RTR Zahlen 1. Quartal 2021: Anbieter wechseln liegt im Trend

verfasst am 2.9.2021
RTR Zahlen 1. Quartal 2021: Anbieter wechseln liegt im Trend

Große Portierungswelle: Es gab fast 75 Prozent mehr Portierungen. Die RTR veröffentlicht die Marktzahlen für das 1. Quartal 2021.

Rund 116.000 Österreicher nahmen im 1. Quartal 2021 beim Wechsel ihres Mobilfunkanbieters ihre Handynummer mit. Verglichen mit dem ersten Vorjahresquartal waren das um 50.000 Portiervorgänge mehr.

Österreichs Mobilfunkkunden sind kritisch, preissensitiv und wechselwillig! Unseren Analysen ergaben: Die starke Portierungswelle hin zu den Diskontern hat in den Monaten Februar und März stattgefunden. Grund dafür dürften Tarifänderungen gewesen sein.

Dr. Klaus M. Steinmaurer
Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Telekommunikation und Post

Gerade bei einseitigen Vertragsänderungen, etwa wenn eine Servicepauschale eingeführt oder deutlich erhöht wird, ist eine außerordentliche Kündigung möglich. Von diesem Sonderkündigungsrecht machen immer mehr Leute Gebrauch und wechseln zu einem günstigeren Anbieter.

Allerdings gibt es auch bei auslaufender Bindung oder Verträgen ohne Bindung stets die Möglichkeit zu einem besseren Tarif zu wechseln.

Du suchst einen neuen Handytarif? Vergleiche hier mit uns und finde deinen besten Tarif.

Aber meine alte Rufnummer?

Dabei muss niemand befürchten, die alte Rufnummer aufgeben zu müssen. Diese kann ganz einfach gegen eine Gebühr von 10 Euro zum neuen Anbieter portiert werden. Häufig bekommt man die Kosten vom neuen Anbieter rückerstattet.

Du möchtest mehr darüber wissen, wie du deine Nummer behalten kannst? Schau in unseren Ratgeber Handynummer behalten in 2 einfachen Schritten.

Mobilfunkmarkt wächst

Im ersten Quartal 2021 gab es 19,8 Millionen SIM-und M2M-SIM-Karten. Davon waren …

  • 13,14 Mio. aktivierte SIM-Karten. Dies sind um 2,2 Prozent mehr als im Vergleichsquartal des Vorjahres.
  • 2,3 Mio. SIM-Karten mit reinen Datentarifen, wie sie für Internet Cubes und mobile Datensticks verwendet werden.
  • 6,68 Mio. M2M-SIM-Karten für IoT-Anwendungen. Hier stieg die Anzahl im Vergleich zum 1. Quartal 2020 um 25 Prozent.

Mehr Breitbandanschlüsse

Generell gibt es bei Breitbandanschlüssen einen Aufwärtstrend. 12,97 Millionen Breitbandanschlüsse sind in Österreich laut RTR registriert. Gegenüber dem Vorjahr sind das rund 10 Prozent mehr Anschlüsse. Davon entfallen etwa 10 Mio. Breitbandanschlüsse auf Mobilfunknetze, die somit eine Steigerung von rund 11,5 Prozent aufweisen. Mit aktuell 2,6 Millionen Breitbandanschlüssen steigert sich das Festnetz um etwa 3 Prozent.

Du suchst einen neuen Internettarif? Hier findest du deinen besten Tarif.

Über die RTR

Die „Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH“ (RTR) steht zu 100 Prozent im Eigentum des Bundes. Ihre Kernaufgaben sind die Förderung des Wettbewerbs im Rundfunk-, Telekommunikations- und Postmarkt sowie die Erreichung der im KommAustria- und Telekommunikationsgesetz definierten Ziele. Alle Daten zum 1. Quartal 2021 findest du hier im RTR Telekom Monitor.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.