SIM Lock

SIM-Lock steht für Subscriber Identity Module, zu Deutsch Teilnehmeridentitätsmodul-Sperre. Dies bezeichnet eine Sperre für bestimmte SIM-Karten, Länder, Anbieter oder Netze. Das heißt meistens, du kannst ein Handy mit SIM-Lock nicht mit der SIM-Karte eines anderen Anbieters verwenden.

Nicht alle Anbieter verkaufen Handys mit SIM-Locks, viele bieten Handys ohne SIM-Lock, sogenannte „freie Handys“ an. Bei denen, die Geräte mit SIM-Lock vertreiben, kann diese gegen ein Entgelt meist aufgehoben werden. Dabei ist zum Teil für den Preis der Freischaltung entscheidend, wie lange der Vertrag gültig war und ob die Bindungsfrist bereits abgelaufen ist. Auch ein Entsperren durch andere als den Anbieter ist in Österreich legal. In anderen Ländern ist die Gesetzeslage sehr unterschiedlich. So ist eine Freischaltung in Ungarn komplett verboten und in den USA nur nach einer bestimmten Zeit erlaubt. In Finnland darf es dagegen gar keine SIM-Lock geben.

Für das Entsperren ist die IMEI Nummer wichtig. Diese ist zumeist unter dem Akku zu finden.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich

Häufige Fragen zum Thema SIM Lock

Ja, gegen ein Entgelt ist dies bei den meisten Anbietern möglich. Gelegentlich bieten auch Handy-Shops Freischaltungen gegen eine Gebühr an. Es gibt auch kostenlose Entsperranleitungen im Internet, doch hierbei könntest du dein Handy stark beschädigen.

Ja, in Österreich ist das Entsperren von Handys prinzipiell erlaubt. Mit dem Kauf deines Handys ist es dein Eigentum und du hast freie Verfügungsgewalt drüber.