PIN und PUK vergessen

PIN und PUK vergessen

Du hast deine PIN und deinen PUK vergessen. Oder vielleicht noch schlimmer, du hast die PIN drei Mal falsch eingegeben und damit dein Handy gesperrt? Keine Panik. Wir verraten dir, wie du wieder zu PIN und PUK kommst.

Was sind PIN und PUK?

PIN steht für Persönliche Identifikationsnummer, PUK für Personal Unblocking Key, zu Deutsch „persönlicher Entschlüsselungcode“. Beide sind Sicherheitscodes, die rein aus Zahlen bestehen.

Die PIN ist veränderbar und besteht meist aus vier Ziffern. Der PUK hingegen ist nicht zu ändern und besteht aus mindestens acht Ziffern. Du findest beide meist auf der Triple SIM – der großen Karte, aus der du deine SIM Karte herausbrichst.

Vorsicht: Gibst du die PIN drei Mal falsch ein, sperrt sich die SIM Karte und verlangt nach dem PUK. Gibst du den auch mehrfach falsch ein, verlangt sie entweder nach dem PUK 2 oder sperrt sich gleich dauerhaft.

Um einen SIM Lock zu entsperren, wird meist der PUK und der IMEI benötigt. Ein SIM-Lock sperrt die Verwendung des Geräts mit SIM-Karten anderer Anbieter, das heißt du kannst nicht jede beliebige SIM-Karte verwenden.

Hilfe, wie lautet mein PUK?

Man gibt seinen PIN dreimal falsch ein (oder setzt sich irgendwie besonders dumm auf das Handy), plötzlich verlangt das Handy einen PUK. Doch wo war der noch gleich? Keine Sorge, es gibt mehrere Möglichkeiten den PUK herauszufinden.

  • PUK in den Vertragsunterlagen finden In den Vertragsunterlagen findet sich der PUK. Häufig steht er auch auf der großen Karte, aus der du deine SIM Karte herausgebrochen hast. Die solltest du daher immer gut aufheben.

  • PUK in den Accountdaten finden Auch in der Onlinewelt deines Anbieters kannst du häufig die Vertragsdaten einsehen. Du findest sie in der App oder auf der Webseite deines Anbieters. Für das Login benötigst du meist dein Kundenkennwort.

  • PUK über Hotline Du kannst auch bei der Hotline deines Anbieters anrufen und nach dem PUK fragen. Dafür benötigst du dein Kundenkennwort und die Nummer deines aktuellen Reisepasses oder Personalausweises.

  • PUK über Handyshop Du kannst auch im Handyshop deines Anbieters vorbeischauen und dich dort mit einem Ausweis nach deinem PUK erkundigen.

Keinesfalls solltest du versuchen den meist achtstelligen PUK einfach zu erraten. Die Chancen dafür stehen eher schlecht. Außerdem sperrt sich nach mehreren Versuchen die SIM Karte komplett.

Sobald du den PUK eingegeben hast, wirst du nach einem neuen PIN Code gefragt. Gib diesen ein und schreib ihn dir zusätzlich in die Vertragsunterlagen, damit du nachsehen kannst, falls du ihn vergessen hast.

Jetzt Handytarife finden!

tarife.at findet den besten Handytarif für dich.

Wie viel benötigst du pro Monat?
Über den Autor
Geschrieben von Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Mag. Victoria Breitsprecher, MA
Victoria ist technische Redakteurin bei tarife.at. Sie bringt hochkomplizierte, technische Begriffe in eine verständliche Sprache. Unterstützung bekommt die Technik-Liebhaberin von ihrem Büro-Hund, Herr Baron 🐶.

Häufige Fragen zum Thema PIN und PUK vergessen

Was ist der Unterschied zwischen PIN und PUK?

Der Unterschied zwischen PIN und PUK ist, die PIN ist veränderbar, der PUK nicht. Wenn du deinen PIN dreimal falsch eingibst, benötigst du den PUK um die SIM-Karte wieder zu entsperren. Dabei darf der PUK nicht beliebig oft eingegeben werden. Nach mehreren Fehlversuchen bleibt die SIM-Karte dann unwiderruflich gesperrt, es sei denn es gibt einen PUK2.

Was ist der Unterschied zwischen der PIN für die SIM-Karte und der PIN fürs Mobiltelefon?

Die PIN für deine SIM-Karte entsperrt nur die SIM-Karte, die andere entsperrt das Handy selbst. Wenn zum Beispiel jemand dein Smartphone stielt, aber nur deine SIM-Karte per PIN gesperrt ist, könnte der Dieb die SIM-Karte austauschen und dein Handy verwenden. Außerdem hätte er Zugriff auf alle Bilder. Wenn dein Handy gesperrt ist, aber du den PIN für die SIM-Karte deaktiviert hast, kann er die SIM-Karte in ein andere Handy geben und dann darauf auf deine Kosten telefonieren. Daher empfehlen wir von tarife.at sowohl für das Mobiltelefon, als auch für die SIM-Karte immer eine PIN (oder eine andere Verschlüsselung) aktiviert zu haben.

Wofür steht PIN und PUK?

PIN steht für personal identification number oder zu Deutsch persönliche Identifikationsnummer. PUK steht für Personal Unblocking Key, zu Deutsch persönlicher Entschlüsselungcode.

Wofür benötige ich eine PIN?

PINs sind Sicherheitscodes. Sie werden dazu verwendet um Handys oder SIM-Karten vor Zugriff von Fremden zu schützen.

Was ist eine Triple SIM?

Triple SIM-Karten sind SIM-Karten im Multiformat. Sie haben Stanzungen in verschiedenen Größen. So kann die SIM-Karte immer im passenden Format herausgebrochen werden. Achtung: Triple SIM-Karten sind nicht mit Tri SIM Handys zu verwechseln. Während eine Triple SIM Karte eine SIM mit mehreren Rahmen ist, handelt es sich bei Dual und Tri SIM um die Möglichkeit mehrere SIM-Karten gleichzeitig in einem einzigen Handy zu verwenden.

Eine Triple SIM funktioniert, weil SIM-Karten im Grunde aus einem Chip mit einer Plastikumhüllung bestehen. Früher waren sie noch kreditkartengroße Full Size Karten. Auch heute werden sie häufig noch in der Größe geliefert, bieten aber Stanzungen, um die Karte auch in Mini-, Mikro- oder Nano-Größe herauszubrechen. Diese drei Größen sind noch immer die gängigsten für Handys, Tablets und Surfsticks.