Rufumleitung

Wenn du deine Gespräche nicht annehmen, sondern zu einem anderen Handy umleiten möchtest, gibt es die Möglichkeit der Rufumleitung. Zum Beispiel wenn du einen Anruf nicht entgegen nehmen willst oder kannst, aber möchtest dass ein anderer das tut. Auch um von einer alten Nummer auf eine neue Nummer weiterzuleiten, kann eine Rufumleitung verwendet werden.

Es gibt mehrere Varianten:

  • Immer weiterleiten: Dies bedeutet, dass jeder Anruf zu einer bestimmten Nummer weitergeleitet wird.

  • Weiterleiten, wenn besetzt: Dabei erfolgt eine Rufumleitung nur, wenn die eigene Nummer besetzt ist.

  • Weiterleiten, wenn keine Antwort: Hier wird der Anrufer umgeleitet, wenn nicht abgehoben wird, meist nach 15-20 Sekunden.

  • Weiterleiten, wenn nicht erreichbar: Eine Umleitung erfolgt nur, wenn das Telefon abgeschaltet ist oder keinen Empfang hat.

Achtung, Kosten für Telefonie entstehen dadurch sowohl für die, das heißt die Nummer, die weiterleitet, als auch für den Anrufer. Dabei werden immer die im Tarif festgelegten Gebühren zur Nummer berechnet, zu der du umleitest, als ob du sie anrufen würdest.

Einrichten der Rufumleitung

Eine Rufumleitung kann entweder über die Telefoneinstellungen oder per Tastencode (auch GSM-Code genannt) eingerichtet werden.

  1. Rufumleitung per Telefoneinstellung: Das ist von Handy zu Handy unterschiedlich. Bei den meisten Smartphones ist es unter „Anrufeinstellungen“ oder „weitere Einstellungen“ zu finden, im Menü dahinter versteckt sich die Rufumleitung meist hinter „Zusatzdienste“, „Sprachanruf“ oder „Rufumleitung“. Dort kann die gewünschte Rufumleitung in der gewünschten Variante eingegeben werden.

  2. Über Tasten- oder GSM-Code: Hierfür muss ein Code wie zum Anrufen eingegeben werden. Danach muss er bestätigt werden, dies erfolgt mit der grünen Anruftaste. Die Rufnummer ist die, zu der der Anruf weitergeleitet werden soll. Bei der Weiterleitung, wenn nicht abgehoben wird ist die Zeit in Sekunden einzugeben, es sind zwischen 5 und 30 Sekunden möglich.

Funktion Aktivieren Deaktivieren
Immer weiterleiten**21*Rufnummer##21#
Weiterleiten, wenn besetzt**67*Rufnummer##67#
Weiterleiten, wenn keine Antwort**61*Rufnummer# oder **61*Rufnummer*Zeit##61#
Weiterleiten, wenn nicht erreichbar**62*Rufnummer##62#
Alle Rufumleitungen löschen##004#

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema Rufumleitung

Wenn du einen Anruf nicht entgegen nehmen willst oder kannst, aber möchtest dass ein anderer das tut, ist eine Rufumleitung sinnvoll. Auch um von einer alten Nummer auf eine neue Nummer weiterzuleiten, kann eine Rufumleitung verwendet werden.

„Immer weiterleiten“ bedeutet, dass jeder Anruf zu einer bestimmten Nummer weitergeleitet wird. Bei „Weiterleiten, wenn besetzt“ erfolgt eine Rufumleitung nur, wenn die eigene Nummer besetzt ist. Bei „Weiterleiten, wenn keine Antwort“ wird der Anrufer umgeleitet, wenn nicht abgehoben wird, meist nach 15-20 Sekunden. Bei „Weiterleiten, wenn nicht erreichbar“ erfolgt eine Umleitung nur, wenn das Telefon abgeschaltet ist oder keinen Empfang hat.

Entweder unter den Telefoneinstellungen deines Handys oder mit dem GSM-Code ##004#, den du in dein Anruffeld eingibst und mit der grünen Anruftaste bestätigst.

Ja, die Gebühren den Anruf weiterzuleiten, zahlst du. Dabei werden immer die im Tarif festgelegten Gebühren zur Nummer berechnet, zu der du umleitest, als ob du sie anrufen würdest.