Wunschrufnummer

Eine Wunschrufnummer ist eine Nummer, die du dir auswählen kannst. Darunter fallen sowohl Nummern, die aus einer Liste wählbar, als auch die, die frei wählbar sind.

Wenn du deine alte Nummer hingegen mitnehmen möchtest, ist dies eine Rufnummernmitnahme . Üblicherweise erstattet dir dein Anbieter die Kosten für die NÜVI und ermöglicht dir damit, deine alte Telefonnummer in deinen neuen Vertrag mitzunehmen. Mehr Infos dazu in unserem Ratgeber Handynummer behalten.

Wunschrufnummer beantragen

Es kann gewissen Beschränkungen für Wunschrufnummern geben: Zum einen kannst du die Nummer nicht bekommen, wenn sie bereits vergeben wurde. Zum anderen kann dein Anbieter gewisse Richtlinien vorgeben, wie zum Beispiel die Vorwahl. Nicht bei allen Anbietern ist eine Wunschrufnummer möglich.

Rufnummer vom Anbieter

Bei vielen Anbietern bekommt man bei Vertragsabschluss eine Telefonnummer zugeteilt, bei manchen ist sie frei oder aus einer Liste wählbar. Eine frei wählbare Wunschrufnummer kann trotzdem bestimmten Richtlinien folgen, zum Beispiel bezüglich der Vorwahl, und vor allem noch verfügbar sein. Das heißt, wenn jemand anderer die Nummer schon hat, kannst du sie leider nicht mehr bekommen. Eine Wunschrufnummer musst du dir nicht gleich zu Beginn aussuchen, du kannst auch wesentlich später noch um eine ansuchen.

Kosten für Wunschrufnummer

Rufnummern sind meist nach verschiedenen einfach zu merkenden Mustern geordnet, die einprägsamer sind als herkömmliche Zufallsnummern. So werden Sie manchmal in unterschiedliche Kategorien zusammengefasst, meist sind sie in Silber, Gold und Platin eingeteilt. Eine Platinnummer wäre zum Beispiel sieben oder acht Mal die gleiche Ziffer.

Abhängig vom Anbieter fallen für eine selbst gewählte Wunschrufnummer zumeist Kosten an. Je nach Üblicherweise werden diese um 10 bis 200 Euro angeboten, so sie in die Kategorie Silber oder Gold fallen. Eine Platin-Wunschrufnummer kann hingegen für bis zu 1.000 Euro erhältlich sein. Für die genauen Kosten, erkundige dich bitte bei deinem Anbieter.

Nicht überall

Nicht bei jedem Anbieter gibt es die Option auf eine Wunschrufnummer. Gerade bei Mobilfunk-Discountern kann man sich üblicherweise keine Nummer aussuchen, diese wird einem zugeteilt.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema Wunschrufnummer

Gibt es Beschränkungen für meine Wunschrufnummer?

Ja, die kann es geben. Zum Einen, kannst du die Nummer nicht bekommen, wenn sie bereits vergeben wurde. Zum Anderen kann dein Anbieter gewisse Richtlinien vorgeben, wie zum Beispiel die Vorwahl.

Ich möchte meine alte Rufnummer behalten. Benötige ich nun eine Wunschrufnummer?

Nein, du kannst deine alte Rufnummer einfach auf deinen neuen Vertrag transferieren. Dafür benötigst du nur die NÜVI von deinem alten Anbieter.

Was kostet eine Wunschrufnummer?

Das ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Für gewöhnlich kostet die Wunschrufnummer aber immer eine gewisse Gebühr.