ISPA

Die ISPA ist die Dachorganisation der Internetwirtschaft Österreichs. Sie ist eine freiwillige Interessensvertretung im Bereich rund um das Internet. Besonderes Augenmerk legt sie auf die Nutzung digitaler Technologien, ganz besonders in Hinsicht als Grundlage für eine gesunde Wirtschaft und eine fortschrittliche Gesellschaft.

ISPA steht für Internet Service Providers Austria.

Österreichisches Internet

Die ISPA wurde 1997 von einigen österreichischen Internet Service Providern sowie der Universität Wien gegründet. Im Folgejahr erstellte sie die österreichische Domain-Verwaltung und Registrierungsstelle nic.at, die für Domains mit der Top-Level-Domain .at zuständig ist. Diese werden bereits seit 1988 genutzt, damals lag die Zuständigkeit aber noch bei der Uni Wien. Seit 2000 ist die nic.at in 100% Besitz der Internet Privatstiftung (IPA).

Nicht nur das Kürzel .at wird durch nic.at verwaltet, auch Domains mit .co.at (company) oder .or.at (organizational) unterstehen der Registrierungsstelle. Domains mit .ac.at (academic) können hingegen bei der Universität Wien beantragt werden. Sie werden aber nur für das universitäre oder schulische Umfeld vergeben. Auch .gv.at (governmental) hat eine Sonderstellung: Dieses Kürzel wird nur von behördlichen Domains genutzt und wird vom Bundeskanzleramt verwaltet.

Positives Internet

Die ISPA ist sich ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung sehr bewusst. So engagiert sie sich in besonderem Maße gegen Hass im Netz, gegen sexuelle Missbrauchsdarstellungen, oder für die Förderung der Online-Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche.

Mehr Infos zur ISPA: www.ispa.at

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif

Häufige Fragen zum Thema ISPA

Die ISPA ist die Dachorganisation der Internetwirtschaft Österreichs. Sie ist eine freiwillige Interessensvertretung im Bereich rund um das Internet. Besonderes Augenmerk legt sie auf die Nutzung digitaler Technologien, ganz besonders in Hinsicht als Grundlage für eine gesunde Wirtschaft und eine fortschrittliche Gesellschaft.

Die österreichische Domain-Verwaltung und Registrierungsstelle nic.at ist für Domains mit der Top-Level-Domain “.at” zuständig. Seit 2000 ist die nic.at in 100% Besitz der Internet Privatstiftung (IPA).

Nicht nur das Kürzel .at wird durch nic.at verwaltet, auch Domains mit .co.at (company) oder .or.at (organizational) unterstehen dieser Registrierungsstelle. Domains mit .ac.at (academic) können bei der Universität Wien beantragt werden. Sie werden aber nur für das universitäre oder schulische Umfeld vergeben. Auch .gv.at (governmental) hat eine Sonderstellung: Dieses Kürzel wird nur von behördlichen Domains genutzt und wird vom Bundeskanzleramt verwaltet.

Die ISPA wurde 1997 von einigen österreichischen Internet Service Providern sowie der Universität Wien als freiwillige Interessensvertretung im Bereich rund um das Internet gegründet. Im Folgejahr erstellte sie die österreichische Domain-Verwaltung und Registrierungsstelle nic.at, die für Domains mit der Top-Level-Domain .at zuständig ist. Diese werden bereits seit 1988 genutzt, damals lag die Zuständigkeit aber noch bei der Uni Wien. Seit 2000 ist die nic.at in 100% Besitz der Internet Privatstiftung (IPA).