Digitales Fernsehen

Digitales Fernsehen ist die Ausstrahlung von Fernsehprogrammen in digitalisierter Form. Im Gegensatz zum analogen Fernsehen werden die Signale für Bild und Ton hier in eine digitale Form gebracht. Digital fernsehen bedeutet daher, dass du mehr Programme bei besserer Bildqualität empfangen kannst.

Vorteile von Digitalfernsehen

Da das Digitalsignal komprimiert wird, können über die gleiche Bandbreite viel mehr Informationen gesendet werden. So ist mit digitalem Fernsehen eine bessere Bildqualität als beim alten Analogsignal möglich. Zudem können auch mehr Sender ihre Programme ausstrahlen.

Auch Kabelinternet wird so schneller: Da digitale TV-Kanäle weniger Frequenzen benötigen, bleiben mehr Frequenzen für die Internetverbindung.

Empfang von Digitalfernsehen

Für den Empfang des Digitalsignals benötigst du einen Digitalreceiver. Dieser kann sowohl ein eigenständiges Gerät oder bereits in den Fernseher als Tuner integriert sein.

Übertragung des Fernsehens

Für das Fernsehprogramm werden Bild und Ton aufgenommen. Diese werden in ein Signal umgewandelt, das durch elektromagnetische Wellen übertragen wird. Das Analogsignal übermittelt direkt, beim Digitalsignal wird es mittels Binärcode umgerechnet und gleichzeitig komprimiert.

Für das Terrestrische Fernsehen wird das Signal über Sendemasten ausgestrahlt. Beim Satellitenfernsehen übertragen es Satelliten aus der Umlaufbahn der Erde. Für Kabelfernsehen wird es per Koaxialkabel übertragen.

Ein Digitalreceiver kann das Signal über Kabel, Satellit oder Antenne (DVB-T) auffangen und wieder zurück in Bild und Ton wandeln.

Umstellung auf Digitales Fernsehen in Österreich

2006 wurde in Österreich das terrestrische Digitalsignal DVB-T eingeführt. Zwar blieb das Analogsignal parallel eine Zeit erhalten, wurde dann aber nach und nach abgeschaltet. Die Digitalisierung über Satellit erfolgte bereits 1997. Die Digitalumstellung bei Kabelfernsehen erfolgte hingegen erst spät, hier wurde das Analogsignal erst 2016 abgeschaltet.

Jetzt Fernseh Tarif finden

tarife.at findet den besten Fernseh Tarif für dich

Häufige Fragen zum Thema Digitales Fernsehen

DVB-T ist ein Übertragungsstandard für Terrestrisches-Fernsehen . Dabei steht die Abkürzung für Digital Video Broadcasting – Terrestial, zu Deutsch etwa „Digitale Videoübertragung – Antennenfernsehen“.

Nein, das Analogsignal wurde über Antenne, Satellit und Kabel eingestellt. Der Empfang ist nur noch über Digitalsignal möglich.

Beim Fernsehen handelt es sich um eine Übertragung durch elektromagnetische Wellen, die Daten für Bild und Ton beinhalten. Dabei kann mittels analogem oder digitalem Signal gesendet werden. Der Unterschied liegt darin, wie die Übertragung funktioniert. Im Gegensatz zum Digitalsignal ist das analoge Signal nämlich stufenlos und werden direkt übermittelt. Beim Digitalsignal wird es in einen Binärcode umgerechnet.

Für die Digitalisierung werden Bild- und Ton aber nicht nur umgewandelt, sondern dabei auch komprimiert. Darum kann über die gleiche Bandbreite viel mehr Information gesendet werden. So ist eine bessere Bildqualität als beim Analogsignal möglich und auch, dass mehr Sender ihre Programme ausstrahlen können.

Digitales Fernsehen ist die Ausstrahlung von Fernsehprogrammen in digitalisierter Form. Im Gegensatz zum analogen Fernsehen werden die Signale für Bild und Ton hier in eine digitale Form gebracht.

Da das Digitalsignal komprimiert wird, können über die gleiche Bandbreite viel mehr Informationen gesendet werden. So ist mit digitalem Fernsehen eine bessere Bildqualität als beim alten Analogsignal möglich. Zudem können auch mehr Sender ihre Programme ausstrahlen.

Für das Fernsehprogramm werden Bild und Ton aufgenommen. Diese werden in ein Signal umgewandelt, das durch elektromagnetische Wellen übertragen wird. Das Analogsignal übermittelt direkt, beim Digitalsignal wird es mittels Binärcode umgerechnet und gleichzeitig komprimiert.

Für das Terrestrische Fernsehen wird das Signal über Sendemasten ausgestrahlt. Beim Satellitenfernsehen übertragen es Satelliten aus der Umlaufbahn der Erde. Für Kabelfernsehen wird es per Koaxialkabel übertragen.

Ein Digitalreceiver kann das Signal über Kabel, Satellit oder Antenne (DVB-T) auffangen und wieder zurück in Bild und Ton wandeln.