunter das Datenvolumen per WLAN vor Ort nutzen und brauchst kein großes mobiles Datenvolumen. Achte in unserem Tarifvergleich auf den Reiter „bestehende Verträge“. So entgeht dir kein Kombiangebot.

Ausland telefonieren

Generell sollte dein Tarif Roaming ermöglichen. Das bedeutet, dass du dein Handy auch im Ausland nutzen kannst. Ist Roaming deaktiviert, kannst du nur in Österreich telefonieren und SMSen. Datenroaming ermöglicht die Nutzung des Internets im Ausland.

Wenn du häufig von Österreich in die EU telefonieren musst, solltest du vor allem darauf achten, dass dein Tarif Minuten ins Ausland beinhaltet. Denn Auslandstelefonie ist sehr teuer. Im Reiter „Telefonie ins Ausland“ kannst du gezielt nach Tarifen mit Freiminuten ins Ausland wählen.

Hier geht es zu unserem Tarifvergleich.

Handys für Selbstständige

Du solltest dir gut überlegen, wofür du dein Handy einsetzt. Bist du viel draußen unterwegs und brauchst ein robustes Handy? Dann sind wohl die Outdoorhandys von CAT genau richtig. Musst du deine Outdoorschuhe gegen blankpolierte Budapester tauschen, sollte dein Handy auch den richtigen Eindruck vermitteln. Hier setzt du besser auf ein Flagship Handy von Samsung oder Apple.

Viele SIM Slots

Generell gilt: Achte darauf, dass es Dual SIM, Tri SIM oder gar Quad SIM – fähig ist. Das bedeutet nämlich, dass du nicht nur eine, sondern zwei oder mehr SIM Karten nebeneinander verwenden kannst. So kannst du zum Beispiel private und berufliche Kontakte besser trennen, verwendest aber dabei immer das gleiche Handy.

Bei uns sind Dual SIM Handys mittlerweile üblich, in Asien ist man bereits viel fortschrittlicher: Dort werden häufig drei oder mehr SIM Karten in einem Handy genutzt

Außerdem bietet dies die Möglichkeit nicht nur einen Tarif, sondern einen zusätzlichen Datentarif oder aber auch eine ausländische SIM zu verwenden. So kannst du nicht nur mit einer privaten Nummer erreichbar sein, sondern auch zusätzliches Datenvolumen zur Verfügung haben oder im Ausland günstiger telefonieren.

Dualband, Triband oder Quadband

Wo wir über das Ausland sprechen: Besonders wenn du dich in Übersee aufhältst, solltest du ein Smartphone verwenden, dass Triband oder Quadband - fähig ist. Hier können zu den üblichen Frequenzbändern des Dualbandes zu 900 MHz und 1800 MHz weitere Bereiche zu 800 MHz und 1900 MHz genutzt werden.

In Europa, Asien, Afrika und im pazifischen Raum wird das Dualband genutzt. Wenn du allerdings häufig nach Nord- oder Südamerika reist, solltest du ein Tribandhandy, oder ein weltweit einsetzbares Quadband-Handy verwenden.

Viele Handys unterstützen heute Quadbandtechnologie. Du findest aber auch mit einem Dualbandhandy immer Konnektivität.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Handytarife für Selbstständige

Was ist eine virtuelle Telefonnummer?

Eine virtuelle Telefonnummer sieht aus wie eine normale geografische oder nationale Telefonnummer. Wenn sie angerufen wird, wird sie über ein IN (Intelligent Network) zu deiner Telefonnummer weitergeschaltet. Der Vorteil an der virtuellen Telefonnummer liegt darin, dass man ohne die private Nummer preiszugeben, sowohl anrufen als auch angerufen werden kann.

Was sind Businesstarife?

Business Tarife richten sich insbesondere an Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern. Sie verfügen üblicherweise über mehr Auslandstelefonie, das Datenvolumen kann oftmals auf mehrere Mitarbeiter aufgeteilt werden. Business Tarife werden als “Netto” angegeben, die Umsatzsteuer kommt also beim Preis noch dazu, kann dann aber von dir wieder als Vorsteuer abgezogen werden. Insbesondere größere Firmen bekommen üblicherweise individuelle Angebote von Mobilfunkbetreibern, die sich nicht über Tarifvergleiche nebeneinanderhalten lassen. Als Ein-Personen-Unternehmen profitierst du aber nur in geringem Ausmaß von den Vorzügen eines Business Tarifs.

Hier findest du Angebote von Businesstarifen:

Welches Handy brauche ich als Selbstständiger?

Du solltest dir gut überlegen, wofür du dein Handy einsetzt. Bist du viel draußen unterwegs und brauchst ein robustes Handy? Dann sind wohl die Outdoorhandys von CAT genau richtig. Musst du deine Outdoorschuhe gegen blankpolierte Budapester tauschen, sollte dein Handy auch den richtigen Eindruck vermitteln. Hier setzt du besser auf ein Flagship Handy von Samsung oder Apple.

Brauche ich als Selbstständiger einen Businesstarif oder darf es auch ein Privatkundentarif sein?

Ein großes Argument für Privatkunden Tarife ist ihre Vielzahl - du kannst quasi jeden verfügbaren Tarif von allen Anbietern wählen. Die Tarife werden Brutto beworben und verrechnet, die Umsatzsteuer kannst du dir aber zurückholen, sofern du über eine Umsatzsteuer-ID verfügst. Die Tarife sind daher effektiv sogar 20% günstiger, als beworben. Du darfst diese Tarife im Rahmen des üblichen Gebrauchs auch für deine geschäftlichen Tätigkeiten verwenden. Verboten ist allerdings etwa, solche Tarife automatisiert zu nutzen, also beispielsweise zum Versenden von automatisierten SMS an deine Kunden.

Ein Nachteil ist, dass du auch beim Kundensupport als normaler Privatkunde geführt wirst. Üblicherweise haben Business-Kunden kürzere Reaktionszeiten und besonders ausgebildete Mitarbeiter. Wenn du darauf verzichten kannst, und dein Handy nur für “normale Zwecke” nutzt, stellen Privatkunden-Tarife eine günstige Möglichkeit dar. Wenn du allerdings spezielle Funktionen benötigst, wie etwa das kostenlose Telefonieren zu anderen Mitarbeitern in der Firma, bist du bei Business Tarifen besser aufgehoben.