Handy verloren oder gestohlen – was tun?

Meistens wird einem heiß und kalt gleichzeitig, sobald man bemerkt, dass das Handy fort ist. Leider hilft kein Fluchen und kein Weinen. 😭🤬 Und leider wächst auch kein Handybaum dort, wo du es „anbaust“. Was du im Verlustfall tun kannst, zählen wir dir in neun hilfreichen Tipps auf.


1. Ruhe bewahren ☮️

Ja, es ist unglaublich ärgerlich, aber du tust dir und allen in deiner Umgebung keinen Gefallen, wenn du herumbrüllst. Wir verstehen schon, du magst dich gar nicht beruhigen. Trotzdem: Atme tief durch und überlege zuerst, wo du es zuletzt gesehen hast.

Geh dort noch einmal hin und such alles ab. Eventuell fragst du auch bei einem Kellner oder in einem umliegenden Geschäft nach. Denn möglicherweise ist es dir nur aus der Tasche gefallen und jemand hat es dort abgegeben.

Idealerweise helfen dir Freunde. Lass dich dort, wo du glaubst es verloren zu haben, von einem Freund auf deinem Handy anrufen. So kannst du wohlmöglich hören, wo es liegt. Achte aber darauf, dass das Handy nicht seinen Akku leerklingelt.
Solltest du leichtsinnigerweise keine Displaysperre eingeschaltet haben, kannst du auch eine SMS mit deinen Kontaktdaten wie Namen, Adresse oder Standort und der Nummer deines Freundes (denn dich kann man ja gerade schlecht anrufen) senden lassen. Ein ehrlicher Finder kann dich so leichter kontaktieren.

2. Handy orten und Fernzugriff 📡

Du kannst auch versuchen dein Handy zu orten. Dafür musst du die Ortungsfunktion allerdings zuvor erlaubt haben. 🛰️ Samsung Handys und iPhones haben eigene Dienste, zusätzlich kannst du es auch über Google finden.

Hier hast du auch die Möglichkeit alle Daten auf deinem Handy zu löschen. Egal ob du das tust oder nicht – lösche NIEMALS dein Gerät aus deinem Account. Denn solange das Gerät noch mit einem Account verknüpft ist, kann ein Dieb das Smartphone nicht verwenden oder neu einrichten.

Samsung Handy orten

Der Hersteller Samsung bietet einen eigenen Dienst zur Handyortung an: Mit Find My Mobile kannst du dein Samsung Smartphone kostenlos orten, die Daten auf der Cloud sichern und löschen, und das Smartphone gegebenenfalls auch komplett sperren.

Dafür musst du über ein aktives Samsung-Konto verfügen, das meist beim ersten Start des Handys angelegt wurde. Du kannst diesen Dienst über die Samsung-Webseite oder App nutzen.

Android orten

Generell kannst du alle Android Handys auch über Google orten lassen – vorausgesetzt du hast die Ortung nicht deaktiviert und bist mit deinem Google-Konto angemeldet. Die Ortung aktivierst du entweder in den Einstellungen unter „Sicherheit und Standort“ oder unter Google – Mein Gerät finden. Aktiviere die Ortung mit hoher Genauigkeit.

Nun kannst du dein Handy entweder über Google.com, oder über ein anderes Handy orten:

  • Einstellungen oder Google-Einstellungen auswählen
  • Sicherheit, Google-Sicherheit oder Sicherheit & Standort auswählen
  • „Mein Gerät finden“ auswählen

Nun hast du die Auswahl zwischen „Gerät aus der Ferne orten“ und „Gerät aus der Ferne sperren und löschen“.

iPhone orten

Über die Apple iCloud lässt sich ein verlorenes iPhone leicht wiederfinden. Der Ortungsdienst ist kostenlos. Du benötigst dafür lediglich deine Apple-ID. Logge dich mit deiner Apple-ID in die iCloud und klicke auf „Mein iPhone suchen“.

Ortungs-Apps

Nicht nur über Samsung, Apple und Google lassen sich Handys orten, es gibt auch eine Unzahl von Apps, die eine Ortung möglich machen. Die Gründe dafür sind so zahlreich wie die Apps selbst und reichen von Familien-Schutzfunktionen bis Stalking-Apps.

Mehr Infos zum Thema findest du in unserem Ratgeber Handy orten.

3. SIM Karte sperren lassen 🔒

Wenn du dein Handy nicht orten kannst, ruf sofort bei deinem Mobilfunkanbieter an und lass deine SIM-Karte umgehend sperren. Bei vielen Anbietern kann man die SIM-Karte auch online oder per App selbstständig sperren. Üblicherweise ist der Sperrvorgang durch die Servicepauschale abgedeckt. Solltest du dein Handy zurückbekommen, kannst du die Sperre meist rückgängig machen oder bekommst eine neue SIM-Karte von deinem Anbieter.

Hier findest du alle Anbieter in Österreich. Wähle deinen aus. Im Reiter „Tipps“ findest du unter „Kontakt und Hilfe“ alle Kontaktmöglichkeiten.

Sobald die SIM-Karte gesperrt ist, kann ein Dieb das Handy weder zum Telefonieren noch zum Surfen verwenden. Dadurch könnten dir sonst hohe Kosten entstehen, etwa wenn eine teure Mehrwertnummer gewählt wird.

Aber Achtung: Eingehende Anrufe können auch trotz SIM-Sperre immer noch angenommen werden. Immerhin bleibt ein ehrlicher Finder damit erreichbar und kann dir sagen, wo sich dein Handy befindet.

4. Passwörter ändern 💬

Ändere aus Sicherheitsgründen sämtliche Passwörter. Hier sind besonders deine Bankingdaten, das Google- oder iCloud-Konto wichtig, genauso wie soziale Netzwerke und vor allem E-Mail-Accounts. Denn zu einem gestohlenen Handy möchtest du sicher nicht auch noch einen Identitätsdiebstahl oder gar Abbuchungen von deinem Konto riskieren.


5. Fundamt abklappern 🏢

Frag bei den Fundämtern nach. Am Land ist das Gemeindeamt die erste Anlaufstelle, auch beim Bezirksamt lohnt sich eine Nachfrage. In Städten gibt es meist ein eigenes Fundamt am Magistrat. Hier kannst du auch gleich eine Verlustanzeige machen.

In Wien findest du das zentrale Fundservice in der Siebenbrunnenfeldgasse 3 im 5. Bezirk. Du kannst entweder unter der Hotline +43 1 4000 8091 anrufen oder online danach unter fundamt.gv.at suchen. Neben dem zentralen Fundservice dient aber auch jedes Magistratische Bezirksamt als Fundamt. Bis ein Verlustgegenstand von einer Nebenstelle in die Zentrale kommt, dauert es aber mitunter ein paar Wochen.


6. Bei Öffis nachfragen 🚉

Gerade beim Hinsetzen und Wiederaufstehen rutscht einem oft das Handy aus der Hosentasche. Daher ist es auch sinnvoll, bei den Öffis nachzufragen.

  • ÖBB Lost&Found: Kontakt unter der Hotline +43 1 93000 9722 222 oder per Online-Anfrageformular.

  • Westbahn: +43 1 899 00

  • Wiener Lokalbahnen: +43 1 90 444

  • Dr. Richard: +43 1 33 100 355


7. Diebstahlsanzeige oder Verlustanzeige 👮

Für Verlustanzeigen ist Gemeindeamt, Magistrat oder das Fundservice der Stadt Wien zuständig – je nachdem wo du dich befindest. Für Diebstahlsanzeigen ist hingegen immer die Polizei zuständig.

In beiden Fällen benötigst du die IMEI um dein Handy zweifelsfrei identifizieren zu können. Die IMEI ist die Seriennummer deines Handys. Sie identifiziert dein Handy weltweit mit einer 15-stelligen Seriennummer. Dual-SIM-Handys besitzen zwei IMEI-Nummern. Wenn du dir deine IMEI nicht notiert hast, schau im Karton deines Handys nach: Dort steht die Nummer.

Die Ausstellung ist für ein Smartphone generell kostenlos. Es fallen aber Bundesverwaltungskosten von 2,10 Euro an, wenn du eine Bestätigung zum Beispiel für deine Handyversicherung benötigst. Achtung, wenn du eine Bestätigung nicht zur Vorlage bei einer bestimmten Stelle verlangst, fallen Gebühren von 14,30 Euro an.

8. Handyversicherung oder Haushaltsversicherung? ☂️

Einige Mobilfunkunternehmen und Versicherungsgesellschaften bieten mittlerweile auch spezielle Handyversicherungen an. Mitunter gibt es auch Zusätze zur Haushaltsversicherung, wenn du keine eigene Handyversicherung aber eine Hausratversicherung hast, erkundige dich daher idealerweise auch bei deiner Versicherung.

Wenn du hingegen eine eigene Handyversicherung hast, solltest du diese nun so schnell wie möglich kontaktieren. Ob sie zahlt oder nicht, kommt auf viele Faktoren an. Wenn du dein Handy etwa in der Jackentasche hattest, kommen die meisten für deinen Schaden nicht auf. War es in einer verschlossenen Tasche, zahlt sie hingegen meist.

Wurde es aber bei einem Einbruch gestohlen oder hat es dir jemand unter Zwang oder Gewalt weggenommen, greift hier in der Regel die Hausratversicherung auch ohne Zusätze. Ein Überfall muss allerdings so schnell als möglich der Polizei gemeldet werden.

9. Für die Zukunft 🪂

Wir hoffen, du bekommst dein Handy schadlos zurück. Für die Zukunft möchten wir dir noch den Ratgeber Handysicherheit ans Herz legen, damit dir ein Verlust oder Diebstahl möglichst nicht mehr passiert.

Solltest du dein Smartphone nicht mehr bekommen, kannst du dir von deinem Anbieter immerhin eine neue SIM-Karte ausstellen lassen und somit zumindest deine Nummer behalten. Wo es dein neues Lieblingshandy zum kleinsten Preis gibt findest du hier.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen

Auf dem Karton deines Smartphones findet sich die IMEI. Bei iPhones kannst du die IMEI unter Einstellungen-Allgemein-Info finden, bei Androids unter dem Menüpunkt Über das Telefon-Status. Oder du kannst *#06# im Telefonfeld deines Handys eingeben. Bei vielen Handys ist die IMEI auch auf dem Typenschild unter dem Akku zu finden.

Dein Handy ist wohl ein Dual-SIM-Handy und besitzt daher zwei verschiedene IMEI-Nummern.

Es gibt zahlreiche Klauseln, die dazu führen, dass deine Versicherung nicht greift, wenn nicht explizit dagegen versichert wird. Die üblichsten sind Diebstahl, Einbruch ohne Einbruchspuren, Verlust, fahrlässiges Verhalten, mutwillige Zerstörung, übliche Abnutzung, Reinigung, Wartung und Reparatur durch Händler, die nicht durch den Hersteller autorisiert sind, und Schäden innerhalb der Garantie oder Gewährleistung des Herstellers.

Über die iCloud lässt sich ein verlorenes iPhone leicht wiederfinden. Der Ortungsdienst ist kostenlos. Du benötigst dafür lediglich deine Apple-ID. Logge dich mit deiner Apple-ID in die iCloud und klicke auf „iPhone Suche“. Die Ortung funktioniert nur, wenn du sie zuvor erlaubt hast.

Dies funktioniert so:

  • Einstellungen auswählen
  • Apple-ID auswählen
  • iCloud auswählen
  • „Mein iPhone suchen“ auswählen und aktivieren

Auch Google weiß immer, wo du bist – vorausgesetzt du hast die Ortung nicht deaktiviert und bist mit deinem Google-Konto angemeldet. Die Ortung aktivierst du entweder in den Einstellungen unter „Sicherheit und Standort“ oder unter Google – Mein Gerät finden. Aktiviere die Ortung mit hoher Genauigkeit.

Nun kannst du dein Handy orten:

  • Einstellungen oder Google-Einstellungen auswählen
  • Sicherheit, Google-Sicherheit oder Sicherheit & Standort auswählen
  • „Mein Gerät finden“ auswählen Nun hast du die Auswahl zwischen „Gerät aus der Ferne orten“ und „Gerät aus der Ferne sperren und löschen“.

Auch der Hersteller Samsung bietet einen eigenen Dienst zur Handyortung an. „Find my Mobile“ ist kostenlos und ermöglicht dir das Handy zu orten, die Daten auf der Cloud zu sichern und zu löschen, und das Smartphone gegebenenfalls auch zu sperren. Dafür musst du über ein aktives Samsung-Konto verfügen, das meist beim ersten Start des Handys angelegt wurde. Du kannst diesen Dienst über die Samsung-Webseite oder App nutzen.

Ja, das ist möglich. Wie jede herkömmliche SIM-Karte, kannst du natürlich auch deine eSIM sperren lassen. Setze dich dafür mit deinem Anbieter in Verbindung.

Du kannst entweder bei deinem Mobilfunkanbieter anrufen und lass deine SIM-Karte sperren lassen oder sie über das Webportal oder per App selbstständig sperren. Üblicherweise ist der Sperrvorgang durch die Servicepauschale abgedeckt, es können aber Kosten entstehen.

Hier findest du alle Anbieter in Österreich. Wähle deinen aus. Im Reiter „Tipps“ findest du unter „Kontakt und Hilfe“ alle Kontaktmöglichkeiten.

Aber Achtung: Eingehende Anrufe können auch trotz SIM-Sperre immer noch angenommen werden.